Office 365 Enterprise E5 verschwindet aus Open License

Seit dem 1. Juli 2017 bietet Microsoft die Office 365 Enterprise E5 Pläne nicht mehr in den Volumenlizenzprogrammen Open License und Open Value an. Der E5 Plan kann nun ausschließlich über das CSP-Lizenzprogramm erworben werden. Weitere Pläne werden voraussichtlich folgen, da Microsoft auf längere Sicht die Open Lizenzprogramme durch das CSP-Lizenzprogramm ersetzt.

Kein Office 365 Enterprise E5 in den Open Lizenzprogrammen

Da Microsoft die alten Open License SKUs für Office 365 Enterprise E5 ohne die PSTN Conferencing Funktion am 1. Juli 2017 aus der Preisliste genommen hat, kann man die E5 Pläne nicht mehr in den Microsoft Volumenlizenzprogrammen Open License, Open Value bestellen.

Kunden, die bisher Office 365 Enterprise E5 als Open License erworben haben, empfiehlt Microsoft den Wechsel auf das CSP-Lizenzprogramm. Unsere Microsoft Experten helfen Ihnen hierbei gerne weiter.

Änderungen bei den Nutzungsrechten

Bei den Nutzungsrechten für die Office 365 Dienste gibt es zwischen Open License und dem CSP keine Unterschiede. Lizenziert wird bei beiden Lizenzprogrammen der einzelne Nutzer mit einer sogenannten User Subscription License (USL). Die Nutzungsrechte der einzelnen Online Dienste hängen vom jeweiligen Plan ab; das gewählte Lizenzprogramm hat keine Auswirkungen. Die meisten Leistungen der Software Assurance sind für Office 365 ohnehin nicht verfügbar oder sind in allen Office 365 Plänen integriert. Darunter fällt beispielsweise das, das in Office 365 Plänen immer enthalten ist.

Da es sich bei Office 365 Enterprise E5 um einen Enterprise Plan handelt sind das Dual Access Right zum Zugriff auf lokale Server (entspricht quasi einer CAL), die Shared Computer Activation (zentrale Bereitstellung von Office-Anwendungen) und die Zugriffslizenzen auf äquivalente, lokale Server (CALs) bereits enthalten.

Vorteile mit CSP

Das CSP ist für kommerzielle Unternehmen, sowie mit Sonderkonditionen für Behörden (CSP Government) und Bildungseinrichtungen (CSP Education/Faculty) erhältlich. Mit dem CSP Lizenzprogramm können Sie Lizenzen flexibel buchen, die Mindestlaufzeit beträgt einen Monat und kann jederzeit erweitert oder gekündigt werden. Die Abrechnung und Rechnungsstellung erfolgt einheitlich am Ende des Monats für alle genutzten CSP Produkte.

Ein weiterer Vorteil des CSP ist, dass die Produkte in der Microsoft Cloud Deutschland bestellen können. Die Microsoft DE Cloud ist nach deutschen Datenschutzvorgaben eingerichtet und wird ausschließlich in Deutschland gehostet.

Weitere Office 365 Entscheidungshilfen

Kompakte Informationen für die schnelle Auswahl des passenden Office 365 Planes finden Sie im Beitrag Die 5 wichtigsten Office 365 Entscheidungshilfen.

Ebenfalls interessant, besonders für Unternehmen mit lokalen Servern, ist der Beitrag Exchange Online ist die bessere CAL. Hier geht es um einen speziellen Office 365 Einzelplan. Die Betrachtungen gelten jedoch auch für den Enterprise Plan E1, wenn neben Exchange CALs noch SharePoint und oder Skype CALs benötigt werden.

Und natürlich die Seite Office 365 für ausführliche Office 365 Infos zu allen Plänen, Einzelprodukten und Add-ons.

Autor: Stefan Barth |

Kommentare