Office 365 Kiosk Pläne

Eine oft übersehene Alternative zu den bekannteren Office 365 Enterprise und Business Plänen sind die beiden Kiosk-Pläne Office 365 Enterprise F1 (vormals Enterprise K1) und Exchange Online Kiosk. Bei sorgfältiger Planung einer Office 365 Infrastruktur können Kiosk-Pläne dazu beitragen, Kosten zu senken.

Ich bin Ihr Ansprechpartner.
Ich bin Ihr Ansprechpartner.

Was hat es mit den Kiosk-Plänen auf sich?

Kiosk-Pläne sind für Mitarbeiter gedacht, die keinen eigenen Computer benötigen und bei Bedarf an Rechnern arbeiten, die von mehreren Kolleginnen und Kollegen geteilt werden. Die Begrifflichkeit stammt vom „Internet Kiosk“, einem öffentlich zugänglichen Web-Terminal zur Nutzung des Internets. Sie kennen solche Surf-Stationen von Flughäfen, Museen, Messen, Rathäusern und anderen Einrichtungen.

Typische „Kiosk-Worker“ sind beispielsweise Schichtarbeiter, Krankenschwestern, Bauhandwerker, Lageristen und Einzelhandelsmitarbeiter. Allen gemeinsam ist eine Hauptarbeit, die vorrangig ohne Computer erledigt wird. Ganz ohne moderne Werkzeuge geht es jedoch nicht. E-Mail, Chat und Zugriff auf Informationen wie beispielsweise Schichtpläne sind manchmal notwendig und hilfreich. Genau für diese Benutzergruppe sind die Kiosk-Pläne gemacht.

Wann sollte man Kiosk-Pläne wählen?

Die Kioskpläne wurden bisher – zumindest bei uns in Deutschland – kaum wahrgenommen. Das kann man niemand verdenken, da sie funktional wirklich sehr dünn ausgestattet waren. Und der günstige Preis hat weder Microsoft noch die Microsoft-Partner besonders motiviert, ihren Kunden aktiv einen Kiosk-Plan nahe zu bringen.

Der günstige Preis ist geblieben. Sukzessive hat Microsoft jedoch den Enterprise F1 Plan um neue Features erweitert. Seit ein paar Wochen können F1-Anwender neben dem „E-Mailen“ auch „Skypen“, SharePoint und Teams nutzen, Dateien teilen (OneDrive) und auf das firmeneigene Video-Portal zugreifen, beispielsweise um Schulungsvideos abzurufen. Kurzum, der Enterprise F1 Plan ist erwachsen geworden.

Wer Mitarbeiter hat, denen funktional ein Kiosk-Plan ausreicht, hat keinen Grund auf Office 365 Enterprise E1 oder Exchange Online Plan 1 zu gehen, zumal die Kioskpläne (wie übrigens alle anderen Office 365 Pläne auch) zukunftssicher sind, zumindest wenn man sich an kurze Laufzeiten im CSP Programm hält. Steigen die Anforderungen oder wird die Mailbox voll, kann man problemlos ohne Zusatzkosten auf Office 365 Business Essentials, Enterprise E1 oder einen anderen, mächtigeren Plan umsteigen. Einen „Pferdefuß“ haben wir noch nicht gefunden.

Und was spart man dabei?

Die Ersparnis von Office 365 Enterprise F1 gegenüber Office 365 Enterprise E1 beträgt 50%. Die Ersparnis von Exchange Online Kiosk gegenüber Exchange Online Plan 1 beträgt ebenfalls 50%. Vergleicht man Office 365 Enterprise F1 mit Office 365 Business Essentials spart man knapp 20%. Stand Juni 2017.

Es gibt die beiden Pläne Exchange Online Kiosk und Enterprise F1. Deren große Brüder sind Office 365 Exchange Online Plan 1 respektive Office 365 Enterprise E1. Auf Basis aktueller Tagespreise (Stand Juni 2017) kosten die Kiosk-Pläne genau die Hälfte, also eine deutliche Ersparnis.

Bei weniger als 300 Kiosk-Arbeitern wäre eine weitere Alternative zu F1 der Office 365 Business Essentials Plan. Die Ersparnis beträgt knapp 20%.

Welche Einschränkungen haben Kiosk-Pläne?

Dienste wie E-Mail, Skype, SharePoint, OneDrive sind im F1 enthalten. Jedoch oft in abgespeckter Form. Das E-Mail-Postfach ist auf 2 GB beschränkt. OneDrive ebenso. Der Skype for Business Plan 1 ist im Bereich „Online Meetings“ merkbar eingeschränkt, also eher für Instant Messaging zu gebrauchen. Andere Dienste wie SharePoint, Office Online und Yammer sind nicht eingeschränkt.

Kommentare und Fragen

Daniel Gilberg sagt:

Sehr geehrter Markus,

vielen Dank für Ihren Kommentar.
der Office 365 Enterprise Plan F1 unterstützt als einziger Office 365 Plan kein IMAP, siehe auch:
https://technet.microsoft.com/de-de/library/exchange-online-service-description.aspx

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Gilberg

Markus sagt:

Gute Zusammenfassung.
Nur fehlt nur noch die Angabe, ob Kiosk bzw. K1 Pläne auch per imap erreichbar sind. Microsoft wirbt mit POP, aber keine Erwähnung von imap…