IBM SPSS Statistics 23

Am 10. März erscheint die neue Version 23 von IBMs führender Statistik- und Analyse-Software SPSS Statistics. IBM SPSS Statistics stellt die wichtigsten Funktionalitäten bereit, die für eine End-to-End-Analyse erforderlich ist. Mit SPSS Statistics 23 wurden die Leistungsmerkmale und die Funktionalitäten erweitert um die neuesten und innovativsten Verfahren, wie temporal-kausale Modellierung oder Spatio-Temporal Prediction, einer größeren Gruppe von Analysten zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich wurde mit R, die bekannte Open-Source-Programmiersprache und Softwareumgebung für statistische Datenverarbeitung und Grafiken, in die SPSS Umgebung integriert, um Nutzern ohne großen Einarbeitungsaufwand die Vorteile von R in Kombination mit SPSS zur Verfügung zu stellen. Im Artikel geben wir einen Überblick was sich mit SPSS Statistics 23 sonst noch ändert.

Die Highlights der neuesten Version

  • Aufspüren verborgener kausaler Beziehungen innerhalb einer großen Anzahl von Zeitreihen mithilfe der temporal-kausalen Modellierung (TCM = Temporal Causal Modeling)
  • Auffinden von Beziehungen über Zeitspannen und Räume hinweg mithilfe von STP (Spatio-Temporal Prediction)
  • Erstellen von Assoziationsregeln mit Geoattributen mithilfe von GSAR (Generalized Spatial Association Rule), damit Muster zum Beschreiben des Auftretens von Ereignissen aufgespürt werden können
  • Nutzung erweiterter Webberichte, die mehr Funktionalität sowie Web-Server-Unterstützung bieten
  • Testen der R-Programme über eine beliebige integrierte R-Entwicklungsumgebung und Ausführen von IBM SPSS Statistics-Befehlssyntax über R

SPSS Funktionen und Editionen

IBM SPSS Statistics 23 stellt hochwertige Analysen auf Basis neuer Datenanalyseverfahren, erweiterter Funktionen und Ausgaben sowie verbesserter Zugriffsmöglichkeiten bereit. Im neuen Release 23 liegt der Schwerpunkt auf der Steigerung der Analysefunktionalität der Software. SPSS bietet grundsätzlich die folgenden Funktionalitäten:

  • Steigerung des Nutzens von Big Data – Aufspüren verborgener kausaler Beziehungen innerhalb einer großen Anzahl von Zeitreihen mithilfe der temporal-kausalen Modellierung (TCM = Temporal Causal Modeling)
  • Geoanalyse – Aufspüren der Beziehung zwischen ortsbezogenen Datenelementen, um aussagekräftigere Informationen zu erhalten
  • Integration der Analyse in das Unternehmen – Anwenden der nächsten Generation von Webberichten, von Erweiterungen für die R-Programmierung und von verbesserten Zugriffsmöglichkeiten

Die IBM Statistik-Software-Suite ist in drei Editionen erhältlich: IBM SPSS Statistics Standard, IBM SPSS Statistics Professional und IBM SPSS Statistics Premium. In den Editionen werden die wesentlichen Komponenten und Funktionen zusammengefasst.

Da SPSS modular aufgebaut ist können die Funktionen auch individuell mit der SPSS Statistics Base Version und den benötigten Funktionen über die einzelnen Module zusammengestellt werden. Eine komplette Übersicht der einzelnen Module finden Sie auf unserer IBM Seite.

Informationen zum Kauf und zur Lizenzierung der SPSS Produkte finden Sie in unserem Artikel SPSS kaufen – aber wie?

Autor: Massimo Martusciello | Veröffentlicht: 06. März 2015 | Aktualisiert: 14. August 2015

Kommentare