Veritas Backup Exec 21

Letzte Aktualisierung: 06.03.2020
Abbildung: Backup, Data, Protection

Die neue Version 21 der bekannten Backup-Lösung von Veritas erscheint am 3. April 2020. Wir geben Ihnen hier vorab schon einmal die wichtigsten Informationen zu den Änderungen bei der Lizenzierung und geben auch Einblick in die technischen Neuigkeiten.

Neue Informationen zu den Änderungen an der Lizenzierung finden Sie unten. Veritas hat eine Preiserhöhung der traditionellen Lizenzen von ca. 10% angekündigt. Allgemeine Informationen zu den Editionen und Preise finden Sie auf unseren Seiten zu Backup Exec.

Übersicht der Neuerungen mit Backup Exec 21

  • Ausweitung der Lizenzierung der Bronze, Silver und Gold Subscription Editionen auf perpetual und pro Instanz-Lizenzierung
  • Abschaffung der Preisstaffeln bei Backup Exec Bronze, Silver und Gold
  • Preiserhöhung der traditionellen Lizenzierung (perpetual) um 10% in 2 Schritten: 5% Erhöhung ab 6. April und weitere 5% ab 6. Juli 2020
  • Integration der Capacity Lizenzierung in die Silver und Gold Edition, die Capacity Edition wird nicht weiter angeboten
  • Neu: Multi-Factor Authentication
  • Ransomware Resiliency 2.0 für besseren Schutz vor Ransomware Attacken
  • Automatische Lizenzupdates von Veritas Entitlement Management System (VEMS)
  • Verbesserte Deduplizierung (v12) mit stärkerem Hash Algorithmus
  • Instant Recovery erhält zusätzliche Flexbilität und Kompatibilität mit Deduplizierung
  • Unterstützung für RedHat Enterprise Linux 8 & 8.1, Oracle Linux 8 & 8.1, CentOS 7.7 (x64), Debian 10.0 (x64)
  • Neu unterstützte Cloud: Google Cloud-Seoul
  • Zahlreiche Sicherheits- und Produktivitätsupdates

Backup Exec 21 Funktionen

Multifaktor-Authentifizierung

Die Sicherheit beim Zugriff auf Daten wird für Unternehmen seit Jahren wichtiger. Backup Exec schützt schon länger vor externen Angriffen auf den Medienserver. Durch die neueren Trends zur Ausnutzung von Exploits und immer stärkere Malware, benötigt Backup Exec erweiterte Schutzmechanismen. Daher erlaubt Backup Exec 21 keinen anderen Prozessen die Backup Daten zu verändern, beispielsweise durch Remote Code Execution.

Verbesserte Deduplizierung

Backup Exec 21 erneuert die Deduplizierungs-Funktion mit verbesserten Hash-Algorithmen während des Backup Vorgangs. Die Verschlüsselung wird auf von MD5 in der Vorgängerversion Deduplication Engine v10 auf SHA-512 mit Backup Exec 12 angehoben. Auch die Deduplizierungs-Leistung wurde dadurch verbessert.

Instant Recovery

Mit Backup Exec 21 ist Instant Recover (IR) für VMware und Hyper-V auch aus dem deduplizierten Speicher möglich. Damit sparen Unternehmen Speicherplatz, den Sie für die Images zur sofortigen Wiederherstellung im Desasterfall vorhalten müssen.

Änderungen bei der Lizenzierung

Veritas hat eine Preiserhöhung der traditionellen Lizenzierung (perpetual) um 10% in 2 Schritten angekündigt: 5% ab 6. April und weitere 5% ab 6. Juli 2020. Aktuelle Preise finden Sie auf unseren Seiten zu Backup Exec 21.

Für alle Backup Exec Nutzer wird die Lizenzverwaltung vereinfacht. Authentifizierte Nutzer können aktualisierte License Entitlements herunterladen. Damit wird die Synchronisation von Lizenzkeys vereinfacht.

Abschaffung der Capacity Lizenzierung

Die Capacity Edition und Capacity Edition Lite werden nicht mehr angeboten. Nutzern der Capacity Edition Lite wird der Umstieg auf die Silver Edition ermöglicht, Capacity Edition Nutzer können auf die Backup Exec Gold Edition wechseln. Wir helfen Ihnen gerne.

Neue Lizenzierung nach Instanzen

Veritas will die Lizenzierung für Unternehmen weiter vereinfachen. Daher wird Veritas mit Backup Exec 21 eine neue Lizenzmetrik für die Backup Exec Editionen Bronze, Silver und Gold, als Nachfolger der Capacity Lizenzierung, einführen: Die Lizenzierung nach Instanzen. Dabei werden alle Instanzen, egal ob physisch, virtuell oder Cloud, gezählt, was Unternehmen mit vielen Daten mehr Flexibilität verspricht. Jeder Workload, wie eingesetzte Backup Exec Server und Agenten, zählt als eine Instanz.

Lizenziert wird als Bronze, Silver oder Gold Edition in Paketen mit 10 Instanzen.

Die Lizenzierung pro Instanz richtet sich an Kunden, die komplexere, gemischte Umgebungen mit mehr als 50 VMs betreiben. Auch für Kunden, deren Umgebung sich oft ändert, eignet sich die neue Lizenzierung. Wir beraten Sie gerne und finden gemeinsam die beste Lösung für Ihre Umgebung.

Die neuen Backup Exec Editionen Bronze, Silver und Gold

Die bisher nur als Subscription erhältlichen Backup Exec Editionen Bronze, Silver und Gold werden jetzt auch in der traditionellen Lizenzierung (Lizenz+Wartung) und in der neuen Lizenzierung pro Instanz angeboten.

Die Editionen sind Komplettpakete bestehend aus dem Backup Exec Server, Agenten und Optionen. Eine Übersicht der Funktionen und Inhalte finden Sie auf unserer Seite zu den Backup Exec Subscriptions.

Backup Exec 21 Editionen

Die Backup Exec 21 Editionen werden sich ändern: Die Capcacity Edition wird abgekündigt und die Subscriptions werden auch traditionell lizenziert werden können. Die Preise weren um 10% erhöht. Informationen und Preise zu Backup Exec finden Sie auf unseren Seiten:

  • Server Edition – Modulare Lizenzierung der Server mit Agenten und Optionen
  • Capacity Edition – Lizenzierung nach der Front End Speichermenge in TB
  • V-Ray Edition – Lizenzierung virtueller Umgebungen nach CPU
  • Subscriptions – Abonnement-Lizenzierung als Bronze, Silver oder Gold Subscription
Ich heiße Marco Strehl und bin für Veritas Backup Exec 21 zuständig. Bei Fragen können Sie anrufen oder mir ein E-Mail schicken.