Adobe – Neues Lizenzprogramm ab Oktober 2009

Adobe Logo

Aus Adobe Open Options wird Adobe Volume Licensing

Adobe hat am 1. Juni 2009 das neue Lizenzprogramm Adobe Volume Licensing angekündigt. Ab Oktober können AVL Lizenzen wie gewohnt über Software-Express bezogen werden. Zusätzlich startet die vollständig überarbeitete neue Lizenzierungswebseite, auf welcher sich Lizenznehmer nun einfacher und schneller zurechtfinden können.

Welche Änderungen ergeben sich mit dem neuen Programm?

AVL ist günstiger als das alte Programm!

Zunächst zahlen Sie pro AVL Lizenz weniger, als für das entsprechende Einzelprodukt in der Boxversion. MediaKits müssen Sie nicht mehr gezwungendermaßen erwerben, da die Software nun kostenlos als ESD heruntergeladen werden kann.

AVL ist übersichtlicher als das alte Programm!

Im Gegensatz zu dem alten Lizenzprogramm Adobe Open Options gibt es nur noch zwei Rabattstufen. Pro Transaktion werden die Punkte der Lizenzen zusammengezählt um die Rabattstufe zu ermitteln. Die Punkte sind abhängig von den erworbenen Produkten und können auf unserer Adobe Volume Licensing Punkteübersicht eingesehen werden.

In AVL werden die Produktgruppen gesplittet

Mit AVL führt Adobe nun zwei unterschiedliche Pools für Applikationen und Server-basierte Lösungen ein. Punkte für erworbene Produkte gelten damit pro Pool. Während der Anwendungs-Pool mit Start von AVL bereits verfügbar sein wird, folgen die Server Produkte später.

Was gibt es noch zu beachten?

  • Sie können Lizenzen im AVL ab sofort bei uns bestellen.
  • AVL Lizenzen werden von Adobe frühestens ab KW43 ausgeliefert
  • Angebote können wie gewohnt über Ihren Adobe Lizenzspezialisten angefordert werden
Autor: Software-Express Team |

Kommentare