Open License – Microsoft Volumenlizenz für SMB

MS_Partner_Logo Ich möchte Ihnen mit diesem kleinen FAQ einige Fragen zu Microsofts Volumenlizenzvertrag Open License beantworten. Um wirklich alle Möglichkeiten zu verstehen und auszuschöpfen bietet Microsoft ausgewählten Partnern diverse Schulungen und Zertifizierungen an. Unsere Lizenzspezialisten haben neben diesen Zertifizierungen auch jahrelang praktische Erfahrung gesammelt. Nutzen Sie diese Expertise und fragen Sie unsere Lizenzberater oder stellen Sie Ihre Fragen (Kommentare) weiter unten auf dieser Seite.

Für wen eignet sich Open License?

  • Kleinere und mittlere Organisationen mit einem Bedarf ab 5 Software-Lizenzen
  • Akademische Einrichtungen (Forschung & Lehre)
  • Gemeinnützige Organisationen
  • Regierungsorganisationen auf allen Ebenen

Welches sind die wichtigsten Vorteile von Open License?

  • Bessere Preise durch Volumenlizenzierung
  • Downgrade-Rechte
  • Vereinfachte Lizenzverwaltung
  • Lizenzen können mit oder ohne Wartung erworben werden
  • Vereinfachte Sicherstellung von Lizenzkonformität (Software License Compliance)
  • elektronische Lizenzverwaltung (eOpen)

Was ist Software Assurance?

Die Software Assurance dient der Wartung von Microsoft Software Lizenzen. Die wichtigsten Merkmale sind:

  • Upgrade-Recht auf die aktuellste Programmversion
  • Telefon-Support rund um die Uhr
  • Services, Schulungen, Tools zur Software-Verwaltung, Roll-Out oder Migration
  • Home Use Program
  • Cold Backups
  • Erweiterter Hotfix Support

Was kostet Open License?

Einige Open License Preise finden Sie in unserem Microsoft Online-Katalog. Wenn Sie sich bei der Bestellung von Voluemnlizenzen unsicher sind, ob Sie beispielsweise die Mindestlizenzierung einhalten, können Sie sich gerne an unsere Microsoft Lizenzexperten wenden.

Open Lizenzen gibt es in zwei Preisstaffeln: Ab 5 Lizenzen gibt es die Einstiegsstaffel Open NL. Erreicht man 500 Punkte in den drei Produktgruppen (Anwendungen, Systeme und Server) können Sie in der 2. Lizenzstaffel Open C einkaufen.

Weitere Informationen, sowie ein individuelles Angebot erhalten Sie auf Anfrage von unseren Microsoft Lizenzexperten. Rufen Sie einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Sie können auch direkt über unseren Webshop eine Anfrage stellen. Legen Sie das gewünschte Produkt in den Warenkorb und wählen Sie „Angebot anfordern“. Ihre Fragen können Sie in das Kommentarfeld eintragen.

Wie lange läuft der Open License Vertrag?

Zwei Jahre gerechnet vom Tag des Bestelleingangs bei Microsoft. Die Bestellung erfolgt über uns und wir kümmern uns um die fristgerechte und optimale Abwicklung bei Microsoft.

Was passiert nach Ablauf des Open License Vertrages?

  • Vertrag: Es können keine Nachbestellungen mehr auf die Autorisierungsnummer des Vertrages erfolgen. Falls kein weiterer aktiver Vertrag vorhanden ist benötigen Sie wieder 5 Lizenzen um einen neuen Open License Vertrag zu erstellen.
  • Lizenzen ohne Software Assurance: Hier hat das Vertragsende keine Auswirkungen auf die Lizenzen. Diese stehen Ihnen nach Ablauf unverändert in Ihrem Volume Licensing Service Center (VLSC) Portal zur Verfügung.
  • Lizenzen mit Software Assurance: Sie können die Software Assurance für Open Lizeznen um weitere 2 Jahre (3 Jahre bei Open Value) verlängern. Falls Sie sich gegen die Verlängerung entscheiden, entfällt das Updaterecht für alle Versionen die nach dem Enddatum des Vertrages erscheinen. Alle Produktversionen die vor Vertragsende erschienen sind stehen Ihnen weiterhin im Portal zur Verfügung. Zudem gehen Software-Assurance-bezogene Nutzungsrechte verloren. Weitere Informationen zum Thema Software Assurance finden Sie in unserem Artikel.
Autor: Stefan Barth |

Kommentare

1
Ria Husten |

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir benötigen für unsere Firma 4 Upgrades von Microsoft 2007 Standard und 3 neue Lizenzen der selben Software. Welche Vorteile und Einsparungen würde ich erzielen wenn ich ein Volumenprogramm beziehen würde im Gegensatz zum Einzelkauf?
Bitte senden Sie mir doch jeweils ein Angebot, danke sehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Ria Husten
Administration

PersonalNOVEL


2
Don |

Gute Fragestellung, gutes Beispiel. Am günstigsten wird es für Sie, wenn Sie einfach 7 neue Office 2007 Small Business MLK Lizenzen für jeweils netto 199,00 Euro (aktueller Aktionspreis) erwerben. MLK-Lizenzen sind für neue Rechner vorgesehen.


3
Ralph E. |

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben einen Terminalserver mit neun Clients im Einsatz.
Diese möchten wir von Office 2003 auf Office 2007 umstellen.

Welche Lizenzen sind für uns am günstigsten.

Mit freundlichen grüßen
Ralph


4
Stefan Barth |

Sie benötigen Microsoft Open Lizenzen wenn Sie das Office auf dem Terminal Server installieren wollen.
Hierbei gilt zu beachten dass Sie für jeden Mitarbeiter mit einer Terminal Server CAL eine Office Lizenz benötigen.
Ihnen stehen u. a. folgende Produkte aus unserem Webshop zur Auswahl:
Artikelnummer MSOF27STD-A, MSOF27SB-A, MSOF27PRO-A und MSOF27ENT-A.


5
Server System CALs ? – Seite 2 – WinBoard – Die Windows Community |

[…] Server (Server- und CAL-Versionen sind relevant!). Beachte, dass ich hier auf Lizenzen aus dem Open License Volumenlizenzprogramm von Microsoft verlinkt habe. Ob ihr mit OEMs oder anderen Alternativen besser fahrt, ist ein […]


6
Bluecube PC Service |

Hallo ich möchte für einen Kolegen 50 PCs zusammenbauen und würde da gerne Windows XP Professional (Volume Lizenz) für 50 PCs kaufen natürlich sollte Office 2007 auch auf jedem PC sein.
Wie komme ich an solche lizenzen zum kauf ???


7
Stefan Barth |

Wenn Sie Microsoft Volumenlizenzen per Einmalzahlung erwerben möchten empfiehlt sich die Open License. Hiermit können Sie aktuell noch auf Windows XP downgraden, zudem haben Sie sowohl bei Windows als auch bei Office das Reimaging-Recht. Die Office Lizenz enthält zudem das Zweitinstallationsrecht auf einem mobilen Gerät.
Tipp: Wenn Sie jetzt Office mit Software Assurance erwerben erhalten Sie ein kostenloses Update auf Office 2010:
https://www.software-express.de/office/microsoft-office-2010-juni/


8
Peuker |

Hallo
wieviele server darf man mit einer Windows Server 2003 Std Openlicence
installieren.

mfg


9
admin |

Hallo Herr Peuker, mit einer Lizenz, egal ob Open oder eine andere Lizenzart, darf genau ein Server installiert werden. Jede Serverinstallation erfordert eine Lizenz.


10
Fred Howe |

Wir haben ein Büro mit einem SBS 2003 Server und 14 PC mit XP SP3 als Clients.
Wir würden gerne Office 2010 Standard für alle auf dem Server zur Verfügung stellen.
Welche Lizenz/Version währe denn für uns die Richtige?
Was kostet uns das?
Und gibt es ein Upgrade von unseren Alten 14 Office 2003 Einzelplatz-Lizenzen?

Danke
Fred Howe


11
Stefan Barth |

Hallo Herr Howe,

bei Office benötigen Sie eine Volumenlizenz(z. B. Open License oder Open Value).
Bitte beachten Sie: Wenn Sie das Office auf einem Terminal Server installieren möchten wird mindestens der Windows Server Standard vorausgesetzt.
Ein Upgrade auf Office 2010 gibt es hier leider nicht.
Wenn Sie mir Ihre Kontaktdaten zukommen lassen erstelle ich Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot:
stefan.barth@software-express.de

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


12
Krause |

Sehr geehrte Damen und Herren,
da ich mich im MS-Lizenzdschungel etwas verlaufen habe, hier meine Frage zu Office 2007/2010 auf einem TS:
Wir haben insgesamt 6 Plätze wo lokal Office 2007 bzw. Office 2010 installiert sind.
Davon sind zwei Laptops, die von Aussendienstlern verwendet werden.
Diese sollen falls sie unterwegs sind per VPN und RDP auf einen SBS 2008 Pre. zugreifen können.
Was brauche ich da an Office-Lizenzen und was wird der Spass ungefähr kosten???
Mit freundlichem Gruß


13
Stefan Barth |

Sehr geehrter Herr Krause,

um Office auf einem Terminal Server zu nutzen wird die Volumenlizenz von Office benötigt. Falls Sie Office nicht als Volumenlizenz erworben haben müssen Sie jeweils die Open-Lizenz nachkaufen, ansonsten werden nur 2 Remote Desktop Services CALs benötigt. Gerne erstelle ich Ihnen ein unverbindliches Angebot. Bitte senden Sie Ihre Anfrage mit Ihren vollständigen Kontaktdaten an:
stefan.barth@software-express.de

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


14
Stefan Röder |

Sehr geehrter Damen und Herren vom Software Express Team

Wie verläuft die Aktivierung der einzelnen Open Lizenzen auf dem Server?
Beispiel: 5 Benutzer arbeiten über Remote auf den Server. Aktiviere ich dann jeweils unter den jeweiligen Benutzer die Lizenz?

Oder ist die Lizenz für max. 5 Verbindungen zu verstehen, soll heißen: Egal wie viele Benutzer in der AD sind, man kann max. immer nur mit 5 Benutzern gleichzeitig arbeiten. Aber egal welche Benutzer?!

Danke für Ihre Antwort
Mit freundlichen Grüßen
Stefa Röder


15
Stefan Barth |

Sehr geehrter Herr Röder,

die Open License von Microsoft Office wird einmalig auf dem Terminal Server installiert und aktiviert. Für jeden Benutzer (alternativ jedes Gerät) welcher auf den Terminal Server zugreift wird eine Remote Desktop Services CAL benötigt. In Ihrem Beispiel erhalten Sie einen Key für die 5 Benutzer, welcher dann bei Microsoft aktiviert wird.
Hiermit können dann maximal 5 Benutzer aus Ihrer Firma auf den Terminal Server zugreifen. Jedoch nicht 5 gleichzeitig sondern nur die 5 Benutzer welchen Sie die CALs zugeordnet haben.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


16
Michael Zeise |

Hallo,

wir besitzen rund 50 Clients mit unterschiedlichen Office Versionen (Office 2003, Office 2007 und Office 2010). Nun stellen wir auf Terminaldienst um. Brauch so wie ich weis Volumenlizenzen dafür.

Können wir mit 50x Office 2010 Volumenlizenzen auch die Office Version 2003 auf den Terminalsservern installieren oder geht das nur wenn man vorher auch z.B. 40 Office 2003 Volumenlizenzen hat und muss noch 10 Volumenlizenzen nachkaufen?

Gruß

Michael


17
Stefan Barth |

Hallo Herr Zeise,

richtig, um Office auf einem Terminal Server Nutzen zu können benötigen Sie die Volumenlizenz.
Sie erwerben hier immer die aktuelle Version (Office 2010), haben aber das Downgraderecht auf die Vorversionen. Microsoft stellt i.d.R. aber häufig nur den direkten Vorgänger als Download zur Verfügung. Im Falle von Office ist die Version 2003 aber noch im Archiv zu finden.
Falls Sie bereits 40 Lizenzen in einem Microsoft Volumenlizenzprogramm erworben haben benötigen Sie nur 10 weitere Lizenzen. Falls es sich hierbei um Einzellizenzen handelt müssen diese neu erworben werden.
Gerne kann ich Ihnen hierzu auch ein unverbindliches Angebot erstellen.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen

Stefan Barth


18
P. Roessler |

Folgende Konstellation:

Wir planen bzw. bauen bereits 2 leistungsfähige XEN-Server als Ersatz für etliche PC’s und alte Server. Darauf kommen neben einigen Linux-Servern u.a. jeweils eine Version von 2003R2X64 Enterprise, von der ja max. 4 Installationen virtuell auf derselben Hardware installiert sein dürfen. Die Enterprise-Lizenzen und die zugehörigen CAL’s haben wir schon. Zur besseren Lastverteilung und Ausfallsicherheit werden auf beiden Servern jeweils 3 x 2003er-Installationen als Terminalserver-Cluster eingerichtet. Im Testbertrieb funktionieren die Linux-Geschichten und das Terminalserver-Cluster soweit auch schon ganz gut.

Auf die Terminalserver soll nun Microsoft Office oder evtl. sogar Open Office. Falls es Microsoft werden sollte, brauche ich dazu die OPEN Volumen-Lizenzen. Office muß dann identisch auf allen 6 TS installiert werden. Soweit so logisch und klar.

Wie werden aber nun die Office-Lizenzen verwaltet? Jeder Benutzer kann ja mehr oder weniger zufällig auf einem der 6 identischen TS landen. Die Benutzer- oder Gerätelizenz darf also nicht am einzelnen Terminalserver hängen.

Daher die Frage: Werden die Office-Lizenzen genauso wie die TS-CAL’s verwaltet? D.h., es wird nur einmal definiert, ob pro Gerät ODER pro Benutzer lizensiert werden soll und ein zentraler Lizenzmanager verwaltet dann den die Zugriffe? Wenn dem nicht so wäre, müßte ich bei unserer Lösung ja erheblich mehr als die eigentlich notwendige Anzahl der Geräte/Nutzer lizensieren, was diese ohnehin schon teure Sache noch erheblich teuerer machen würde.


19
Stefan Barth |

Sehr geehrter Herr Roessler,

die Antwort hat etwas gedauert, weil wir selbst nicht ganz sicher waren, wie wir Ihnen den komplizierten Sachverhalt am einfachsten erklären können.
Office wird immer noch gerätebasiert lizenziert und daher immer einem spezifischen Gerät(PC oder Laptop) zugewiesen. Eine spezielle Lizenzierung für virtuelle Desktops oder Terminal Server gibt es (noch) nicht. Die Anzahl der virtuellen Installationen, egal ob lokal oder auf einem Server, wird bei der Lizenzierung nicht berücksichtigt.
In der Praxis sieht das wie folgt aus:
Jeder Mitarbeiter der Office auf dem Terminalserver verwenden möchte muss über ein Lizenziertes Gerät zugreifen. Benötigt wird, wie Sie richtig geschrieben haben, die Volumenlizenz.
Mobile Zweitgeräte, die jeweils nur von einem Mitarbeiter genutzt werden, müssen hierbei nicht lizenziert werden da diese unter das Zweitinstallationsrecht fallen.
Möchten Mitarbeiter darüber hinaus von unternehmensfremden Geräten (z. B. privater PC oder Internet-Cafe) auf das Microsoft Office zugreifen muss die jeweilige Lizenz mit Software Assurance erworben werden, nur diese enthält das sogenannte Roaming Use-Recht.
Ich hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


20
Nils Barlsen |

Sehr geehrte Damen und Herren,

ist die Volumenlizenz für MS Office Starter 2010 allein auf die Verwendung in Firmen beschränkt oder kann man sie auch als Privatperson erwerben? Wie teuer wäre das für 5 Lizenzen?

MfG
Nils Barlsen


21
Mihaela Avramov |

Hallo Herr Barlsen,

mein Name ist Mihaela Avramov. Als zertifizierte Lizenzberaterin helfe ich unseren Kunden bei allen Themen mit Microsoft Software Lizenzen.

Auf der folgenden Seite erhalten Sie eine Übersicht der Lizenzierung und Editionen von Office 2010:
https://www.software-express.de/hersteller/microsoft/microsoft-office-2010/

Die Starter Edition kann nur als OEM und nicht als Open Lizenz erworben werden und ist meist auf neu gekauften PC’s vorinstalliert.
Die kleinstmögliche Edition im Open License ist Office Standard.

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf wenn Sie noch Fragen haben oder Hilfe benötigen.
Wir erstellen Ihnen auch gerne ein für Sie passendes Angebot.

Mit freundlichen Grüßen,
Mihaela Avramov


22
Nils Barlsen |

Ok das beantwortet meine Frage noch nicht ganz.
Ich möchte letztlich MS Office 2010 mit Outlook haben. Gibt es eine preiswerte Variante um an Outlook ranzukommen außer es sich direkt als Einzelpaket bei Amazon zu kaufen? Und gibt es Rabatte bei einer größeren Bestellung von Volumenlizenzen für Office Standard (in dem ja dann Outlook dabei wäre). Oder ist es günstiger sich die Home & Business Version zu kaufen?
Könnten sie mir dazu vielleicht eine Preisübersicht schicken?

MfG Nils Barlsen


23
admin |

Hallo Herr Barlsen,

nööö, sie können alle Office-Versionen bei uns kaufen. Wir haben sehr gute Preise und falls doch jemand günstiger ist, dann passen wir uns bei entsprechenden Hinweisen gerne an. Wir liefern jedoch nur an Firmen und Organisationen, nicht an Privatkunden! Zur Auswahl des richtigen Office-Paketes:

Schauen Sie mal hier, welches Paket für Sie passt. Microsoft Office 2010 Preise finden Sie da auch. Beim Home & Business haben wir gerade ein Sonderangebot.

Ich hoffe das hilft, sonst rufen Sie uns einfach an. Gruß vom Software-Express Microsoft-Team.


24
Siegfried Werker |

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir planen zurzeit unseren Schulungsraum mit neuer Hard und Software auszustatten. Derzeitiger Stand: 1 Physischer Server (MS server 2003) und 32 Clients (desktop PCS). Gearbeitet wird dort mit Office 2003.
Wir möchten nun auf MS Sever 2008r2 Enterprise aufrüsten und zum arbeiten MS Office 2010 Standard nutzen. Die Frage die wir uns nun stellen, macht dabei eine Umstellung auf virtuelle Anwendungsbereitstellung Sinn? Alleine schon im Hinblick auf die Lizenzkosten (Cals – TS Cals – Volumenlizenzen).


25
Thomas Möckel |

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir hätten gerne eine Preisinformation und eine Empfehlung, welche Art von Lizenzen für uns die richtigen sind.
Wir möchten in unserem Büro,ein MS Windows SBS 2011 Netzwerk, für 40 Arbeitsplätze MS Office Business 2010 einsetzen.
5 Arbeitsplätze davon wählen sich über VPN auf den Server ein.
Permanent im Hintergrund läuft Outlook, die anderen Office Programme werden nur von ca. 10 Arbeitsplätzen zeitgleich genutzt.

Ich freue mich auf Ihre kurze Beratung und Empfehlungen.


26
admin |

Hallo Herr Möckel,

machen wir gerne. Ich bitte jemand aus dem MS-Team um Kontaktaufnahme.

Viele Grüße
Das Software-Express-Team.


27
Thomas Möckel |

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Rückmeldung vom MS-Team steht aus. Bitte weiterhin um ihre Unterstützung.

Thomas Möckel


28
admin |

Hallo Herr Möckel,

ich habe gerade angerufen. Es wird sich definitiv jemand melden. Ich glaube, ich war selbst die Fehlerquelle, kann nämlich kein passendes Mail von mir in die MS-Abteilung finden. Ich muss das nach Beantwortung ihres Kommentars schlichtweg verdrängt haben ;-) Entschuldigen Sie die Verzögerung.

Gruß vom Software-Express.


29
Diego Diaz |

Guten Tag,

ich hätte eine Frage: wir planen MS Office 2007 auf eine TS-Citrix mit 60 User zu installieren brauchen bzw. benutzen werden aber maximal 20User.
Was oder wiele Office lizenzen muss ich kaufen? Die TS laufen unter MS 2003 und sind lizenziert MS als auch Citrix mit 50 concurrent lizenzen.
ich würde mich auf ein Antwort freuen.
Viele Dank und Grüsse
D.D.


30
Stefan Barth |

Guten Tag Herr Diaz,

wenn Sie technisch gewährleisten dass nur die 20 User mit Ihrem Desktop auf den Terminalserver zugreifen können müssen nicht alle 60 User lizenziert werden.
Bitte beachten Sie dass Office per Gerät lizenziert wird, d.h. falls die Terminal-Server-Bernutzer nicht nur von Ihrem eigenen Desktop aus zugreifen, werden ggf. weitere Lizenzen benötigt.
Ich biete Ihnen hier gerne eine telefonische Beratung an um die genaue Lizenzanzahl zu klären.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


31
Diego Diaz |

Hallo Herr Barth,

vielen Dank! Die Antwort hat schon mal mir weiter geholfen ich werde es nochmals intern klären und falls noch Fragen auftauchen komme ich dann auf ihren Angebot zu telefonieren zurück.

Viele Güsse
D.D.


32
admin |

Und bitte denken Sie an uns bei Anfragen und wenn es ans Kaufen geht. Wir kennen uns nicht nur gut mit Lizenzierung aus, sondern bieten Ihnen auch einen unschlagbaren Preis. Gruß vom Admin :-)


33
Sebastian |

Guten Tag,

Leider Blick ich da noch nicht ganz durch ;-(

Wir haben bei uns 3 Citrix Server im Einsatz und wollen nun auf office 2010 updaten. Zusätzlich haben ein paar Aussendienstmitarbeiter noch Notebooks mit Lokalem Office.

Nun benötige ich ja eines der foglenden Produkte „021-09xxx“
Microsoft Office 2010 Standard; Neulizenz; Open-XX

Nur welche Lizenz benötige ich den da genau?
E, D, C oder die NL.


34
Stefan Barth |

Guten Tag Sebastian,

es handelt sich hierbei um die Preisstaffeln des Microsoft Open-Lizenzprogramms. Was sich genau hinter den Abkürzungen verbirgt können Sie in unserem Glossar nachlesen:
https://www.software-express.de/glossar/#O
Gerne untersütze ich Sie bei der Suche nach der optimalen Lizenzierung.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth


35
Jens-Peter Eibisch |

Guten Tag,

wir betreiben aktuell drei Terminalserver. Zwei davon laufen in einem Cluster für den Produktservice. Die Mitarbeiter melden sich an und wissen nicht auf welchem Server sie landen. Der dritte Terminalserver bedient unseren Vertrieb.
Auf dem Cluster melden sich ca. 20 Mitarbeiter an.
Auf dem Vertriebsterminalserver melden sich 10 Mitarbeiter an.

Wir möchten jetzt gerne auf Office 2013 umstellen. Dazu folgende Fragen:
– Wieviele Lizenzen benötige ich?
– Wie verhält es sich dabei mit dem Terminalcluster
– Komme ich günstiger, wenn ich keine Officelizenzen kaufe sondern solche für die Einzelprodukte. Die Überlegung geht dahin, dass z.B. Outlook von allen Mitarbeitern benötigt wird. Excel oder Powerpoint aber nur von ca. 5 bis 10 Mitarbeitern. Ich würde also 30x Outlook, 15x Word, 5x Excel und 5x PPT kaufen.
– Gibt es im Lizenzdschungel von Microsoft so etwas wie einen Lizenzserver, der die Lizenzen aller unserer Terminalserver (und ggf. der Einzelplatz-PC´s) verwaltet?

vielen Dank
Jens-Peter Eibisch


36
Benjamin Würfel |

Guten Tag Herr Eibisch,

Einzelplatzlizenzen lassen sich auf einem Terminalserver nicht installieren, dies ist nur mit Volumenlizenzen möglich. Wenn Sie mir Ihre Kontaktdaten zukommen lassen, kann ich Ihnen eine Lizenzierungslösung vorbereiten und ein unverbindliches Angebot zukommen lassen.

bwuerfel@software-express.de

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Würfel


37
Jens-Peter Eibisch |

Guten Tag Herr Würfel,

das ist mir schon klar, dass das nur mit Volumenlizenzen funktioniert. Diese gibt es doch aber auch bei den Einzelprodukten – also Volumenlizenz Outlook 30x usw.?

vielen Dank
Jens-Peter Eibisch


38
Benjamin Würfel |

Guten Tag Herr Eibisch,

richtig, es gibt auch die Einzelprodukte als Volumenlizenz, bei 2 oder mehr benötigten Einzelprodukten ist das Office-Gesamtpaket allerdings günstiger.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Würfel


39
Jens-Peter Eibisch |

Guten Tag Herr Würfel,

danke für die Auskunft bis hierhin. Könnten Sie noch etwas zu den übrigen Punkten sagen. Insbesondere ist mir die Handhabung beim Terminalcluster nicht ganz klar.

danke
Jens-Peter Eibisch


40
Benjamin Würfel |

Guten Tag Herr Eibisch,

eine Erklärung derart umfangreicher Systeme lässt sich nicht kurz zusammenfassen und würde den Rahmen der Kommentarfunktion sprengern. Bitte lassen Sie mir Ihre Kontaktdaten per E-Mail zukommen, ich werde Sie dann schnellstmöglich zurückrufen.

bwuerfel@software-express.de

Alternativ können Sie mich gerne auch direkt anrufen.

07031-79433-370

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Würfel


41
Frank Witteborn |

Hallo,
habe in meiner Firma Windows 2012 Server Standard als Terminalserver mit 5 User und Office 2007 Volumenlizenz 5 User.
Nun wird ein Arbeitsplatz mehr benötigt. 1 RDS-Cal habe ich schon nachgekauft und eingetragen.
Wie muss ich die Office Lizenz erweitern (finde keinen Lizenzmanager für Office, wo mam weitere eintragen kann)?

Vielen Dank
Frank Witteborn


42
Benjamin Würfel |

Guten tag Herr Witteborn,

die Erweiterung Ihrer Office-Volumenlizenzen muss über einen Fachhandelspartner von Microsoft erfolgen. Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot, bitte lassen Sie uns hierfür Ihre Kontaktdaten per E-Mail zukommen.

Sie erreichen mich unter der E-Mailadresse:
bwuerfel@software-express.de

Mit freundlichen Grüßen
Benjamin Würfel


43
Ash |

Hallo,

Wie ist das mit der Vertragslaufzeit zu verstehen? Darf man das Office auf dem Terminalserver nicht mehr verwenden, wenn der Open License Vertrag nach 2 Jahren ausläuft? D.h. man muss alle zwei Jahre eine neue Lizenz erwerben bzw. die vorhandene verlängern?

Mfg

Ash


44
Benjamin Würfel |

Hallo Ash,

die Vertragslaufzeit eines Open-Licence Vertrags wirkt sich nicht auf das Nutzungsrecht der Lizenzen aus. Gekaufte Lizenzen haben ein unbegrenztes Nutzungsrecht.
Innerhalb der 2 Jahre Laufzeit können Sie einzelne Lizenzen nachkaufen, nach Ablauf der 2 Jahre muss ein neuer Vertrag angelegt und die Mindestbestellmenge von 5 Lizenzen eingehalten werden.

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, können Sie mir gerne Ihre Kontaktdaten per E-Mail (bwuerfel@software-express.de) zukommen lassen. Ich rufe Sie dann zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Würfel


45
Willy Butz |

Hallo,
ich hab mal eine Frage zu MOLP-NL Lizenz.
Darf ich es auch auf bestehende Client-Rechner installieren, die ohne irgendeiner Windows-Lizenz gekauft wurden?
Bei einer normalen Volumenlizensierung ist für Client’s ja eine schon vorhandene Windows-Lizenz nötig!

mfg.
Willy Butz


46
Stefan Barth |

Hallo Herr Butz,

die Windows-Professional-Upgrade-Lizenz erfordert immer ein qualifiziertes Betriebssystem. Sie dürfen die Open-Lizenzen daher nur auf Geräten mit geeigneter Upgrade-Grundlage verwenden.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen
Stefan Barth