IBM SPSS – Vergleich der Lizenzierung nach Zugriffen und Benutzern

IBM SPSS Statitics kann entweder für benannte Benutzer (Authorized User) oder nach der Anzahl gleichzeitiger Zugriffe (Concurrent User) lizenziert werden. Wir zeigen hier in einer kurzen Übersicht die Vorteile der jeweiligen Lizenzierung und geben auch einen kurzen Überblick der alternativen Lizenzierung als Subscription.

Der Download der Software von IBM ist über das Passport Advantage Portal möglich. Die Aktivierungs-Codes der Lizenzen erhalten Sie im IBM License Key Center. Auf unserer Seite finden Sie eine Anleitung zum Download von SPSS.

Ich bin Ihr Ansprechpartner.
Ich bin Ihr Ansprechpartner.

Unterschiede der Lizenzierungsmöglichkeiten

Lizenzierung nach Benutzern (Authorized User)

Bei der Authorized User Lizenzierung ist das Nutzungsrecht an eine (benannte) Person gebunden. Diese Person erhält einen Authorization Code und kann die Software damit einem Gerät installieren. Sofern dieselbe (benannte) Person vom Zweitnutzungsrecht bei IBM Gebrauch machen möchte, kann ein zusätzlicher Authorization Code beim SPSS-Support angefragt und darf dann beispielsweise zusätzlich auf einem Notebook aktiviert werden (siehe IBM Seite).

Die Codes können bei Bedarf über das IBM License Key Center neuen Geräten zugewiesen werden. Eine kurze Anleitung dazu finden Sie in unserem Beitrag zum License Key Center.

Jede weitere Person, die mit SPSS arbeiten möchte, benötigt eine eigene Authorized User Lizenz. Die Authorized User Lizenz kann bei gewichtigen Gründen, beispielsweise Ausscheiden eines Mitarbeiters oder Wechsel der Hardware, neu vergeben werden. Kurzfristige Neuzuweisungen, beispielsweise auf die Urlaubsvertretung und anschließend wieder zurück, sind nicht zugelassen.

Lizenzierung nach Zugriffen (Concurrent User)

Unter einem Concurrent User versteht IBM eine Person, die zu einem bestimmten Zeitpunkt auf die Software zugreift.

Weitere Personen die gleichzeitig SPSS nutzen möchten, benötigen eine zusätzliche Lizenz. Die Anzahl der gleichzeitigen Zugriffe darf aber die Anzahl der Concurrent User Lizenzen im Unternehmen nicht übertreffen.

SPSS darf auf beliebig vielen PCs im Netzwerk installiert werden und es dürfen beliebige Mitarbeiter mit dem Programm arbeiten. Die Concurrent User Lizenz eignet sich beispielweise für Teams mit Mitarbeitern, die zu unterschiedlichen Zeiten arbeiten. Für virtuelle Umgebungen, bei denen die Nutzer nicht direkt zugeordnet werden können (beispielweise bei Desktop-Virtualisierung mit Citrix), ist die Concurrent User Lizenzierung, die einzige Möglichkeit.

Übersicht der Unterschiede

FunktionAuthorized UserConcurrent User
Installation auf physischen Geräten
Installation bei virtualisierten Desktops
Fernzugriff (Remote Access)
Server Pushback

Alternative Lizenzierung über SPSS Subscription

Bei der Abonnement Lizenzierung mit den SPSS Subscriptions wird die Software gemietet. Das heißt das Nutzungsrecht an SPSS endet mit der Laufzeit. Bei der Authorized oder Concurrent User Lizenzierung ist mit den Fixed Term Lizenzen auch ein jährliches Mietmodell möglich.

Die Lizenzierung ist hier einfacher und flexibler. Es gibt keine hardwaregebundenen Lizenzkeys, zur Authentifizierung ist eine IBM ID ausreichend.

Die einzelnen Module aus SPSS sind hier in 4 Editionen zusammengefasst. Die kleinste Edition SPSS Statistics Subscription Base enthält beispielsweise bereits die Module SPSS Data Preparation und SPSS Bootstrapping. Die SPSS Subscriptions bieten sich daher vorwiegend für Projekte mit einer festen Laufzeit an.

Mehr zu IBM