Symantec Gold Partner Logo

Wir werden immer wieder gefragt, wie Symantec Backup Exec auf eine bestimmte Version gebracht werden kann. Meistens ist man daran interessiert, auf eine neuere Version zu wechseln. Nicht selten werden jedoch auch ältere Versionen benötigt. Angenommen Sie haben eine funktionierende Backup-Umgebung basierend auf 10er Versionen, benötigen aber einen zusätzlichen Agenten. Beispielsweise einen Backup Exec Agent für Microsoft Exchange. Und Sie kennen auch einen der wichtigsten Leitsätze der IT-Branche: “Never touch a running system!”. Statt Ihre ganze Umgebung auf die neuen 12er Versionen “anzuheben”, wollen Sie lieber einen 10er Exchange Agent kaufen. Aber wie? Den gibt es ja nicht mehr? In diesem kleinen Artikel gebe ich Ihnen Antworten zu den häufigsten Upgrade/Downgrade Fragen bei Symantec Backup Exec.

Symantec Backup Exec Upgrades

Der klassische Fall ist sicherlich das Update auf eine neue Version. Bevor ich auf die Alternativen eingehe, müssen wir uns kurz über die unterschiedlichen Lizenzierungsmöglichkeiten unterhalten.

  • Backup Exec als OEM: Manchmal wird Backup Exec zusammen mit Datensicherungs-Hardware als OEM-Version verkauft. OEM-Versionen sind üblicherweise sehr günstig oder sogar kostenlos. Dafür unterliegen Sie lizenzrechtlichen Einschränkungen wie beispielsweise keine Agents oder Optionen, kein Support durch Symantec, keine Maintenance etc.
  • Boxen: Bei Boxen kaufen Sie Backup Exec in einer Verpackung, die Sie schön in Ihren Bücherschrank stellen können. Dabei ist das Lizenzpapier, ein kleines Handbuch und auch Installationsmedien. Ob Sie das Buch und die CDs jemals brauchen, sei dahin gestellt. Das Lizenzpapier geht aber erfahrungsgemäß im Laufe der Zeit verloren oder man muss es jahrelang sorgfältig verwalten und aufbewahren. Für den professionellen Einsatz im Rechenzetrum oder in der IT-Abteilung sind Boxen ungeeignet.
  • Symantec Lizenzprogramme: Das ist der Weg, den Sie immer gehen sollten. Nehmen Sie bereits ab der ersten Lizenz an einem Symantec Lizenzprogramm teil. Hier haben Sie alle Optionen, erhalten die neusten Patches und Releases per Download und werden bei Symantec wahrgenommen. Auch der Verlust eines Lizenzpapiers ist unkritisch. Symantec kennt Sie und hilft Ihnen.

Zurück zum Thema Updates. Zunächst gilt, dass Sie von jeder beliebigen Vorgängerversion in einem Schritt auf die aktuelle Version updaten können. Haben Sie z.B. noch VERITAS Backup Exec dann können Sie mit dem gewöhnlichen Update auf die neuste Version Symantec Backup Exec 12.5 wechseln.

  1. Update von Boxen: Sie können zu Ihrer Box-Version auch ein Update als Box erwerben. Tun Sie es aber nicht. Nutzen Sie lieber die Gelegenheit, um in das Lizenzprogramm zu wechseln. Angenommen Sie haben VERITAS Backup Exec 9.1 als Box. Sie kaufen dann einfach ein Symantec Backup Exec Update aus dem Lizenzprogramm. Damit sind Sie im Lizenzprogramm und profitieren uneingeschränkt von allen Vorteilen. Wenn Sie es richtig gut machen wollen, dann den Update inkl. Maintenanc nehmen. Aber darauf komme ich später zurück.
  2. Update von OEM-Versionen: Auch mit OEM-Versionen können Sie meistens, wie bei den Boxen, mit einem Update ins Lizenzprogramm wechseln. Das ist die perfekte Gelegenheit eine günstige OEM-Version in eine vollwertige Backup Exec Lizenz zu verwandeln. Wenn Sie unsicher sind, ob dies auch mit Ihrer OEM-Version geht, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.
  3. Update bei Lizenzen: Dies ist der einfachste Fall. Wenn Sie eine gültige Maintenance haben, dann kostet Sie ein Upgrade gar nichts. Wenn nicht, dann eben das Update bestellen und fertig, egal von welcher Vorgängerversion sie kommen.

Maintenance oder manueller Update

Ein paar Worte möchte ich über die Maintenance verlieren. Ich möchte nicht generell den Abschluss von Maintenance empfehlen. Sicher gibt es auch Situationen, wo sich die Maintenance nicht lohnt. Meistens profitiert man aber durch die vereinfachte Budget-Planung, die Sicherheit durch Support und die Möglichkeit, immer die neusten Versionen einsetzen zu können. Backup ist ein wichtiges und dynamisches Thema. Ihr Office Paket können Sie viele Jahre unverändert benutzen, Ihr Backup- und Recovery-System aber nicht. Hier sind häufigere Updates notwendig. Und bitte sparen Sie nicht am falschen Ende und nehmen die Maintenance nur für einen Teil Ihrer Lizenzen. Das führt unweigerlich ins Chaos und Sie werden es auf Sicht bereuen.

Maintenance lohnt sich rein finanziell gegenüber dem manuellen Update, wenn sie alle 4 Jahre Ihre Backup-Infrastruktur auf den neusten Stand bringen. Selbst wenn Sie 5 oder 6 Jahre warten und in dieser Zeit nur einen einzigen Support-Case aufmachen, lohnt sich die Maintenance. Ohne die Wartung kostet ein Case bzw. Incident über 100,00 Euro. Mit Wartung kostet es nichts!

Ich denke Sie haben meine Botschaft verstanden:

Bei Symantec Backup Exec Updates immer in das Lizenzprogramm wechseln und das Update immer mit Maintenance nehmen! Dies gilt selbstverständlich auch für Neulizenzen.

Symantec Backup Exec Downgrades

Nun, es gibt aber auch den umgekehrten Fall. Man hat eine ältere Backup Exec Umgebung und möchte diese erweitern, ohne auf eine neue Version umzusteigen. Vielleicht finden Sie noch irgendwo auf dem grauen “Versteigerungsmarkt” oder bei Gebrauchthändlern die passende Box. Das ist aber beschwerlich, rechtlich teilweise bedenklich und oft gibt es die benötigte Lizenzen einfach nicht mehr. Wenn die Version nicht allzu alt ist, gibt es aber einen einfacheren, rechtlich einwandfreien und oft sogar günstigeren Weg. Der Erwerb einer aktuellen Version aus dem Lizenzprogramm mit Downgrade-Recht.

Wenn Sie Lizenzen aus dem Lizenzprogramm erwerben, dürfen Sie statt der aktuellen Version auch eine Vorgängerversion installieren. Die darf jedoch nicht älter als zwei Major-Upgrades zurück liegen. Also aus 12.x geht 10.x. Version 9.x geht leider nicht mehr. Eine Lizenz aus dem Lizenzprogramm mag zunächst teurer als eine alte Lizenz vom Versteigerungsmarkt erscheinen, ist sie aber oft nicht. Sollten Sie nämlich später auf die aktuelle Version wechseln, dann kostet Sie das nichts mit der aktuellen Lizenz inkl. Downgrade-Recht. Die ersteigerte Lizenz müssten Sie dagegen kostenpflichtig aktualisieren.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage nach der eigentlichen Software. OK, die können Sie bei Symantec herunterladen, aber Ihr aktueller Freischalt-Key gilt dann nicht. Bei Symantec müssen Sie nun nachweisen, dass sie im Besitz einer Lizenz mit Downgrade-Recht sind und dass Sie nicht beide Versionen, also die neue und die alte Software gleichzeitig installieren und einsetzen werden. Das kann manchmal etwas kniffelig werden, muss es aber nicht. Wickeln Sie einfach Ihre Symantec-Lizenzen über uns ab. Wir sind kein störrischer Hersteller sondern müssen uns unseren Kunden durch guten Service jeden Tag aufs neue beweisen. Mein Team kümmert sich auch um Ihre Downgrade-Fragen und zwar schnell und unbürokratisch. Wir vertrauen einfach Ihren ehrlichen Augen :-)

Fazit

Nutzen Sie die Vorteile der Symantec Lizenzprogramme und wickeln Sie alle Backup Exec Lizenzen über uns ab. Kaufen Sie Upgrades und neue Lizenzen möglichst mit Maintenance und verlängern Sie die Wartung fristgerecht. So können Sie sich frei und flexibel auf die technischen Aspekte konzentrieren, jederzeit kostenlos auf neuere Versionen wechseln und sogar in bestimmten Grenzen ältere Versionen einsetzen. Zukäufe sind schnell, problemlos und sehr günstig möglich.

Weitere Informationen: