Microsoft Exchange Server 2013 Editionen und Lizenzierung

Stand: 16. Dezember 2015

MSLogoAllSpec_200px

Der Microsoft Exchange Server 2013 bietet Funktionen, wie E-Mail Versand, Aufgabenplanung oder Kalenderfunktionen. Die Lizenzierung des Microsoft Exchange 2013 Servers für bestimmte Aufgaben ist nicht immer einfach verständlich. Der Microsoft Exchange Server wird nach dem Client-/Server-Modell lizenziert. Hierbei wird der Server und die auf den Server zugreifenden Clients lizenziert. Die Funktionalität des Servers wird anhand der Zugriffslizenz bestimmt, die Edition des Servers bietet Ihnen die Möglichkeit mehrere Mailboxdatenbanken zu nutzen. Im Artikel zeigen wir was bei der Lizenzierung von Exchange zu beachten ist und was bei Open-Lizenzen sonst noch zu beachten ist.

Microsoft Open License

Im Microsoft Volumenlizenzprogramm Open License können Sie ab einer Bestellmenge von fünf Lizenzen einkaufen (Open-NL). Ab einer Bestellmenge von 500 Punkten in einer Produktgruppe erhalten Sie einen Rabatt (Open-C). Den genauen Punktewert finden Sie in der Microsoft Produktliste, unsere Microsoft Lizenzspezialisten beraten Sie hierbei gerne. Behörden (Open-D) und Bildungseinrichtungen (Open-E) erhalten Sonderkonditionen.

Die Lizenzen können optional mit einem zweijährigen Software-Wartungsvertrag (SA – Software Assurance) bestellt werden. Mit SA erhalten Sie kostenlose Upgrades auf die aktuellste Produktversion und weitere Vorteile anhänging vom Produkt. Mehr Informationen zur Software Assurance finden Sie in unserem Artikel.

Serverlizenz

Der Exchange-Server muss für jede eingesetzte Instanz (Installation des Exchange-Servers) lizenziert werden. Die Exchange Server-Lizenz gibt es in zwei Editionen, diese unterscheiden sich in der Anzahl der unterstützten Mailboxen, die Funktionalität des Servers wird über die Zugriffslizenzen (CALs) bestimmt:

  • Standard Edition: Geeignet für die Mailboxanforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen. Auch für größere Exchange-Bereitstellungen geeignet, solange nicht mehr als 5 Mailboxdatenbanken benötigt werden.
    Bezeichnung
    Microsoft Exchange Server 2013 Standard Edition x64; Neulizenz; Open-NL
    SKU: 312-04261
    Microsoft Exchange Server 2016 Standard; Neulizenz inkl. Software Assurance; Open-NL
    SKU: 312-02201
  • Enterprise Edition: Ausgelegt für größere Unternehmen die mehr als 5 Mailboxdatenbanken benötigen. Hier werden 1-100 Mailboxen (mit dem Exchange Server 2013 RTM Cumulative Update 2) unterstützt.
    Bezeichnung
    Microsoft Exchange Server 2013 Enterprise Edition x64; Neulizenz; Open-NL
    SKU: 395-04469
    Microsoft Exchange Server 2016 Enterprise; Neulizenz inkl. Software Assurance; Open-NL
    SKU: 395-02467

Client Access Licence (CAL)

Jeder Anwender oder jedes Endgerät, das auf den Exchange Server zugreift benötigt eine Zugriffslizenz (CAL). Die CALs gibt es in den Varianten User CAL (für den Zugriff eines lizenzierten Benutzers) und Device CAL (für den Zugriff eines lizenzierten Gerätes). Mit der entsprechenden CAL kann der Nutzer (User CAL)/ das Gerät (Device CAL) auf alle Exchange Server innerhalb der Domäne zugreifen. Die Funktionalitäten des Exchange-Servers werden über die Art der CAL bestimmt. Für beide Exchange Server-Editionen gibt es CALs in folgenden Varianten (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Server-Edition):

  • Standard CAL: Wird immer für den Zugriff auf einen Exchange Server benötigt.
    Bezeichnung
    Microsoft Exchange Server 2013; Device CAL; Open-NL
    SKU: 381-04313
    Microsoft Exchange Server 2016; Device CAL; inkl. Software Assurance; Open-NL
    SKU: 381-03106
    Microsoft Exchange Server 2013; User CAL; Open-NL
    SKU: 381-04315
    Microsoft Exchange Server 2016; User CAL; inkl. Software Assurance; Open-NL
    SKU: 381-03107
  • Enterprise CAL: Wird als Add-On zur Standard CAL erworben und bietet zusätzliche Funktionalitäten. (siehe Übersicht der CAL-Funktionen)
    Bezeichnung
    Microsoft Exchange Server 2013; Enterprise Device CAL; Open-NL
    SKU: PGI-00620
    Microsoft Exchange Server 2016; Enterprise Device CAL; inkl. Software Assurance; Open-NL
    SKU: PGI-00423
    Microsoft Exchange Server 2013; Enterprise User CAL; Open-NL
    SKU: PGI-00622
    Microsoft Exchange Server 2016; Enterprise User CAL; inkl. Software Assurance; Open-NL
    SKU: PGI-00426
  • External Connector: Ermöglicht den Zugriff von externen Nutzern (Partner, Lieferanten oder Kunden) mit einer unbegrenzten Anzahl von Clients und eignet sich daher für Unternehmen, die eine unbekannte oder schwankende Anzahl CALs für externe Zugriffe benötigen. Zugriffe, die mit einer External Connector Lizenz abgedeckt sind, benötigen keine zusätzliche Standard CAL. Die External-Connector-Lizenz gilt dabei nur für den Zugriff von Nicht-Mitarbeitern (Partner, Lieferanten oder Kunden). Für interne Zugriffe müssen die normalen Standard CALs erworben werden. Bei der Lizenzierung wird für jeden Exchange-Server eine External Connector Lizenz benötigt.
Zusätzliche Vorraussetzungen für die Nutzung des Exchange Server

Der Microsoft Exchange Server läuft nur auf Servern mit dem Windows Server. Sie haben die Wahl zwischen der Windows Server Standard-Edition und der Enterprise / Datacenter-Edition.

Die Enterprise oder Datacenter Edition verfügen zusätzlich über die Hochverfügbarkeitsoptionen für beide Exchange Editionen (Mailbox Resiliency, bestehend aus den Funktionen Local Continuous Replication, Standby Continuous Replication und Cluster Continuous Replication).

Für den Zugriff auf den Windows Server wird eine Zugriffslizenz benötigt. Wenn der Zugriff noch nicht lizenziert ist, benötigen Sie also für jede Exchange Server CAL auch eine Windows Server CAL.

Die Installation von Exchange 2013 wird auf Computern, die imWindows Server Core-Modus ausgeführt werden, nicht unterstützt. Der Computer muss die vollständige Installation von Windows Server ausführen. Wenn Sie Exchange 2013 auf einem Computer installieren möchten, der im Windows Server Core-Modus ausgeführt wird, müssen Sie den Server über einen der folgenden Schritte in eine vollständige Installation von Windows Server umwandeln:

  • Windows Server 2008 R2 Installieren Sie Windows Server neu, und wählen Sie die Option Vollständige Installation aus.
  • Windows Server 2012 R2 oder Windows Server 2012 Wandeln Sie Ihren im Windows Server Core-Modus ausgeführten Server mithilfe des folgenden Befehls in eine vollständige Installation um.

Funktionen der Exchange 2013 CALs

Bei den Exchange Server werden viele Funktionen über die CALs gesteuert. Diese sind, trotz des gleichen Namens, nicht an die Exchange Editionen Standard und Enterprise gekoppelt. Sie können also auch einen Exchange Standard Server mit einer Enterprise CAL betreiben oder einen Enterprise Server mit einer Standard CAL. Bei der Enterprise CAL ist zu beachten, dass die als Add-On zusätzlich zu einer Standard CAL erworben wird.

Funktion Standard CAL Standard und Enterprise CAL
E-Mail, Kalender, Kontakte und Aufgaben
Outlook Web App
Umfassende Oberfläche für Outlook-Posteingang einschließlich erweiterter Unterhaltungsansicht und E-Mail-Info
Apps für Outlook und Outlook Web App
Websitepostfächer
Funktionen für rollenbasierte Zugriffssteuerung
Partnerkalenderfreigabe
Exchange ActiveSync Mobile Access
Exchange ActiveSync Mobile Management-Richtlinien Standard Erweitert
Journaling-Dateisystem Pro Datenbank Pro Anwender / Verteilerliste
Journalentschlüsselung
Voicemail mit Unified Messaging
Aufbewahrungsrichtlinien Voreingestellt Benutzerdefiniert
Compliance Archiv
Regelkonformes Archiv
Durchsuchen mehrerer Postfächer
Schutz vor Datenverlust
Datenschutz und Datenkontrolle (Information Protection and Control, IPC): Transportschutzregeln, Outlook-Schutzregeln, IRM-Suche (Information Rights Management, Verwaltung von Informationsrechten)

Kommentare

1
Janus Seddig |

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich versuche seit mehr als einer Stunde herauszufinden was mich die Exchange Software kosten würde. Leider ohne Erfolg :(

Wir sind ein kleines Unternehmen mit 50 Mitarbeitern, also meine Frage an Sie was kostet mich der Umzug von unserem jetzigen Ken Server auf ein MS Exchange Server? Ach ja wir benötigen auf jeden Fall User Lizenzen da unsere Mitarbeiter Ihre Emails auch vom Smartphone abholen.
Evtl. noch wichtig, wir haben 2 Standorte also auch 2 Server

MfG Janus Seddig


2
Stefan Barth |

Sehr geehrter Herr Seddig,

es gibt hier mehrere Lizenzierungsalternativen. Ich empfehle daher eine kurze Beratung per Telefon oder E-Mail.

Sie können mich unter Tel.: 07031-79433-490 oder E-Mail: stefan.barth@software-express.de direkt kontaktieren. Anschließend erstelle ich Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth