Neuigkeiten im Microsoft Home Use Program

Vereinfachte Beschaffung und mehr Flexibilität

MS_Partner_Logo Microsoft hat einige Änderungen am Home Use Program (HUP), das Teil des Software Assurance (SA) Pakets ist, eingeführt. Dazu wurde eine neue Homepage für das Home Use Program eingeführt. Unter der Adresse microsofthup.com können Ihre für das Home Use Program berechtigten Mitarbeiter die Software herunterladen oder, wie bisher, einen Backup Datenträger bestellen. Der Download wird durch einen Product Key, den Sie wie gehabt von Ihrem Administrator erhalten, verifiziert. Dadurch können Sie sich die Wartezeit von 3-4 Wochen für den Backup Datenträger sparen und die HUP-Software direkt von zu Hause aus herunterladen und nutzen. Außerdem ist es nun möglich, die Office Sprachpakete herunterzuladen. Ihre Mitarbeiter können damit die Office Benutzeroberfläche, Hilfe und Rechtschreibprüfung an ihre jeweilige Sprache anpassen. Bei einem Sprachpaket sind auch Korrekturhilfen für andere häufig benutzte Sprachen des jeweiligen Landes integriert. In Deutschland zum Beispiel sind zusätzlich die Korrekturhilfen für Englisch, Französisch und Italienisch bereits enthalten. Was bei Ihrem Sprachpaket enthalten ist können Sie in dieser Übersicht auf der Microsoft Seite herausfinden. Für die einzelnen Erwerbsmöglichkeiten ist, wie bislang auch, eine geringe Gebühr zu entrichten. Die Neuerungen im Überblick:

Support für das Home Use Program

Für technische Fragen zum Home Use Program (Downloads, Produktschlüssel, Installationsfehler), wenden Sie sich bitte direkt an die Digital River GmbH, die das Home Use Program für Microsoft verwaltet. Bei Lizenzierungsfragen beraten wir Sie gerne.

Kontakt via E-Mail an hup.de@digitalriver.de oder telefonisch unter 0800 1844956.

Weitere Informationen finden Sie auf der Home Use Program Seite.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder sehen Sie sich den Microsoft Preis in unserem Online Shop an.
Autor: Stefan Barth |

Kommentare

1
Gisler |

Ich habe noch ungebraucht „Microsoft Office Professional Edition 2003, Home Use Program“. Ich kaufe demnächst ein Notebook. Mit welcher Version von Windows 7 muss es ausgerüstet sein, um diese Software einsetzen zu können? Ich möchte bei Office 2003 bleiben. Einsatz evtl. möglich im Windows 7 XP Mode?


2
Stefan Barth |

Hallo,

Office 2003 läuft auf allen Editionen von Windows 7. Wenn Sie das Notebook auch geschäftlich einsetzen empehle ich Windows 7 Professional oder Ultimate.


3
Thomas |

Hallo,
ich benutze zur Zeit aus dem Home Use Program für die Bundeswehr Office Enterprise 2007 und beabsichtige nun auf Office Professional Plus 2010 umzusteigen.
Der Bezug von Office 2010 über die Bundeswehr stellt kein Problem dar. Ich möchte jedoch gerne die Möglichkeiten von Office 2010 in Verbindung mit dem neuen Betriebssystem Windows 7 nutzen. Gibt es eine Möglichkeit über das Home Use Program für Angehörige der Bundeswehr dieses Betriebssystem zu erwerben?
Wenn ja, wie gestaltet sich der Bestellmodus und wie hoch wäre der Kaufpreis?
Vielen Dank für Ihre Antwort!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas


4
Stefan Barth |

Hallo,

falls die Bundeswehr einen Unternehmensweiten Vertrag wie z. B. Open Value Company-Wide oder Open Value Subscription hat können Sie die Lizenzen noch bis November 2010 über das sogenannte Employee Purchase Program zu einem günstigeren Preis erwerben.
http://www.microsoft.com/germany/Licensing/software-assurance/employee-purchase-program.aspx
Ansonsten empfehle ich den Kauf der günstigen OEM-Lizenz, Artikelnummer MSW7PROOEMD (32Bit) bzw. MSW7PROOEM64D (64Bit) in unserem Webshop.


5
Schaller |

Ich möchte als Bw-Angeh. Office 2010 erwerben und mochte per Online-Banking bezahlen. Beim entsprechenden Klick verlangt er „Sicherheitscode““giropay und Konto-Nr.???“Kann ich denn nicht den Betrag über mein Onlinebankingkonto bei der KSK überweisen lassen?? Wohin soll ich überweisen?


6
Mihaela Avramov |

Hallo Herr Schaller,

klicken Sie bei der Zahlungsart bitte auf Rechnung, dann erhalten Sie von uns eine Vorkassemail mit unseren Bankdaten und Sie können das Geld dann per Onlinebanking an uns überweisen.


7
Volker |

Hallo,

ich würde auch gerne per Rechnung -Vorkassemail- bezahlen. Leider wird bei mir in dem Drop down Feld „Zahlungsart / Zahlungsmethode“ Rechnung nicht angezeigt.


8
Mihaela Avramov |

Hallo Herr Knüppel,

falls diese Option bei Ihnen nicht angezeigt wird, dann können Sie die Bestellung auch gerne an die info@software-express.de schicken.


9
Thorsten |

Hallo,
Ich habe bereits Office 2010 als HUP über die Bundeswehr bezogen und auf meinem Rechner installiert. Ich habe mir jetzt zusätzlich ein Netbook angeschafft. Kann ich mit der gleichen Lizenz ein zweites Office auf mein Netbook downloaden?


10
Philipp |

Hallo,

das Zweitkopierecht für Office auf einem tragbaren Gerät gilt auch bei Bezug über das Home Use Program, siehe dazu folgenden Link:
http://blog.this.at/?tag=/office


11
Matthias |

Hallo! Ich bin auch bei der Bundeswehr. Wie komme ich an die Office 2010 Version über das HUP? Vielen Dank.


12
Stefan Barth |

Hallo,

die Home Use Program-Lizenzen können ausschließlich über den Software Assurance Manager der Bundeswehr bestellt werden.
Ich würde bei der IT-Abteilung nachfragen wer der aktuelle Ansprechpartner ist.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


13
Werner L. |

Sehr geehrte Damen und Herren,
bin neu hier , weil ich mich über die Möglichkeiten des HUP informieren möchte. Mein Arbeitgeber hat nach Auskunft aus der IT-Abteilung einen „Select-Vertrag“ OHNE Software Assurance (Kostengründe). Gibt es dadurch für uns Arbeitnehmer keine Möglichkeit an das Programm zu kommen, oder gibt es noch eine Hintertür? Eventuell ja durch einen höheren Eigenanteil?
Dazu noch folgende Frage; ist denn das Software assurance program für ein Unternehmen sehr teuer?

Noch einen weiteren Punkte brachte ein Kollege auf: handelt es sich hierbei um einen geldwerten Vorteil?

mfg

Werner


14
Stefan Barth |

Hallo,
das Home Use Program ist ein Service der Software Assurance und exklusiv mit einem aktiven Software Assurance-Vertrag erhältlich.
Bei einem Updatezyklus von 3-4 Jahren rechnet sich die Software Assurance allein schon wegen der Updates. Da es noch viele weitere Services wie das Home Use Program gibt sollte man hier individuell abwägen ob ein Software Assurance-Vertrag für das Unternehmen Sinn macht oder nicht.
Ich bin kein Fachmann in Sachen Steuerrecht aber ich würde das Home Use Program als geldwerten Vorteil betrachten.
Mein Tipp: Wir bieten z. Zt. das Office 2010 Home and Business PKC zum Promotionpreis von 159,90 Euro netto an.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen

Stefan Barth


15
Steffen P. |

Hallo, als Bundeswehrangehöriger habe ich Office 2007 bzw Office 2010 über das HUP erhalten. Wie ich informiert wurde ist der Vertrag nicht verlängert worden und die Programme sind zum 28.02.2011 zu deinstallieren. Besteht die Möglichkeit kostengünstig für den Heimrechner die Software zu erwerben.
Mfg
Steffen P.


16
Volker M. |

Hallo, zusammen!

Auch ich als Angehöiger der Bundeswehr habe über das HUP zunächst Office 2007 bezogen und im letzten Halbjahr auf Office 2010 umgestellt.
Heute habe ich im Büro die Info erhalten, dass der entsprechende HUP-Vertrag nicht verlängert wurde und ich das Office-Paket zum 28.02.2011 von meinem Privat-PC zu entfernen habe.
Daher auch von meiner Seite die Frage nach dem kostengünstigen Erwerb einer neuen Software bzw. einer entsprechenden Lizenz.

MfG
Volker M.


17
Bernard J. |

Moin, moin,

mir geht es, wei meinen beiden Vorrednern. Auch ich habe die Office 2010 über das Bw-HUP erworben und soll es jetzt bis 28.02.2011 deinstallieren. Ich habe es noch nicht einmal installiert. Besteht die Möglichkeit der Rückgabe der Software bei voller Kostenerstattung? Ggf. nehme ich auch geringe Mehrkosten für den Erwerb einer Lizenz in Kauf. Kommt auf den Preis an. Zunächst bin ich aber erst einmal enttäuscht über die ganze Verfahrensweise mit der Vertragskündigung usw..

Gruß

Bernard J.


18
Alex S. |

Hallo,
wie meine vorherigen Vorredner stehe ich auch vor diesem Problem. Gibt es hier eine Lösung die aus finanzieller Hinsicht Sinn macht oder ist Microsoft hier wieder kooperativ wie üblich?

MfG
Alex S.


19
Martin |

Hallo,
was mich an der Sache wirklich nervt, ist die Tatsache, das ich davon ausgegangen bin, da ich eher die Bw verlasse, als das der Vertrag beendet wird. Leider war diese Info bei Teilnahme an dem Programm nicht absehbar. Auf der anderen Seite ist die Wahl leider auch nicht groß. Bevor ich auf meine Office 2003 oder 1997 zurück gehe…
Wünschenswert wäre ein Pauschalangebot an alle registrierten User (@bundeswehr.org), die fair ist. Allein über die Anzahl der möglichen Käufer sollte ein fairer Preis erreichbar sein.

Mfg

Martin S.


20
Wolfgang |

Hallo,

auch ich bin von dem Wegfall des HomeUseProgram der Bundeswehr betroffen. Ich finde es schade, dass das HUP nicht mehr verlängert wird und das die Mitarbeiter der Bundeswehr „Microsoft Office 2010 Professional“ ab dem 28.02.2011 nicht mehr nutzen dürfen und somit von dem Privat-PC deinstallieren müssen.

Auch mich würde die Frage nach dem Erwerb einer kostengünstigen Lizenz interessieren.

Mfg.
Wolfgang


21
Bernd |

Hallo,

Leider ist es auch für mich unvertändlich das die Bundeswehr diesen Vertrag nicht verlängert hat. Somit bin auch ich von dem Wegfall des HomeUseProgram der Bundeswehr betroffen. Ich finde es schade, dass das HUP nicht mehr verlängert wurde.

Mich interessiert natürlich auch die Frage nach dem Erwerb einer kostengünstigen Lizenz.

Mfg.


22
Angela |

Auch ich habe das HUP der Bundeswehr „Microsoft Office 2007“ erworben. Leider muss das Programm zum 28.02.11 deinstalliert werden. Die Frage nach dem Erwerb einer kostengünstigen Lizenz steht im Raum. Gibt es hier eine Möglichkeit?

Gruß
A. R.


23
Martin |

Hallo,
kleines Update zum HUP Programm. Ich habe Kontakt mit Microsoft Service aufgenommen. Evtl. ist die Aussage der Deinstallation zum 28.02.11 wegen Verlust der Lizenz nicht zutreffend. Ich bin an der Sache dran, sollte etwas Neues zu berichten sein, melde ich mich hier. Also KEINE PANIK, und vorerst keine voreilige Deinstallation des Pakets, es bleibt ja noch Zeit.

Gruß
Martin S.

PS. Ich bin kein Admin oder Microsoft Vertreter, sondern auch NUR Betroffener wie alle anderen hier.


24
Stefan Barth |

Hallo,

bei dem Microsoft Home Use Program handelt es sich um ein zeitlich befristetes Nutzungsrecht, d. h. die Lizenzen müssen deinstalliert werden falls der Software Assurance-Vertrag der Bundeswehr endet und nicht verlängert wird. Gerne kann ich Ihnen eine günstige Alternative mit unbefristetem Nutzungsrecht anbieten. Bitte senden Sie hierfür eine Anfrage mit der gewünschten Edition und Ihren vollständigen Kontaktdaten an:
stefan.barth@software-express.de
Im Falle einer Sammelbestellung kann ich Ihnen einen zusätzlichen Rabatt anbieten.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


25
Martin |

Schönen Dank für die Antwort,

ich habe im Rahmen einer Kontaktaufnahme mit dem Microsoft Support (hup.de@digitalriver.de) bzw. 0800 184 49 56 die Antwort bekommen, das mit Auslauf des HUP es nicht mehr möglich wäre, ein „neues“ zukünftiges Update auf beispielsweise Office 2011 o.ä. zu erhalten, jedoch die bisher installierte und lizenzierte Sofware weiterhin uneingeschränkt nutzbar ist. Eine Einstellung der Nutzung und Deinstallation ist nach dieser Auffassung nicht nötig.
Darüber hinaus kann jeder der hier Betroffenen im Falle einer falschen Darstellung des MS Supports ja schlecht eine Sammelbestellung für alle Betroffenen registrierten HUP User abgeben.

Über eine Antwort hier im Forum oder über separat erstellte Mail mit meinem Schriftverkehr würde ich mich bzw. alle hier mitlesenden Betroffenen freuen.

Mfg

Martin S.


26
Sven |

Hallo Martin,
Bin auch betroffener Bundeswehr-Nutzer. Ihre Recherchen und bisherigen Einträge klingen ja recht vielversprechend. Vielen Dank dafür. Gibt es denn bezüglich der weiteren Nutzung des bisher installierten Offices-Produktes eine rechtsverbindliche Aussage seitens MICROSOFT? Dann wären wir ja alle auf der sicheren Seite. Da ich im Ausland tätig bin, kann ich leider die angegebene Service-Nummer in Deutschland nicht anrufen.
MfG
Sven M.


27
Wolfgang |

Hallo Herr Schulz,

erstmal vielen Dank für Ihre Informationen. Ich habe heute auch mit „Digitalriver“ gesprochen. Der Mitarbeiter bei Digitalriver ist der Auffassung, dass wir das erworbene Officepaket weiterhin nutzen dürfen. Um sicher zu gehen wird bzw. hat er sich mit Microsoft in Verbindung gesetzt. Da auch bei Polizei und Feuerwehr in absehbarer Zeit das Home Use Program ebenfalls wegfällt, sind diese Kollegen auch davon betroffen und sind bestimmt auch an einer Regelung interessiert, die das legale Weiternutzen des Officepaketes gestattet.
Hoffen wir das Beste für uns.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang


28
Klaus |

Hallo,
Sehr geehrte Damen und Herren,

auch ich bin daruf hingewiesen worden, dass bis Ende Februar 2011 das HUP für die Bw ausläuft und demnach die erworbene Version zu deinstallieren wäre. Ebenso wie die vielen anderen „Kommentatoren“ in diesem Forum, bin auch ich an der Weiternutzung des MS Office Paketes 2010 nach Ende des Software Assurance-Vertrages Microsoft/Bundeswehr interessiert.
Wie von Vorrednern auch schon erwähnt bzw. angedeutet, habe auch ich nun den Kundensupport von MS HUP (https://www.microsofthup.com/hupemea1/contactus.aspx) kontaktiert und nach Lösungsmöglichkeiten für eine Weiterverwendung der erworbenen Lizenzen nachgefragt. Wenn von Interesse, werde ich das Ergebnis der Antwort hier einstellen.

Mit freundlichem Gruß

Klaus


29
Wolfgang |

Hallo,

erstmal vielen Dank. Selbstverständlich besteht Interesse bei den Ergebnissen. Sollte ich etwas hören, werde ich diese Information auch im Forum veröffentlichen. Es wäre schön, wenn die anderen Forenteilnehmer auch ihre Informationen zu diesem Thema in diesem Rahmen den Kollegen und Kameraden zugänglich machen.

Mit freundlichem Gruß
Wolfgang


30
Fabian Bürger |

Sehr geehrte Bundeswehrmitarbeiter,

wir haben in der Sache auch recherchiert und eine defintive Aussage von Microsoft zu dem Thema Home Use Program und weitere Nutzung der Software erhalten. Diese Aussage deckt sich nicht mit der Auffassung von Digital River, nach der Sie die Lizenzen weiterverwenden können.
Hier der relevante Auszug aus den Software Assurance-Nutzungsbedingungen von Microsoft (Seite 43):

Die Teilnahme der Kunden am Home Use Program endet mit dem Ablauf oder der Kündigung der Software Assurance-Abdeckung für die in diesem Programm enthaltenen Desktop-Anwendungen. Die Teilnahme am Home Use Program kann sofort und ohne Kündigungsfrist beendet werden, wenn es in Verbindung mit dem Programmcode eines Kunden zu nicht genehmigten Zugriffen auf das oder zu Lizenzierungen über das Home Use Program kommt.

Sie (der Kunde) sind nicht für die Einhaltung der Home Use Program-Endbenutzerlizenzbedingungen durch jeden einzelnen ihrer Mitarbeiter verantwortlich. Diese Bedingungen gelten zwischen Microsoft und den jeweiligen Mitarbeitern. Es wird jedoch erwartet, dass Sie den Zugang ihrer Mitarbeiter zum Home Use Program einschränken und ihre Mitarbeiter bei Wegfall der Software Assurance-Abdeckung oder bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses darüber informieren, dass sie die Home Use Program-Software nicht länger verwenden dürfen.

Wir hoffen, dass wir mit Ihnen mit dieser Aussage ein wenig Klarheit und Rechtssicherheit verschaffen konnten.

Mit freundlichen Grüßen,

Fabian Bürger

Edit: Seitenzahl korrigiert.


31
Volker M. |

Sehr geehrter Herr Bürger,

diese Info bezüglich der Einstellung des HUP seitens Microsoft haben wir als Angehörige der Bundeswehr bereits von den zuständigen Stellen der Bw erhalten – verbunden mit der Aufforderung, das Office-Paket zum 28.02.11 zu deinstallieren.

Was mich – und auch wohl die anderen Kollegen/Kameraden hier wohl aufregt, ist die Tatsache, dass mich/uns keiner im Vorfeld des Erwerbs des Office-Paketes darauf hingewiesen hat, dass der Vertrag Bundeswehr/Microsoft bereits Ende Februar 2011 ausläuft.
Ich z.B. habe mir erst im September 2010 Office 2010 zugelegt. Die 30 € für den Download und die Backup-DVD hätte ich mir gespart, wenn ich das mit der Vertragskündigung zum damaligen Zeitpunkt gewußt hätte.

Daher auch meine/unsere Frage nach dem kostengünstigen Erwerb einer neuen Software bzw. einer entsprechenden Lizenz.

Mit freundlichen Grüßen
Volker M


32
Wolfgang |

Hallo zusammen,

wer Marktführer ist, kann das Vertragswerk und auch die Preise dazu bestimmen. So wie es aussieht haben wir jetzt durch die Vertragsgestaltung den Schwarzen Peter. Es wäre mal interessant zu wissen wieviele Office-Pakete aus dem Home Use Programm an die Mitarbeiter der Bundeswehr (militärisch und zivil) verkauft worden sind. Die Kosten für den einzelnen Mitarbeiter waren zwar gering, aber die Masse machts. Demnach muss Microsoft einiges an Euros eingenommen haben und braucht ab März keine Gegenleistung zu bringen. Es wäre auch interessant zu wissen, wie viele Mitarbeiter den regulären Preis für Office Professional (PKC ca. 380,00Euro / mit DVD ca. 550,00 Euro) ausgegeben hätten bzw. auf ein Alternativprodukt wie Open Office zurück gegriffen hätten. Jetzt kassiert Microsoft nochmal.

Mit freundlichem Gruß
Wolfgang


33
Bernard J. |

Als Konsequenz zu der „amtlichen“ Mitteilung möchte ich nunmehr die ganze Geschichte rückabwickeln, d.h. ich möchte meinen unbenutzten Registriercode zurückgeben. Die Backup-DVD´s können Sie wiederhaben. Ich brauche sie nicht mehr. Mein Geld für den Download der Software und die Backup-DVD´s möchte ich gern zurückerstattet haben. Wie sieht es damit aus? Ich habe das ganze Paket im Oktober/November erworben und wollte es auf meinem neuen Rechner installieren, den ich kürzlich bestellt habe. Mich hat zum Zeitpunkt der Anforderung der dienstl. Mail, d.h. von den Verantwortlichen meines bzw. unser aller Dienstherrn niemand informiert, dass es mit der Assurance-Abdeckung bald vorbei sei. Ich komme mir jetzt irgendwie geneppt vor.
Ich bin also, wie Sie sich denken können, stocksauer, hätte ich doch das gleiche Ergebnis mit einer kostenlosen 30-Tage-Testversion bekommen können.
Um es nochmal auf den Punkt zu bringen. Ich möchte mein Geld zurück und Sie bekommen ihr Software-Produkt, natürlich unbenutzt, zurück. IST DAS MÖGLICH?
Mit freundlichen Grüßen
Bernard J.


34
Jürgen |

gesehen in :Ausbildungsforum Bundeswehr » Bereich dienstliche IT » MS Office » MS Office allgemein » Office 2010

Sehr geehrter Herr ……,
Wir bedanken uns für Ihren Besuch im Microsoft Home Use Program online
store.
Wir haben über das Management eine Anfrage direkt an Microsoft geschickt
und eine vielversprechende und positive Antwort erhalten.
Sie haben das Produkt rechtmäßig und zu den Bedingungen erworben, die
Microsoft vorgegeben hat. Das heisst das erworbene Programm gehört
rechtmäßig Ihnen und Sie brauchen es nicht zu deinstallieren.
Die Information, die Sie vom Ihrem HUP-Administrator, hausinternen
IT-Admin oder der Personalabteilung bekommen ist nicht richtig. Das
Datum, welches vom Ihrem HUP-Administrator, hausinternen IT-Admin oder
der Personalabteilung genannt wird, ist das Ablauf datum des
HUP-Vertrages. Mit anderen Worten – nach diesem Datum kann niemand aus
Ihrer Firma mehr ein Produkt im HUP online shop erwerben.
Sollten Sie diesbezüglich noch Fragen haben, schreiben Sie uns oder
rufen an unter der kostenfreien Nummer : 0800 184 49 56.
Mit freundlichen Grüßen
Carolin Kopplin
Microsoft Home Use Program online store
Kundenservice
hup.de@digitalriver.com
http://www.microsofthup.com/hupde
Email ID: 17505764
Original Message Follows:
————————
Sehr geehrte Damen und Herren.
Ich bin Nutzer des MS Office 2010 im Rahmen des HUP – Programmes.
Wie allgemein bekannt, läuft die Lizenz für die Nutzung mit dem
28.02.2011
aus.
Gibt es eine Möglichkeit diese durch Zahlung einer Lizenzgebühr zu
verlängern?
Ist vielleicht absehbar, ob das HUP verlängert wird?
Für eine prompte Antwort wäre ich Ihnen dankbar.


35
Sebastian W. |

Guten Tag,

natürlich können wir Ihren Unmut darüber verstehen, dass Sie nun vor relativ kurzer Zeit Geld ausgegeben haben und das Produkt welches Sie verwenden wollten nun nicht mehr einsetzen dürfen. Aber vielleicht sollten wir an dieser Stelle mit dem Irrtum aufräumen Microsoft hätte Ihnen absichtlich Geld aus der Tasche gezogen. Für Microsoft handelt es sich um einen normalen Vorgang, den Mitarbeitern von Unternehmen, die SA haben, Datenträger gegen eine Aufwandspauschale zuzusenden.

Natürlich ist das Home Use Programm ein weiterer Mehrwert der Software Assurance für Mitarbeiter die davon Gebrauch machen dürfen. Der größte Mehrwert für Sie besteht eben darin für diese Aufwandspauschale Office Enterprise einsetzen zu dürfen. Office Enterprise ist in etwa mit Office Professional vergleichbar und dieses kostet normale Kunden im freien Handel 895,80€ NETTO (unsere Artikelnummer MSOFPROD bei uns aktuell: 464,96€ netto). Tatsächlich hat Office Pro sogar weniger Funktionalitäten.
Ebenfalls sollte nicht vergessen werden sollte, dass andere Hersteller einen vergleichbaren Mehrwert erst gar nicht bieten und das sich die Bundeswehr gegen diese Mehrwerte entschieden hat, zu Ihrem Schaden.
Zum Vergleich: Bei einer Versicherung können Sie auch keine Ansprüche geltend machen nachdem diese bereits abgelaufen ist und niemand würde sich deswegen bei der Versicherung beschweren.
Bitte wenden Sie sich an die Stellen bei denen Sie die Datenträger erworben haben ob diese die Ihnen entstandenen Kosten aus Kulanzgründen übernehmen werden.

Nach meinem Dafürhalten hätten die Verantwortlichen der Bundeswehr dafür Sorge tragen müssen Sie darüber zu informieren, dass Sie die Software nur so lange einsetzen dürfen wie die SA zwischen Microsoft und der Bundeswehr besteht und auch darüber wie lange diese noch besteht.

Edit:
Nochmal. Die Aussagen von Microsoft und Digital River decken sich nicht. Digital River ist nicht Microsoft, sondern betreibt in deren Auftrag die Onlinepräsenz von HUP.
Als Microsoft Partner halten wir uns an die Aussage von Microsoft und die Nutzungsbedingungen der Software Assurance.
Auszug:
Das Nutzungsrecht endet mit dem Ende des Arbeitsverhältnisses, der Kündigung oder dem Ablauf des Lizenzvertrags mit Software Assurance….


36
Kay |

Es stand auf der HUP Page im Intranet der Bw seit langem der Hinweis daß der Vertrag auslaufen wird.

Ich bin auch betroffen und bin Aufgrund der verschiedenen Aussagen (auch zusätzlich im Ausbildungsforum im Intranet Bw) jetzt auf OpenOffice und Thunderbird umgestiegen, dieses Chaos zwischen Bw und Microsoft mache ich nicht länger mit.
Meinen Weiterbildungsdrang zum Thema Office werde ich jetzt wohl durch Lehrgänge während meiner Dienstzeit und nicht mehr in Ruhe zu Hause nachgehen müssen, ob das unserem Dienstherren mehr nutzt weiß wohl nur dieser!


37
Martin |

Hallo,

es wurden hier ja schon alle Möglichkeiten angesprochen, jedoch vermisse ich eigentlich ein Angebot seitens Microsoft für den Erwerb einer Vollversion für die bald ex-HUP User Bundeswehr. Auf eine Anfrage an Software-Express ist mir der „Standardpreis“ gem. Shop hier genannt worden (415€ PKC Professional, 209€ PKC Home and Business). Allerdings ist dieses Angebot für einen einzelnen Nutzer. Mich würden da mal Volumenangebote interessieren. Eine Abschätzung wieviele HUP Nutzer es gibt und wieviele bereit wären für Preis x eine Vollversion zu kaufen, habe ich nicht. Vielleicht wäre eine Unverbindliche Registrierung bis zu einem Termin ein Möglichkeit, um so eine voraussichtliche Anzahl an Lizenzen fest zustellen, danach ein Angebot zu unterbreiten.
Ich persönlich würde auch nur eine unverbindliche Anfrage/Bestellung machen, da ich vor Kauf doch gern einen Preis wüsste…
Microsoft direkt ist dazu scheinbar nicht willens da mir auf eine Mail ensprechenden Inhalts mitgeteilt wurde für den Verkauf und die Preisgestaltung wären die „Verkäuferfirmen“ zuständig, MS würde dabei keine Preisvorgaben machen.

Mfg

Martin


38
Volker M. |

DAS (siehe Eintrag Nr. 37) würde mich auch interessieren.
Hier würde sich allerdings dann die Frage stellen, wie soetwas machbar wäre.
Eine Art Sammelbestellung….Nur glaube ich kaum, dass sich jemand finden würde, der das in seinem Namen machen würde, selbst wenn der Preis stimmt.
Nachher läuft der als Sammelbesteller Auftretende nämlich den Leuten hinterher, um an das Geld zu kommen:-(


39
Martin |

Tja, wie man sieht ist die Bereitschaft auf so einen Vorschlag mal eine Antwort oder Stellungnahme zu geben echt nicht vorhanden. Schade drum! Also eben zurück auf Office 2003 oder 97 oder eben Open Office.

Mfg

Martin


40
Klaus |

Nun ja, auf die Idee mit der „Sammelbestellung“ haben nun nicht wirklich sehr viele Interessenten reagiert, leider. Mich würde das schon interessieren. Nur ist die Frage tatsächlich: wie, wer, was wird daraus, …?? Eine Evolutionsstufe zurück zu Office 2003 ist auch nicht die Lösung.
Eine andere Lösung wäre ggf. die eines Wechsels zu einer Lehrer-/Schüler-Lizenz, falls es so etwas noch gibt. Dies würde zumindest den Angehörigen von Ausbildungseinrichtungen der Bundeswehr helfen. Daher die Frage an Herrn Stefan Barth:
Können Sie dazu eine Aussage treffen?

MfG

Klaus


41
Soldat |

Hallo, das Home Use Programm läuft bei der Bundeswehr zum 28.02.2011 aus. Haben Bundeswehrangehörige eine Möglichkeit von diesem Home Use Programm auf eine ganz normale private Lizenz zu wechseln. Wenn ja, wie geht das und was kostet das?


42
Thomas |

Da auch ich von betroffen bin (Erwerb einer Lizenz HUP Microsoft Office enterprise 2007) habe ich Kontakt zu Microsoft aufgenommen und nachfolgende Antwort auf meine Anfrage bekommen.

SRX1148958322ID – Microsoft Office Enterprise 2007
Von: Microsoft Customer Support Zu Kontakten hinzufügen
An: thomas

——————————————————————————–

Sehr geehrter Herr xxxx,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 18.02.2011 zum Thema Microsoft Office Enterprise 2007.

Wir möchten Ihnen mitteilen, dass Microsoft selber keinen Direktvertrieb in Europa hat. Daher können wir Ihnen keine Information über den Vetrag zur Vefügung stellen.

Wir möchten Sie darum bitten, sich mit Digital River in Verbindung zu setzen. Digital River unterstützt und bietet das HUP Angebot an.

Die Kollegen von Digital River sind unter der folgenden Rufnummer telefonisch erreichbar: 0800 18 44 956

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Microsoft Privatkundenbetreuung

Online: http://support.microsoft.com/contactus/
Telefon : 01805 / 67 22 55 (0,14 Eur pro Min. aus dem deutschen Festnetz; maximal 0,42 Euro pro Minute aus den Mobilfunknetzen)
Telefax: 01805 / 25 11 91 (0,14 Eur pro Min. aus dem deutschen Festnetz; maximal 0,42 Euro pro Minute aus den Mobilfunknetzen)

Microsoft Deutschland GmbH

Konrad-Zuse-Straße 1, D – 85716 Unterschleißheim
http://www.microsoft.com/germany

Geschäftsführer: Ralph Haupter (Vorsitzender), Achim Berg, Thomas Schröder, Benjamin O. Orndorff, Keith Dolliver
Amtsgericht München, HRB 70438

——————————————————————————–

— Original Message —

Sehr geehrte Damen und Herren.

Ihre E-Mail vom 16.02.2011 habe ich erhalten. Ich kann dieser allerdings keine Rückschlüsse auf meine Anfrage entnehmen. Mein Anliegen stellt sich wie folgt dar:

Im Rahmen HUP habe ich die Lizenz für das Microsoft Office Paket „microsoft office enterprise 2007“ erworben. Mein Arbeitgeber -Bundeswehr- teilte mir nunmehr mit, dass der mit Ihnen geschlossene Vertrag beendet wurde und alle betroffenen Nutzer die Software zum 28.02.2011 zu deinstallieren haben.

Ich bitte um Nachricht, unter welchen Voraussetzungen die Software durch mich weiter genutzt werden darf.

Mit freundlichem Gruß

Thomas xxx

Ich gehe jetzt davon aus, dass ich das Programm nicht zu deinstallieren brauche (siehe Beitrag „Jürgen“ vom 13.01.)


43
Christian |

Guten Morgen,

Ich habe das HUP bereits bezahlt und auch schon die mail mit dem Produkt Key erhalten, jedoch ist kein Downloadlink in der Mail vorhanden!
Wie komm ich jetzt an so einen Downloadlink heran?

Grüße
Christian …


44
Stefan Barth |

Guten Tag,

den Datenträger zu Ihrer HUP-Lizenz können Sie hier bestellen:
http://www.microsofthup.com/hupemea1/home.aspx?culture=de-DE

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


45
Holger |

Hallo,
ich habe Office 2010 im HUP für Windows gekaut (ca. Ende Februar 2010). Ich bin jetzt aber auf Apple umgestiegen
=> ist es möglich auch noch Office 2011 für Mac zu kaufen (die Windows-Version benötige ich nicht mehr)

Mit freundlichem Gruss
Holger


46
Zekiye |

Hallo Holger,

ja es ist möglich ein Office 2011 für Mac zu erwerben.
Leider gibt es hier aber nicht die Möglichkeit Ihre alte Lizenz anzurechnen.

Gruß

Zekiye


47
Holger |

Hallo, dazu noch ein Rückfrage; wie kann ich das Office 2011 für Mac dann beziehen – im Store kommt immer die Meldung, dass Office für PC bereits erworben wurde und somit kein Kauf der Mac Version nicht möglich ist.

Danke – Gruss Holger


48
Zekiye |

Hallo,

schicken Sie mir bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an:
zo@software-express.de
ich schicke Ihnen dann ein passendes Angebot und kümmere mich um die Abwicklung

Gruß
Zekiye


49
Robert |

Hallo,
unser Betrieb (FLSmidth) hat uns mitgeteilt, dass alle Mitarbeiter über Microsoft HUP Office 2010 günstig erwerben könnten.
Leider geht aber die Abrufsite (https://hup.microsoft.com/) nicht.
Spätestens nach Eingabe des Landes kommt keine Rückmeldung mehr und die Site bricht ab.
Vielleicht können Sie mir helfen.

Viele Grüße


50
admin |

Hallo Robert,

also bei mir schnurrt alles wie erwartet. Habe Deutschland eingegeben und nach 3 Sekunden war die bunte Seite offen. Probieren Sie es nochmals später oder an einem anderen PC. Die MS-Seiten benötigen auch JavaScript etc. Also auch Browser-Konfiguration prüfen.

Ich hoffe mein Antwort hilft ihnen weiter.

Viele Grüße
Das Software-Express Team


51
Markus |

leider kann ich das HUP 2010 kein zweites mal auf meinem laptop installieren. d.h. die maximale anzahl der aktivierungen wäre überschritten. gibt es eine möglichkeit dieses dilemma zu lösen? danke, markus


52
Stefan Barth |

Hallo Markus,

das Home Use Program berechtigt zur Installation auf einem Gerät. Wenn Sie die Lizenz parallel auf einem Zweitgerät nutzen möchten benötigen Sie eine weitere Lizenz welche Sie regulär im Fachhandel erwerben können.
Falls es sich um eine erneute Installation auf dem lizenzierten Gerät handelt (z.B. wegen eines Hardwarefehlers) wenden Sie sich bitte an die Digital River (Tel.: 0800 1844956, hup.de@digitalriver.de), welche das Home Use Program von Microsoft betreut.
Die Anzahl von Aktivierungen ist technisch eingeschränkt um Missbrauch zu vermeiden.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen

Stefan Barth


53
Marcel |

Guten Tag
Unser Unternehmen stellt den Mitarbeitenden Office 2010 zur Verfügung. Office 2010 wird zur Zeit auch im Unternehmen installiert. Seit ein paar Tagen kann der Mitarbeiter nur noch Office 2013 unter der Home Use Program Seite beziehen. Wie können wir weiterhin dem Mitarbeiter Office 2010 zum Download anbieten?

Freundliche Grüsse
Marcel


54
Ludwig |

Hallo,

ich habe das Office Professional Plus 2013 Paket gekauft, die Installationsdatei runtergeladen und anschliessend ausgeführt.
Es kam eine Fehlermeldung, anschliessend habe ich office 2010 deinstalliert und den Rechner neu gestartet, der Speicherplatz auf der Festplatte ist auch ausreichend (300GB frei)!
Ich habe beide Installationsdateien versucht ( x86 und X64 )bei beiden kam die selbe Fehlermeldung.
Die Fehlermeldung heisst …Microsoft Office15ClientX64integratedoffice.exe konnte nicht gefunden werden.
Dann klicke ich auf OK und es poppt ein Fenster auf, ich soll die Internetverbindung überprüfen und den Speicherplatz.

Wie kann ich die Software installieren??

Grüße
Ludwig


55
Stefan Barth |

Hallo,

Microsoft stellt immer die aktuelle Office Version über das Home Use Program zur Verfügung um die Einführung neuer Versionen zu erleichtern. Office 2010 ist daher seit kurzem nicht mehr über das HUP verfügbar.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen

Stefan Barth


56
Stefan Barth |

Hallo,

die Gründe für den Fehler können unterschiedlich sein. Am Besten wenden Sie sich direkt an den Microsoft-Support:
0180 5672255

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen

Stefan Barth


57
Andreas |

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 24.01.2013 habe ich über das „Home Use Programm“ „Microsoft Office 2003 Professional Plus“ bestellt und per PayPal bezahlt. Bis jetzt habe ich noch keine Seriennummer und Download Link bekommen. Wenn ich in der Bestellübersicht auf Details für meine Bestellung klicke, dann steht einmal oben „Vielen Dank! Und darunter folgende Meldung: „Leider können wir Ihre Anfrage nicht abschließen. Folgender Fehler ist aufgetreten: Bestellungsüberprüfung“.
Dieses Problem ist bei einem Kollegen auch aufgetreten.

Woran liegt das Problem, dass ich keine Seriennummer und Download Link bekomme und wie kann man dieses Problem beheben.

Über eine Antwort und Lösung wäre ich ihnen dankbar. Vielen Dank.
Andreas


58
Stefan Barth |

Hallo,

über welche Seite haben Sie die Home Use Program-Lizenzen bezogen? Haben Sie einen Software-Assurance-Administrator in Ihrer Firma der das Home Use Program verwaltet?
Die Office-Lizenzen mit Software Assurance, welche Sie zur Nutzung des Home Use Programs berechtigen, wurden nicht über unsere Firma bezogen. Ich kann daher leider nicht prüfen wo hier der Fehler liegen könnte.
Bei unseren Kunden verlief die Abwicklung bisher eigentlich immer reibungslos.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen

Stefan Barth


59
Andreas |

Guten Tag Herr Barth,
die Software wurde direkt über http://hup.microsoft.com/ bestellt.

Gruß
Andreas


60
Stefan Barth |

Guten Tag,

haben Sie von Ihrem Software-Assurance-Administrator vorab den Programmcode für das Home Use Program erhalten? Mir ist auch aufgefallen dass Sie die Version 2003 erwähnt haben, aktuell wird nur noch die Version 2013 von Microsoft angeboten.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Barth


61
Andreas Terbeck |

Guten Tag Herr Barth,
Entschuldigung, mein Fehler. Natürlich aktuell die 2013er Version. Den Programmcode hatte ich erhalten, denn ohne ihn hätte ich ja uch nicht Office 2013 über HUP bestellen können. Unseren Software-Assurance-Administrator habe ich dazu gerade auch eine E-Mail geschickt, aber noch keine Antwort bekommen.

MfG
Andreas T.


62
Stefan Barth |

Guten Tag,

Sie können es parallel noch direkt Digital River (die Firma betreut für MS das Home Use Program) versuchen:
Tel.: 0800 1844956 oder hup.de@digitalriver.de

MfG
Stefan Barth


63
Andreas |

Guten Tag Herr Barth,
vielen dank.

MfG
Andreas


64
Jenny |

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe heute Microsoft Office Professional Plus 2013 über meinen Arbeitgeber bezogen. Daheim wollte ich das Programm nun Downloaden und erhielt dann den Fehler:
„Leider können wir Ihre Anfrage nicht abschließen.
Folgende(r) Fehler ist/sind aufgetreten:

Bestellungsüberprüfung“

Nachdem ich Giropay als Zahlungsmethode gewählt hatte, sollte ich eine Bank angeben. Allerdings erschien kein Feld, in dem ich irgendetwas eintragen oder auswählen konnte.

Wie komme ich jetzt an den Download?


65
Stefan Barth |

Sehr geehrte Jenny,

hierbei scheint es sich um ein generelles Problem zu handeln. Am besten wenden Sie sich direkt an Digital River. Die Kontaktdaten finden Sie etwas weiter oben.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen

Stefan Barth


66
Andreas |

Hallo,
ich habe ebend eine mail bekommen mit folgendem inhalt
„Vielen Dank für Ihr Interesse am Microsoft Home Use-Programm.

Sie sind berechtigt Microsoft® Office Professional Plus 2013 für nur €12,95 zu erwerben.

Hier klicken für den Einkauf.

soweit so gut, wenn ich auf der HUP seite bin kann ich Office 2013 nicht in den Warenkorb hinzufügen, das klappt leider nur mit Visio. Bitte um hilfe


67
Fabian Bürger |

Hallo,

Beim herunterladen von Office über die Home Use Programm Seite gibt es momentan einige Probleme.
Bitte wenden Sie sich direkt an die Firma Digital River, die das Home Use Programm betreut.
Sie können diese telefonisch unter 0800 1844956 oder per E-Mail an hup.de@digitalriver.de erreichen.

Mit freundlichen Grüßen,
Fabian Bürger
Software Express Lizenz-Team


68
Markus |

Hallo,

ich habe vor ca. 7 Tagen auch über meinen Arbeitgeber (über das HUP-Programm) das Office Professional Plus 2013 gekauft (12,95 €).
Der Download ging einwandfrei! Allerdings musste ich beim Öffnen der Dateien (Word, Excel etc.) keinen Produkt Key eingeben! Auch eine Sicherungsdatei lässt sich nicht erstellen! Wie kann man dies machen?

Bitte um Hilfe!


69
Stefan Barth |

Hallo,

die gewünschten Informationen finden Sie im Home Use Program FAQ:
http://www.microsofthup.com/hupemea1/faq.aspx?culture=de-DE

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen

Stefan Barth


70
E. |

Hallo,

ich habe Office 2013 über meinen Arbeitgeber als HUP-Version erworben und installiert. Leider ist es bei der Installation nicht möglich den Installationspfad oder auch die zu installierenden Komponenten auszuwählen. Dies geht weder bei der Installation über die geladene „one-klick-Datei“ als auch bei der Installation über den gelieferten Sicherungsdatenträger.
Das ist leider nicht so nett da ich einerseits nicnht alle Komponenten benötige und andererseits auch aus Platzgründen auf eine andere Partition installieren möchte.

Gibt es hier eine Lösung?

Wäre es zulässig die Testversion runterzuladen und diese mit dem vorhandenen HUP Schlüssel zu betreiben um die Installation wie gewünscht vornehmen zu können?

mfg

G.E.


71
Stefan Barth |

Hallo E.,

bitte kontaktieren Sie hier den Microsoft Support:
http://support.microsoft.com/contactus/?ln=de

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


72
Peter |

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe über unsere Firma das MS Office Professional Plus 2013 bestellen können.
Nun ist folgendes Problem:
Habe über den Download-Link versucht die Software zu laden, habe aber nach 6 Stunden
erfolglos abgebrochen. Erneute Versuche zum Downloaden funktionieren nicht.
Erbitte Ihre Hilfestellung.
Danke im Voraus.

Peter


73
tania |

Hallo,
habe gestern den office 2013 gekauft
ich bekomme den link nicht installiert nur
Fehlermeldung : Der Prozedureinsprungpunkt “ K32Get Process Image File Name W“ wurde in der DLL „KERNEL32dll“ nicht gefunden.
Bitte helfen sie mir weiter.
Mit freundlichen Grüssen
Tania


74
S. |

Hallo Herr Barth,

nochmal bezugnehmend auf den Post 68, Zitat:

„Hallo,

ich habe vor ca. 7 Tagen auch über meinen Arbeitgeber (über das HUP-Programm) das Office Professional Plus 2013 gekauft (12,95 €).
Der Download ging einwandfrei! Allerdings musste ich beim Öffnen der Dateien (Word, Excel etc.) keinen Produkt Key eingeben! Auch eine Sicherungsdatei lässt sich nicht erstellen! Wie kann man dies machen?

Bitte um Hilfe“

Unter den FAQ gibt es hierzu entgegen ihrer Antwort keine Lösung. Wie kann ich selber eine Backup-DVD erstellen? In der mail mit dem Downloadlink wird darauf hingewiesen, dass ein Backup durch Kopie auf z.B. eine DVD vorgenommen werden sollte. Wie genau soll das ohne Setup-Datei möglich sein? Einfach den Programmordner zu kopieren kanns ja nicht sein?

MfG

S.


75
admin |

Guten Tag S. und alle anderen mit HUP-Download-/Installationsproblemen,

bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur unsere eigenen Kunden bevorzugt unterstützen. Ihr Arbeitgeber (und die Arbeitgeber von allen anderen) habe HUP im Rahmen vom Microsoft Select oder Microsof Open Volumenlizenzprogramm erhalten. Diese Lizenzprogramme sind nicht trivial und nur zertifizierte, kompetente Microsoft Partner dürfen sie verkaufen (soweit die Theorie). Wir sind zertifiziert und betreuen unsere Kunden, damit es keine Probleme gibt und alle Mitarbeiter zufrieden sind. Daher finden wir auch keinen einzigen Beitrag von unseren eigenen Kunden hier im Forum.

Selbstverständlich können wir diese Betreuung nicht für andere Partner kostenlos übernehmen. Also nochmals:

Bitte wenden Sie sich an Ihren Arbeitgeber oder an Ihren Microsoft Partner/Reseller oder an Microsoft direkt. Nutzen Sie gerne weiterhin das Forum hier, um sich gegenseitig zu helfen. Wir jedoch klinken uns aus den Problemen mit Download, Installation und abgelaufenen Keys aus.

Und noch was zur gegenseitigen Hilfe. Beim oberflächlichen Lesen der Beiträge finde ich sehr viele Bitten um Hilfe, jedoch kein Feedback, wie jemand etwas gelöst hat. Vielleicht beginnt mal jemand mit gegenseitiger Hilfe und teilt seine Erfahrung/Lösung den anderen HUP-Nutzern mit.

Es grüßt freundlich der Site Admin.


76
Marina |

Leider trat auch bei mir das Problem auf, dass die Anfrage wegen einer fehlerhaften Bestellungsüberprüfung nicht abgeschlossen werden konnte.
Ich habe auch schon eine E-Mail an die oben genannte Adresse von Digital River geschickt, die jedoch mit dem Kommentar „adress rejected“ sofort an mich zurückkam.
Was kann ich jetzt noch tun?


77
Stefan Barth |

Hallo,

Sie können es alternativ beim telefonischen Support versuchen:
http://www.microsofthup.com/hupemea1/contactus.aspx?culture=de-DE

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen

Stefan Barth


78
Christian |

Hallo ich habe über meine Arbeitgeber BundeswehrFuhrpark die HUP Version Office 2013 zugelegt und gekauft, der Download klappte auch gut. ebenfalls die Installation. Jedoch kommt beim start immer die Meldung dass Serverprobleme vorliegen, und das seit Tagen. Es ist somit keine Aktivierung bzw. Anmeldung möglich und die Funktionalitäten des Produkts lassen sich überhaupt nicht nutzen. An wen kann man sich denn wenden, der Service hier ist unter aller Kanone! Grüsse, Christian


79
Stefan Barth |

Hallo Herr Remelius,

hier kann nur der Home Use Program Support weiterhelfen. Verantwortlich ist die Firma Digital River. Hier finden Sie alle Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme:
https://www.microsofthup.com/hupemea1/contactus.aspx?culture=de-DE

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


80
Y. |

Hallo,

ich habe im August 2013 die HUP Office 2013 gekauft und installiert. Seit einigen Wochen laeuft mein altes PC nicht meht (wird entsorgt) und ich habe mir jetzt eine Imac gekauft. Wie kann ich jetzt den Office fuer Mac runterladen, da in meinem Account bereits gekauft angezeigt wird.


81
Stefan Barth |

Hallo Y.,

hier kann Ihnen der Home Use Program Support weiter helfen, siehe Post über Ihrem.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


82
J. |

Hallo,

mich würde mal nach der obigen Diskussion der Bundeswehr über die abgelaufenen HUP Lizenzen interessieren:

Was passiert wenn man Office HUP bei angelaufener Lizenz nicht deinstalliert?

Jemand Erfahrung?

Gruß


83
J. |

Hallo,

mich würde mal nach der obigen Diskussion der Bundeswehr über die abgelaufenen HUP Lizenzen interessieren:

Was passiert wenn man Office HUP bei abgelaufener Lizenz nicht deinstalliert?

Jemand Erfahrung?

Gruß


84
Stefan Barth |

Hallo Herr Abel,

bitte beachten Sie, dass es sich beim Home Use Program um ein zeitlich beschränktes Nutzungsrecht handelt. Sofern Ihr Arbeitgeber den Software-Assurance-Vertrag nicht verlängert hat darf die Lizenz nicht weiter genutzt werden.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


85
J. |

Hallo Herr Barth,

Danke für die Antwort… beantwortet aber meine Frage nicht!

Gruß


86
Benjamin |

Hallo J.,

wir haben keine Erfahrungswerte, für den von ihnen geschilderten Fall. Sie würden eine Software weiternutzen für die Sie keine Lizenz besitzen, dies ist nicht legal.
Wir empfehlen, sich an gültige Lizenzregeln zu halten, um unangenehme Konsequenzen jedweder Art zu vermeiden. Dies beinhaltet die Deinstallation oder die Neulizenzierung der verwendeten Software.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin


87
Annett |

Hallo,
im Januar 2013 habe ich über die Firma das Microsoft Office Professional Plus 2010 für 12.95 € gekauft.
Auftragsbestätigung Nr. 575880244 Product Key habe ich auch.
Da ich mir jetzt einen neuen PC kaufen musste, möchte ich also das o.g. Programm auf den anderen PC „aufspielen“.
Hierzu fehlt mir der „download“ aus der e-Mail Bestellbestätigung.
Da ich diese Woche Urlaub habe und dies gern erledigen möchte, wäre es schön, wenn Sie mir diese an meine private E-Mail schicken.
Über o.g Auftragsbestätigungs-Nummer habe ich mich als Mitarbeiter identifiziert.
Ich hoffe, Sie können mir helfen oder sagen wo ich mich hinwenden kann.

Vielen Dank.


88
Benjamin |

Sehr geehrte Annett,

das Home Use Programm, zu dem Ihre Auftragsbestätigung gehört, ist Bestandteil des Lizenzvertrags Ihres Betriebes. Sollten Sie den Downloadlink ein weiteres Mal benötigen, so müssen Sie sich an den Administrator Ihres Betriebs wenden.

Wir können Ihnen keinen Downloadlink hierfür zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin


89
Adrian |

Ich verwende das Microsoft Office Professional Plus 2010 auf meinem Pc hab mir ein neues Laptop gekauft mit Windows 8. Kann ich das Microsoft Office Professional Plus 2013 neu erwerben und auf dem Laptop instalieren und weiterhin das Microsoft Office Professional Plus 2010 auf Pc nutzen (natürlich nicht gleichzeitig).


90
Benjamin |

Guten Tag Adrian,

selbstverständlich können Sie für ein weiteres Gerät eine neue Lizenz erwerben und jeweils unterschiedliche Versionen auf diesen Geräten verwenden. Die Kompatibilität ist bei Office 2010 und Office 2013 gewährleistet.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin


91
H. |

Guten Tag,
Ich besitze ein Microsoft Office Professional Plus 2010 (HUP) als CD-Rom mit Product Key. Ich mußte meine Festplatte tauschen und alle Software neu aufspielen.
Der Zugriff auf die CM-Rom mit dem Product Key wird nicht zugelassen.
Können Sie mir da weiter helfen?
mfg
H.


92
Stefan Barth |

Guten Tag H.,

bitte wenden Sie sich an den Home Use Program Support:
https://www.microsofthup.com/hupemea1/contactus.aspx?culture=de-DE

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


93
H. |

Guten Tag Herr Barth,
Microsoft Office Professional Plus 2010 läuft wieder auf der neuen Festplatte.
Jetzt werden allerdings laufend neue Update aus dem Netz gezogen. Win 7 mußte ebenfalls neu aufgespielt werden.
Windows 7 Service Pack 1 (KB976932) wird aber leider immer als Status „Fehlgeschlagen“ gekennzeichnet. Gibt es einen Weg, so das das Service Pack 1 (KB976932)angenommen wird?.
mfg
H.


94
Stefan Barth |

Guten Tag H.,

die Firma Software-Express ist auf lizenzrechtliche Beratungen spezialisiert.
Bei technischen Fragen bitte ich Sie sich an Ihren Händler oder direkt an Microsoft zu wenden.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth