Acronis Lizenzierung

Eine Übersicht der Acronis-Produkte und -Preise, sowie Informationen zum Kauf und zur Lizenzierung.




Lizenzierung der Acronis Produkte

Acronis Produkte werden immer nach den zu sichernden physischen und virtuellen Maschinen, bzw. Datenbanken lizenziert. Die Lizenzen für Hypervisor (VMware, Hyper-V, etc.) werden dabei nach dem physischen Host lizenziert und beinhalten alle darauf laufenden virtuellen Maschinen und von Acronis unterstützte Datenbanken (Exchange, SQL, Active Directory, SharePoint).

Bei Acronis Snap Deploy ist die Lizenzierung umgekehrt: Die Produkte werden nach den Maschinen auf die das Master Image ausgebracht wird, lizenziert.

Bis zur Einführung von Acronis Backup 12 war Acronis Backup für VMware die einzige Außnahme von der maschinenabhängigen Lizenzierung und wurde analog zu den VMware Essentials und vSphere, pro Prozessor lizenziert. Mit der Veröffentlichung Acronis Virtual Host als Nachfolgers von Acronis Backup für VMware, ist auch diese Lizenzierung mittlerweile rein auf die physischen Geräte beschränkt.

Seit dem 1. November 2013 gibt es die Lizenzen nur noch als ESD-Lizenzen, das Acronis Lizenzprogramm (ALP) existiert nicht mehr.

ESD

Beim Kauf von Acronis ESD-Lizenzen gibt es unterschiedliche Rabattstaffeln, die für jedes Produkt gesondert unterteilt sind. Die Rabattstaffeln gelten ausschließlich beim Kauf von mehreren Lizenzen des selben Produktes (derselben SKU) und lassen sich somit nicht durch Kombination mehrerer Produkte erreichen.

Sie erreichen beispielsweise beim Acronis Backup for Windows bereits bei 2 Lizenzen die 2. Rabattstaffel. Beachten Sie bitte, dass die Rabattstaffeln nur für die selbe SKU gelten. Somit ist ein Mischen der Lizenzen für eine höhere Rabattstaffel leider nicht möglich. Wenn Sie beispielsweise 5 Server für Windows und 5 weitere Server für Linux bestellen, bleiben beide Produkte in der Staffel für 2-5 Lizenzen.

GESD

Für Behörden und Bildungseinrichtungen gibt es auch weiterhin günstigere Government, bzw. Education Konditionen (GESD). Die Lizenzierung erfolgt hier wie bei den kommerziellen ESD Lizenzen.

Support und Wartung

Alle Acronis Lizenzen enthalten beim Kauf immer mindestens 1 Jahr Wartung und Support. Sie haben die Wahl zwischen Standard-Support (AAS) oder Premium-Support (AAP). Beide Support-Varianten bieten während der Laufzeit kostenlose Upgrades auf neue Versionen und unterscheiden sich in der Erreichbarkeit und Reaktionszeit des Supports. Details zu den Supportarten finden Sie auf unseren Seiten:

Ein Wechsel von AAS auf AAP (oder umgekehrt) ist bei der Wartungsverlängerung (oder bei Upgrades) problemlos möglich. Wenn Sie beispielsweise Ihre Acronis-Lizenz während einer Acronis Promotion (die immer Premium Support enthält) gekauft haben und die bessere Reaktionszeit und Erreichbarkeit nicht benötigen, können Sie bei der Verlängerung auf den günstigeren Standard Support wechseln.

Renewal

Acronis Lizenzen können bis 30 Tage nach Ablauf mit einem Renewal, rückwirkend zum Ablaufdatum, verlängert werden. Nach Ablauf der 30-tägigen Kulanz kann bis ein Jahr nach Ablauf mit einem Reinstated Renewal (Renewal mit 20% Aufschlagsgebühr) wieder in die Wartung eingestiegen werden. Danach ist ein Versionsupgrade nötig, um wieder in die Wartung einzusteigen.

Die Wartung kann zu einem beliebigen Zeitpunkt, auf bis zu 5 Jahre, verlängert werden. Ebenso ist die Anpassung mehrerer Lizenzen auf ein gemeinsames Ablaufdatum möglich (Co-Term Renewal).

Acronis Produktübersicht

Eine Übersicht der Acronis Produkte mit Preisen finden Sie in unserem Webshop. Wenn Sie weitere Fragen zur Lizenzierung haben oder ein individuelles Angebot benötigen stehen Ihnen unsere Acronis Lizenzspezialisten Fabian Bürger, Alexander Gerbl und David Greisiger gerne zur Verfügung.

Autor: Harald Wieke |

Kommentare