Microsoft Windows Server 2003 – Supportende am 14. Juli

MS_Partner_Logo

Nachdem der Mainstream Support für den Microsoft Windows Server 2003 bereits vor einigen Jahren ausgelaufen ist, endet am 14. Juli 2015 auch der Extended Support. Durch die Einstellung des Supports werden die Risiken in Ihrem Unternehmen erhöht, wenn Sie den Windows Server 2003 auch nach Supportende weiter einsetzen. Es erscheinen keine weiteren Patches oder Updates und auch kritische Fehler und Sicherheitslücken werden nicht mehr behoben. Modernisieren Sie jetzt auf den Windows Server 2012 R2 und profitieren Sie von neuen Möglichkeiten. Unter anderem durch die bereits in Windows Server 2012 R2 integrierte Virtualisierung, Notfallwiederherstellung und kosteneffizienter Speicherung auf Standard-Hardware.

Software-Express empfiehlt Windows Server 2012

Die perfekte Lösung für Ihr Unternehmen: Egal ob OnPremise, Cloud oder Hybrid-Lösung – alles ist möglich

Den Windows Server 2012 R2 gibt es in vier unterschiedlichen Editionen. Die Datacenter und Standard Editionen bieten die gleiche Funktionalität und Unterscheiden sich lediglich in der Lizenzierung. Beide Editionen bieten eine prozessorbasierte Lizenzierung für je 2-Prozessoren pro Lizenz und benötigen zusätzlich Zugriffslizenzen (CALs) für alle auf den Server zugreifenden Benutzer und Geräte.

  • Datacenter Edition für virtualisierte private Cloud Umgebungen
  • Standard Edition für nicht oder nur leicht virtualisierte Umgebungen
  • Essentials Edition für kleine Unternehmen mit bis zu 25 Nutzern auf einem Server mit maximal 2 Prozessoren
  • Foundation Edition für kleine Unternehmen mit bis zu 15 Nutzern auf einem Server mit maximal einem Prozessor (nur OEM)

Gerne beraten Sie auch unsere Microsoft Lizenz-Experten Stefan Barth (07031-79433-490) und Benjamin Würfel (07031-79433-370) bei der Wahl des richtigen Nachfolgeprodukts und Lizenzmodells.

10% Rabatt Promotion

Beachten Sie auch die aktuelle Promotion von Microsoft mit 10% Rabatt auf Windows Server 2012 Editionen. Diese läuft noch bis 20. Juni 2015.

Was bedeutet das Supportende für Sie?

Das Ende des Mainstream Supports bedeutet, dass für die betroffenen Produkte keine Weiterentwicklungen und Funktionserweiterungen veröffentlicht werden. Kritische Fehler und Sicherhheitslücken werden aber nach wie vor durch Patches oder Hotfixes behoben. Hiervon sind auch einige aktuelle Microsoft Produkte bereits betroffen (beispielsweise Windows 7 oder Windows Server 2008), können aber gefahrlos weiter genutzt werden.

Mit dem Ende des Extended Supports gibt es allerdings auch keine Updates und Hotfixes für das Produkt mehr. Auch kritische Sicherheitslücken werden nicht mehr behoben. Hier empfiehlt es sich schnell zu handeln.

Eine Übersicht für welche Microsoft Produkte 2015 der Mainstream-, bzw. Extended-Support dieses Jahr endet finden Sie in unserem Artikel.

  • Erhöhte Sicherheitsrisiken – Es werden keine Sicherheitspatches und -updates mehr bereitgestellt. Die Server sind anfällig für böswillige Angriffe. Ihre Daten, die Daten Ihrer Kunden und Ihr geistiges Eigentum sind in Gefahr.
  • Fehlende Konformität – Unternehmen, die bestimmte Vorschriften wie Sarbanes-Oxley (SOX), HIPAA und PCI erfüllen müssen, drohen empfindliche Strafen und Bußgelder. Unternehmen, die Kreditkarten akzeptieren, verlieren möglicherweise ihre Handelsprivilegien, wenn sie mit einem nicht unterstützten Betriebssystem arbeiten.
  • Datenverlust – Wichtige Daten sind gefährdet. Die FEMA schätzt, dass bis zu 70 % der kleinen und mittleren Unternehmen, bei denen es zu einem katastrophalen Datenverlust kommt, binnen zwölf Monaten pleitegehen.
  • Anwendungsfehler Wenn das Betriebssystem nicht mehr funktioniert, lassen sich Anwendungen möglicherweise nicht wiederherstellen. Anwender haben keinen Zugriff mehr auf die Werkzeuge, die sie zum Arbeiten benötigen, und der Betrieb steht still.
  • Explodierende Betriebskosten – Ältere Server sind teurer im Betrieb und in der Wartung. Sie fallen öfter aus, verbrauchen mehr Strom, erzeugen mehr Wärme und benötigen mehr Platz als moderne Server-Lösungen.
Author: Software-Express Team | Veröffentlicht: 03. Juni 2015 | Aktualisiert: 24. September 2015

Kommentare