Symantec Backup Exec 15

Symantec Premier Licensing Partner Logo

Das neue Symantec Backup Exec 15 erscheint am 6. April 2015. Mit Backup Exec erhalten Sie eine einheitliche Lösung zur Sicherung und schnellen Wiederherstellung von virtuellen Maschinen, Servern, Anwendungen und zur granularen Wiederherstellung, beispielsweise von SQL-Datenbanken oder Exchange-Postfächern, in wenigen Minuten und reduzieren die Ausfallzeiten drastisch. Egal ob Sie eine virtuelle, physische oder Cloud-Umgebung im Unternehmen nutzen. Die neue Version verbessert die Unterstützung der neuen Versionen von VMware vSphere Oracle und Windows Server. Auch die für Backup- und Wiederherstellung oder Deduplizierung benötigte Zeit wurde reduziert. Im Artikel geben wir einen Überblick der Neuerungen.

Neue Version Veritas Backup Exec 16

Seit November 2016 ist Veritas Backup Exec 16 erhältlich. Die Informationen auf dieser Seite sind somit veraltet. Aktuelle Preise und Informationen finden Sie auf der neuen Seite Veritas Backup Exec 16.

Für das Backup in virtuellen Umgebungen und hybriden Infrastrukturen siehe die neue Veritas Backup Exec 16 V-Ray Edition.

Neu mit Backup Exec 15

  • Unterstützung von VMware vSphere 2015
  • Unterstützung von Oracle 12c
  • Behebung von Bugs und Kunden-Problemen
  • Verbesserung der Sicherheit von Geräten und Daten
  • Unterstützung von SDR für Windows Server 2012 R2 und Windows 8.1
  • Unterstützt VMware VSphere 5.5 U2
  • Unterstützt Exchange 2013 Cumulative Update 6
  • Ermöglicht SQL 2014 als Repository für die Backup Exec Datenbank
  • SCOM for 2007 und 2012

Der Backup Exec Server kann nicht mehr auf 32-bit Betriebssystemen installiert werden. Über die Agenten lassen sich 32-bit Betriebssysteme aber nach wie vor sichern.

Backup Exec Editionen

Backup Exec 15 ist als On-Premise Software mit drei Lizenzierungs-Optionen nach TeraByte, Sockets oder Modulen erhältlich:

  • Backup Exec 15 Capacity Edition Lite (nach Front-End TB)- enthält Agent for Applications and Databases, Agent for VMware and Hyper-V, Agent for Windows and Agent for Linux
  • Backup Exec 15 Capacity Edition (nach Front-End TB) – enthält alle Backup Exec Agenten und Optionen
  • Backup Exec 15 V-Ray Edition (nach CPU-Sockeln) – enthält die Agenten for Applications and Databases, VMware und Hyper-V und die Deduplication Option. Zusätzliche Agenten und Optionen können bei Bedarf dazu lizenziert werden
  • Backup Exec 15 – Die Standard Lizenzierung über einen Medienserver mit Agenten und Optionen. Alle Module werden hier einzeln lizenziert.
Backup Exec 15 Agenten

Um unterschiedliche Datenquellen im Unternehmen zu sichern, benötigt man verschiedene Agenten. Für die Sicherung von Windows oder Linux Servern, die nicht als Medienserver genutzt werden, sind Agenten für die Sicherung nötig. Spezielle Datenbanken, wie beispielsweise Exchange, SQL oder Lotus Notes, benötigen für die Sicherung im laufenden Betrieb einen zusätzlichen Agenten, auch wenn der zugrunde liegende Server bereits mit Backup Exec gesichert wird. Für standortferne Server, beispielsweise in anderen Niederlassungen, benötigen Sie Remote-Agenten.

Backup Exec 15 Optionen

Zusätzlich gibt es für Backup Exec 15 weitere Optionen, die bei Bedarf dazu lizenziert werden können. Diese werden für die Umgebung lizenziert.

Die wichtigsten Optionen und Vorteile mit Backup Exec 15

  • Eine einheitliche Lösung für virtuelle, physische und Cloud-Umgebungen
  • Vereinfacht das Backup und reduziert Kosten sowie Komplexität
  • Integration mit Microsoft Volume Shadow Copy Service (VSS) und VMware vStorage APIs for Data Protection (VADP) bietet maximale Leistung und schnelle Snapshots von virtuellen Maschinen
  • Schützt mehr Daten und reduziert gleichzeit den benötigten Speicherplatz für Backup-Dateien durch die integrierte globale Deduplizierung und Change Block Tracking
  • Backups auf fast jedes Speichergerät, wie Festplatte, Tape oder Cloud
  • Schnelle, effiziente und vielseitige Wiederherstellungsmöglichkeiten mit einer Wiederherstellung von virtuellen Maschinen, Servern, Anwendungen, Datenbanken, Dateien/Ordnern und granluaren Objekten in wenigen Sekunden
  • Minimiert Ausfallzeiten und Unterbrechungen durch integrierte Wiederherstellung des gesamten Systems (Bare-Metal), sowie Konvertierung von physisch auf virtuell (P2V) oder virtuell auf physisch (V2P)
Autor: Harald Wieke |

Kommentare

1
Le Trung |

Sehr geehrter Herr Nowara,
ich bin im Suchen nach Backupsoftware für meinen neue AD, die bestehen aus 5 Dellserver mit Windows 2012 r2, aus 2 indentischen Server mit 1 Storage wurden ein Cluster eingerichtet und anschliessen Hyper-V mit 2 VM installiert.
Können Sie mir bitte entsprechende Backupexe 15 aussuchen und mir einen Angebot machen?


2
Gottlieb Nowara |

Sehr geehrter Herr Le Trung,

gerne erstelle ich Ihnen ein Angebot zum Neukauf von Veritas Lizenzen. Bitte kontaktieren Sie mich unter folgender Email Adresse:
gottliebnowara@software-express.de

Mit freundlichen Grüßen
Gottlieb Nowara


3
Florian R |

Guten Tag,

kann ich mit Backup Exec nur Server sichern oder gibt es auch eine Möglichkeit/Erweiterung um (Windows) Clients zu sichern? Falls ja, sind diese dann zentral verwaltbar und falls nein, können Sie mir eine Alternative vorschlagen?

Vielen Dank im Voraus
lG