Windows Server 2019 im Vergleich

Hier finden Sie einen Vergleich der Funktionen in den Windows Server Versionen 2008 R2, 2012 und 2016 und 2019 zu den Themen Sicherheit, Virtualisierung, Anwendung und hybride Cloud.

Ich bin Ihr Ansprechpartner.
Ich bin Ihr Ansprechpartner.

Windows Server 2019 Neuerungen

Mit Windows Server 2019 ist nicht nur das webbasierte Admin Center enthalten, sondern es wurden einige Neuerungen in den Sicherheits-, Virtualisierungfunktionen sowie für die hybride Cloud und Anwendungen hinzugefügt. Eine wichtige Änderung ist der Abkündigung von dem Remote Desktop Session Host (RDHS) auf dem neuen physischen Server. Office 365 ProPlus kann unter dem Windows Server 2019 nicht ausgeführt werden.

Wir haben die Änderungen für Sie zusammengefasst:

Windows Server im Vergleich

Sicherheits-Funktion2008 R22012 R220162019
Privileged Identity Management
Subnetz mit SDN-Verschlüsselung
Abgeschirmte VMs für Windows
Abgeschirmte VMs für Linux
HGS-Offlinemodus für abgeschirmte VMs
VM Connect für abgeschirmte VMs
Clusterstärkung
Credential Guard
Just Enough Administration (JEA)
Just-in-Time-Verwaltung (JIT)
Remote Credential Guard
Device Guard (Codeintegrität)
AppLocker
Windows Defender
Windows Defender Advanced Threat Protection (ATP)
Control Flow Guard
Virtuelle Maschinen der 2. Generation
Erweiterte Prüfung zur Bedrohungserkennung
Dynamische Zugriffssteuerung
Windows Firewall mit erweiterter Sicherheit
BitLockers
Small-footprint Hyper-V host (Server Core/Nano Server)
Virtualisierung-Funktion
Remote Desktop Session Host (RDSH)
Cluster OS Rolling Upgrade
Linux- und FreeBSD-Workloads
Hot-Add und -Remove für Datenträger, Arbeitsspeicher und Netzwerk
Latency Optimized Background Transport – LEDBAT
Storage Spaces Direct (S2D)
Speicherreplikat
Standortabhängige Failovercluster
Leap Second)
Datendeduplizierung
Virtual Machine storage resiliency
Clusterweite Überwachung
Speicherintegritätsüberwachung
Netzwerkcontroller
Software-definierte Netzwerk (SDN) mit IPv4/IPv6
Software Load Balancer (SLB)
Virtuelles Netzwerk-Peering
Converged RDMA
Distributed Firewall und Mikrosegmentierung
PowerShell 5.1
PowerShell Desired State Configuration (DSC)
Persistenter Speicher
Kernel-Warmstart
Clustersätze
Cloud Witness
Speicherresilienz für virtuelle Computer
Deduplizierung für ReFS
Parität mit Spiegelbeschleunigung
Geschachtelte Parität mit Spiegelbeschleunigung
Hybride SDN-Gateways
Besseres SDN-Gateway
Precision Time Protocol (PTP)
MultiPoint Services Role
RDS RemoteFX vGPU
High-availability RDS Connection Broker
RDS VM architecture for Cloud
Server Verwaltung
Nano Server Installation
Unterstützung von Kubernetes
Hybride Cloud
Storage Migration Service
System Insights
Synchronisieren von Dateiservern auf Azure
Schutz von virtuellen Maschinen
Azure-Netzadapter
Anwendungen
Linux-Containers
Windows Server-Container
Server Core-Basiscontainerimage
Nano Server-Basiscontainerimage
Server Core Features on Demand (FoD)
Unterstützung der Kubernetes-Plattformv
Group Managed Service Accounts (gMSA)
Windows Subsystem for Linux (WSL)
Hyper-V-Isolierung
Azure Service Fabric für Windows Server
Visual Studio Code
.NET Core