Supportende für Windows Server 2008 / R2 und Microsoft SQL Server 2008 / R2

Der 10-jährige erweiterte Support für den Windows Server 2008 und 2008 R2 endet am 14. Januar 2020, der SQL Server 2008 und 2008 R2 erhält bereits seit 9. Juli 2019 keine sicherheitsrelevanten Updates mehr. Microsoft bietet für Kunden, die auf die älteren Versionen angewiesen sind, zwei Möglichkeiten diese mit verlängerten Sicherheitsupdate für drei Jahre weiterhin zu nutzen.

Ich bin Ihr Ansprechpartner.
Ich bin Ihr Ansprechpartner.

Die wichtigsten Fragen zum Supportende

Was bedeutet das Ende das erweiterten Support?

Der Standard-Support für Microsoft Produkte beinhaltet Produkt-, Funktions- und Sicherheitsupdates für 5 Jahre, sowie kostenlose Unterstützung bei Supportfällen. Der erweiterte Support beginnt für Unternehmen nach Ende des regulären (Standard-) Supports und läuft für weitere 5 Jahre. Während des erweiterten Supports werden keine Funktionen hinzugefügt, Sicherheitsupdate werden aber weiterhin kostenlos zur Verfügung gestellt. Support kann nur gegen Bezahlung in Anspruch genommen werden. Eine genaue Übersicht über den Microsoft Produklebenszyklus finden Sie auf der Microsoft Seite.

Mit dem Ende des erweiterten Supports erhalten Sie keine regelmäßigen Sicherheitsupdates mehr und werden damit zur Angriffsfläche für Cyberangriffe über ungepatchte Sicherheitslücken.

Was enthalten die verlängerten Sicherheitsupdates genau?

Die verlängerten Sicherheitsupdates für Windows Server 2008 und 2008 R2 beinhalten wichtige (important) und kritische (critical) Updates. Wie beim erweiterten Support werden die erweiterten Sicherheitsupdates kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für SQL Server 2008 und 2008 R2 werden lediglich kritische Sicherheitsupdates bereitgestellt.

Die erweiterten Sicherheitsupdates beinhalten keine neuen Funktionen und keinen technischen Support von Microsoft.

Was kostet die Nutzung der verlängerten Sicherheitsupdates?

Die verlängerten Sicherheitsupdates stehen für Dienste und gehostete Server in der Microsoft Azure Cloud kostenlos zur Verfügung. Microsoft unterscheidet daher die erweiterten Sicherheits-Update zwischen Cloud und lokaler Installation:

In der Azure Cloud: Die Sicherheitsupdates sind hier kostenlos enthalten. Sie bezahlen lediglich die Kosten für die Nutzung einer Windows Instanz in Azure. Mehr zur Azure Lizenzierung finden Sie auf unserer Azure Seite.

On-premises Server: Kunden, die Ihre Server lokal im Unternehmen nutzen, können mit aktiver Software-Assurance, die erweiterten Sicherheitsupdates für jährlich ca. 75% der Lizenzkosten erwerben. Ein Angebot hierzu erstelle ich Ihnen gerne auf Anfrage.

Fazit

Den meisten kleineren und mittelständischen Unternehemen, die noch auf die 2008er Versionen angewiesen sind, haben die Wahl zwischen der Azure Migration oder dem Umstieg auf eine neuere Version, die noch Sicherheitsupdates erhält. Gerne beraten wir Sie bei der Vorbereitung zum Umstieg.