Open Value 2008

Seit der Preissenkung am 1. Januar 2009 sind Open Value Subscription- und Open Value Company-wide Lizenzen für Organisationen mit 250 bis ca. 500 PCs noch attraktiver gegenüber dem komplexen Microsoft Enterprise Agreement (EA) geworden.

Open Value 2008 vs. Enterprise Agreement EA

  • Im SMB Segment 250 bis ca. 500 PCs bieten wir Microsoft Open Value Subscription- und Open Value Company-wide Lizenzen zu besseren Preisen wie die die korrespondierenden EA-Lizenzen an
  • Nun können auch Enterprise-Produkte wie Office Enterprise und Enterprise CAL Suite unter Open Value 2008 lizenziert werden.
  • Unter Open Value 2008 stehen Packaged Services als neue Software Assurance Services und in gleicher Anzahl wie unter EA zur Verfügung.
  • Open Value-Kunden erhalten die gleiche Anzahl an Trainingsgutscheinen wie EA-Kunden.
  • Neue Deployment-Services, wie Desktop Deployment Planning Services oder SharePoint Deployment Planning Services.

Microsoft sagt dazu:

Das Enterprise Agreement wird weiterhin im gleichen Kundensegment (250-500 PCs) als alternatives Lizenzprogramm angeboten werden. Es hat weiterhin seine Daseinsberechtigung und bleibt auch weiterhin die erste Wahl für bestimmte Kunden, die bereits ein Enterprise Agreement abgeschlossen haben und auch weiterhin von ihrem ESA betreut werden möchten, oder für Kunden, die bereits Select-Verträge haben und diese in einem Enterprise Agreement konsolidieren möchten, oder für Kunden, die Tochterfirmen außerhalb des Vertragsgebietes für die Open Value-Programme (EU und EFTA) in ein EA einbeziehen können. Aber für alle andere Kunden ist Open Value 2008 die optimale Lizenzierungslösung.

Ist also Open Value 2008 besser als EA?

Diese Frage lässt sich selbstverständlich nicht generell beantworten. Wie können Ihnen jedoch beide Lizenzprogramme anbieten und sie somit optimal beraten. Sprechen Sie mit unseren Lizenzberatern oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch in ihrem Haus!
Autor: Software-Express Team |

Kommentare