Am 7. April 2009 hat IBM eine weitere Vereinfachung im Bereich der Lizenzierung vorgenommen sowie weiteren Support angekündigt. Die Ankündigung umfasst im wesentlichen drei Punkte:

  • Erweiterung der Sub-Capacity Lizenzierung auf die meisten auf PVU Basis lizenzierten Produkte
  • Vereinfachung des Produktangebotes und der Lizenzverwaltung durch einheitliche Artikelnummern für Sub-Capacity als auch für Full-Capacity Lizenzierungen
  • Anwendbarkeit von zusätzlichen Virtualisierungstechnologien für x86 Server:
    • Citrix Xen Server 4.1 und 5.0 für Single Server, resource pool (Servergruppen mit XenCenter 5.0) und XenMotion (Mobility)
    • Microsoft Hyper-V Server 2008 und Windows Server 2008 Hyper-V für Single Server, Cluster und Quick Migration (Mobility)
    • Red Hat Enterprise Linux 5 (Xen) für Single Server
    • VMware Server 2.0 für Single Server
    • Unterstützung für definierte BIOS Einstellungen und Betriebssystem Kommandos für x86 Server die Prozessor Kern Ressourcen einschränken

In Q3 plant IBM die Unterstützung für folgende IBM PowerVM Virtualisierungstechnologien innerhalb des IBM License Metric Tools (ILMT):

  • PowerVM Shared Dedicated Processor Partition für AIX V5.3 und V6.1
  • PowerVM Live Partition Mobility für AIX V5.3 und V6.1
  • IBM AIX V6.1 Workload Partitions Manager (System WPAR)
  • AIX V6.1 Live Application Mobility

Außerdem in Q3 ist die Unterstützung für folgende VMware Virtualisierungstechnologien innerhalb des IBM License Metric Tool (ILMT) geplant:

  • VMware Single Server Support für VMware ESX 2.5, 3.0, und 3.5
  • VMware Server Farm Support für VMware ESX 2.5
  • VMware Cluster (mit VirtualCenter 2.0 und 2.5) Support für VMware
    ESX 3.0 and 3.5
  • VMware Single Server Support für VMware Server 1.0
  • Support VMotion Mobility functionality für VMware ESX 2.5, 3.0, und 3.5
  • Support für VMware ESXi 3.5 inkl. Single Server, Cluster, und VMotion

In H2 2010 plant IBM die Unterstützung für folgende x86 Virtualisierungstechnologien innerhalb des IBM License Metric Tool (ILMT):

  • Citrix Xen Server 4.1 und 5.0 für Single Server, Resource Pool (Servergruppen mit XenCenter 5.0) und XenMotion (Mobility)
  • Microsoft Hyper-V Server 2008 und Windows Server 2008 Hyper-V für Single Server, Cluster, und Quick Migration (Mobility)
  • VMware Server 2.0 für Single Server
  • Unterstützung für definierte BIOS Einstellungen und Betriebssystem Kommandos für x86 Server die Prozessor Kern Ressourcen einschränken
Weitere Informationen: