Microsoft Windows 7 – Ein Editionsüberblick

Microsoft Windows 7 LogoWie auch schon seine Vorgänger ist Windows 7 in unterschiedlichen Editionen erhältlich. Der Funktionsumfang steigt bei den Editionen für den Geschäftseinsatz kontinuierlich an. Im Unterschied zu früheren Windows-Versionen gilt bei Windows 7 aber: Die höheren Editionen enthalten jeweils alle Funktionen der Editionen darunter – jedes Editionsupgrade erfolgt also ohne Funktionsverluste! Die höchsten Windows 7 Edition sind Windows 7 Enterprise und Windows 7 Ultimate.

Microsoft Windows 7 Editionen in den Lizenzprogrammen

Edition (rechts) und Lizenzprogramm (unten) Windows 7 Home Premium Windows 7 Professional Windows 7 Ultimate Windows 7 Enterprise*
OEM Systembuilder X X X  
FPP Retailbox X X X  
Open License Volumenlizenz Sofortkauf   X   X
Open Value Volumenlizenz Ratenzahlung   X   X
Open Value Company-Wide Volumenlizenz Ratenzahlung mit Standartisierung   X   X
Open Value Subscription Volumenlizenz Miete mit Standartisierung   X   X
*Bei Erwerb der Software Assurance von Windows 7 Professional erhalten Sie automatisch das Anrecht auf Windows 7 Enterprise

Windows 7 Enterprise – nur für Lizenzkunden

Windows 7 Enterprise ist nur im Volumenlizenzprogramm zu erwerben. Außerhalb des Volumenlizenzprogrammes ist Windows 7 Ultimate die höchste zu erwerbende Version. Die Versionen sind identisch ausgestattet und bieten gegenüber den anderen Versionen zusätzliche Funktionen. Hierzu zählen vollständige Unterstützung für 35 Sprachumgebungen, die Verschlüsselungssoftware BitLocker für lokale Daten oder BitLocker To Go für USB-Sticks und andere mobile Speichermedien, zudem haben Sie mit Windows 7 Enterprise die Möglichkeit Ihre Desktops zu virtualisieren (entweder lokal oder serverbasiert). Hierbei stehen Ihnen 4 Instanzen zur Verfügung um beispielsweise für unterschiedliche Sprachen eine Desktopumgebung bereitzustellen.
Autor: Software-Express Team |

Kommentare