Skype for Business Online – Betrieb wird eingestellt

Alte Wandtelefone - Skype for Business Online Betrieb wird eingestelltFoto von Pavan Trikutam auf Unsplash

Jetzt ist es offiziell. Alle Microsoft Skype for Business Online (SfB Online) Dienste sind abgekündigt und der Betrieb wird eingestellt. Die meisten Skype-Services sind bereits heute im Skype-Nachfolger Microsoft Teams integriert. SfB Online Kunden haben bis zum 31.7.2021 Zeit, auf Teams umzustellen. Unterdessen läuft SfB Online für Bestandskunden wie gewohnt weiter.

Was bedeutet das für mich?

Zunächst einmal hat die Abkündigung von Skype for Business Online keine unmittelbaren Auswirkungen. SfB läuft wie gewohnt weiter und Kunden mit einer Subscription können wie bisher nach Bedarf neue Benutzer hinzu buchen. Am 31.7.2021, also ziemlich genau in zwei Jahren, ist jedoch endgültig Feierabend. Der Service wird eingestellt.

Ich empfehle Ihnen dennoch, rechtzeitig mit der Migration nach Teams zu beginnen. Bei der weit verbreiteten Standard-Nutzung (SfB Online Stand-Alone, keine hybride Nutzung mit Skype for Business Server, keine eigenen Anpassungen oder Third-Party-Integrationen) spricht wenig gegen eine zeitnahe Umstellung; höchsten Ihre hohe Arbeitsbelastung durch andere Aufgaben. Wenn Sie mögen, führen wir die Migration für Sie durch. In vielen Fällen können wir den Wechsel kostensparend teilautomatisiert und remote erledigen.

Was kostet die Migration?

Einfache Standard-Szenarien kosten vermutlich nur Ihre Zeit oder einen geringen Festbetrag per Seat/User (wir jedenfalls rechnen so ab), wenn Sie externe Hilfe in Anspruch nehmen. Bei aufwändigen Migrationen, beispielsweise in hybriden Umgebungen mit Skype for Business Server, ist auf jeden Fall ein Assessment nötig, um ein verbindliches Angebot zu erstellen. Wenn Sie SfB Online zusammen mit Third-Party-Applikationen verwenden, dann sollten Sie sich im ersten Schritt an den Applikationsanbieter wenden.

Der zweite Teil der Kosten ist der Teams Subscription-Preis. Wenn Sie heute SfB aus Office 365 oder aus Microsoft 365 nutzen, kommen keine zusätzlichen Kosten auf Sie zu. Teams ist in den Plänen enthalten.

Arbeiten Sie jedoch mit dem Stand-Alone-Plan Skype for Business Online Plan 2, müssen Sie zukünftig Teams über Office/Microsoft 365 abonnieren. Die beiden kleinsten und günstigsten Pläne mit Teams sind Office 365 Business Essentials und Office 365 Enterprise E1. Essentials ist etwas günstiger und E1 ist etwas teurer als Skype for Business Online Plan 2. Essentials ist auf 300 User pro Tenant beschränkt. Enterprise E1 hat keine Beschränkung. Siehe auch: Die 5 wichtigsten Office 365 Entscheidungshilfen.

Wie kann ich Microsoft Teams kaufen?

Microsoft Teams ist nur als Bestandteil von Office/Microsoft 365 erhältlich. Einzelpläne gibt es nicht. Sie benötigen also eine Office 365 oder Microsoft 365 Subscription, die Teams enthält. Ich glaube nicht, dass sich daran etwas ändern wird und Teams doch noch als Einzelplan auf den Markt kommt. Microsofts Modern Workplace Strategie basiert auf Office 365 bzw. Microsoft 365 und Microsoft Surface. Ein moderner Arbeitsplatz lebt vom Zusammenspiel vieler Werkzeuge und Services. Da passen Einzelprodukte und Einzelpläne immer weniger ins große Bild.

Office 365 und Microsoft 365 enthält heute beides, also Teams und Skype. Ab dem 1. September 2019 ist in neuen Subscriptions (also nur bei neu abgeschlossenen Verträgen) nur noch Teams enthalten.

Was bringt mir eine frühe Migration?

Wenn Sie zeitnah mit der Migration beginnen, können Sie Teams schrittweise in Ihrer Organisation einführen. Microsoft stellt Ressourcen für verschiedene Migrationsszenarien zur Verfügung und Skype kann in der Übergangsphase weiterhin parallel zu Teams genutzt werden. So ist eine strukturierte Migration bis zum angekündigten End of Service (EOS) Termin möglich.

Aus meiner Sicht besteht der große Vorteil jedoch in der Teams-Nutzung selbst. Skype ist ein reines Messaging/Web-Conferencing System. Teams dagegen enthält Chat-/Audio-/Video-Konferenzen und noch vieles mehr. Wikis, Dateiablagen, Trello-ähnliche Planungswerkzeuge (Planner), Slack-ähnliche Gruppen-Chats (Channels/Kanäle) und weitere Apps und Services. Teams ist Teil Microsofts Modern Workplace Strategie. Moderne Arbeitsplätze (Arbeit 4.0, New Work) lassen sich mit Microsoft 365 + Microsoft Surface schmerzfrei umsetzen. Ihre IT wird agiler und Ihre Mitarbeitenden werden produktiver. Microsoft Teams ist ein wichtiger Baustein bei der Entwicklung moderner Arbeitsplätze.

Sehen Sie diese Abkündigung als Chance und als Anlass zu einem weiteren Schritt in Richtung Arbeit 4.0. Mit Teams bekommen Sie Skype plus Slack- und Trello-ähnliche Apps plus vieles mehr in einem modernen, mobilen Client. Windows, macOS, Android, iOS. You name it. Zusammenarbeit 4.0. Flexibel, mobil und sicher.

Wo ist Teams enthalten?

Fazit

Den meisten Skype for Business Anwendern wird die Abkündigung des Dienstes keine großen Kopfschmerzen bereiten. Selbst die Tatsache, dass es vermutlich keinen einzelnen Microsoft Teams Plan geben wird, ist bei genauer Betrachtung unkritisch. Sehen Sie diese Abkündigung als Chance, Ihre IT-Arbeitsplätze zu modernisieren.

Ich heiße Stefan Barth und bin für Microsoft zuständig. Bei Fragen können Sie anrufen oder mir ein E-Mail schicken.