IBM SPSS Statistics 27.0.1.0 Minor Release

Letzte Aktualisierung: 13.11.2020
Abbildung: Statistics

IBM hat die neue SPSS Statistics Version 27.0.1.0 am 3. November 2020 veröffentlicht. Schwerpunkt bei den Verbesserungen bestehender Verfahren und Funktionsverbesserungen. Es sind auch neue statistische Tests verfügbar. Wir geben im Artikel einen Überblick der Änderungen.

Neuigkeiten mit Version 27.0.1

  • Statistische Verfahren und Verbesserungen: Z-Tests und Proportions Konfidenzintervalle, Verbesserung der Zuverlässigkeitsanalyse und bivariaten Korrelation.
  • Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit: Sitzungsverwaltung, Ausgabe- sowie Qualitätsverbesserungen und Verbesserung der SPSS Statistics-Syntax

Statistische Verfahren und Verbesserungen

Z-Tests und Konfidenzintervalle, für Analysen mit Stichprobe Das neue Proportionsverfahren befindet sich im Menü Analysieren – Mittelwerte vergleichen. Dies ermöglicht Benutzern, Unterschiede in den Bevölkerungsanteilen stichprobartig zu testen sowie Konfidenzintervalle für beobachtete Unterschiede mithilfe verschiedener Methoden für jeden Analysetyp zu erstellen.

Verbesserung der Zuverlässigkeitsanalyse: McDonald’s Omega. Im Rahmen des Zuverlässigkeitsverfahrens bietet McDonald’s Omega Benutzern eine Alternative zur Cronbach’s Alpha-Statistik. Unter Analysieren – Skalieren – Zuverlässigkeitsanalyse im Dropdown-Menü können Sie das Modell Zuverlässigkeitsanalyse mit Omega-Option auswählen.

Verbesserung der bivariaten Korrelation: Konfidenzintervalle hinzugefügt. Benutzer können die Konfidenzintervallparameter so einstellen und bei Bedarf die Bias-Anpassung für die Pearson-Korrelation anwenden. Außerdem können Sie zwischen verschiedenen Methoden für andere Korrelationskoeffizienten wählen. Die Erweitung ist im Dialogmenü Bivariate Korrelationen unter Konfidenzintervalle zu finden.

Zusammen mit den oben genannten neuen Ergänzungen hat IBM auch Konfidenzintervalle für die CONTRAST-Ausgabe in eine Einweg-ANOVA aufgenommen, sowie Bootstrapping. Außerdem wurden Mehrfachimputation zu Proportionen hinzugefügt und die prädiktive Mittelwertanpassung für Mehrfachimputation erweitert.

Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit

Sitzungsverwaltung: Punkte wiederherstellen. Die Erweiterung zur automatischen Wiederherstellung ermöglicht es Benutzern, einen Zeitpunkt in ihrer Analyse zu speichern, bei Bedarf später in die Analyse zurückzugreifen, während der Benutzer weiterhin die aktuelle Analyse durchführen kann Pfad. Die Sitzungsverwaltung befindet sich im Registermenü. Auf der Registerkarte Wiederherstellungspunkte finden Benutzer sowohl ihre Auto-Recovery-Dateien als auch gespeicherte Wiederherstellungspunkte.

Ausgabeverbesserungen: Editor-Erfahrung. Verbesserungen für Chart Builder sowie Tabellen- und Diagrammeditoren. Diese Verbesserungen verringern die Anzahl der Klicks die erforderlich sind, um eine anpassbare Ausgabe in der Anwendung zu erhalten, indem neue Symbolleistenergänzungen und -erfahrungen verwendet werden.

Verbesserung der SPSS Statistics-Syntax mit der Benutzer mithilfe der Type Ahead-Funktion Variablen aus dem aktiven Datensatz auswählen können. Dies verbessert die Effizienz beim Schreiben von Skripten und erleichtert es Benutzern, die richtigen Variablen zu finden, auf die aus dem aktiven Datensatz verwiesen werden kann.

Qualitätsverbesserungen: Neben neuen Funktionen und Produktivitätsverbesserungen wurden auch einige Qualitätsverbesserungen an der Anwendung für 27.0.1.0 vorgenommen.

Änderungen an der Lizenzierung

IBM hatte bereits angekündigt ab dem 3. Quartal den Verkauf der meisten Module einzuschränken und die Funktionalität über die SPSS Editionen oder Subscriptions verfügbar zu machen. Die meisten Module sind für Neukunden nur im Rahmen der Bundles erhältlich und können mit einem Aufpreis per Anfrage einzeln bezogen werden. Ausgenommen sind bestehende Kunden, die können weiterhin Renewals für die Module kaufen. Die 3 Module (vormals 12) können neben SPSS AMOS, nach wie vor einzeln dazu lizenziert werden:

SPSS Statistics Subscription Download Anleitung

Falls Sie vorher die Software testen möchten, können Sie sich unter der IBM Anmeldungsseite anmelden und sich mit Ihrer IBMid einloggen, nachdem sie sich registriert haben. Im Anschluss können Sie die Software herunterladen.

Ich heiße Massimo Martusciello und bin für IBM Statistics zuständig. Bei Fragen können Sie anrufen oder mir ein E-Mail schicken.