Oracle Database Server 11g – Editionsvergleich

Die Oracle Datenbank Server werden in unterschiedlichen Editonen angeboten. Doch worin unterscheiden sich Standard Edition, Enterprise Edition oder Standard Edition One? In unserem Artikel zeigen wir die wichtigste Funktionen und Unterschiede in einer Vergleichtabelle auf.

Oracle Database 11g Enterprise Edition

Die größte Edition bietet die beste Leistung und Skalierbarkeit, sowie Sicherheit und Zuverlässigkeit für einzelne Server und Server-Cluster.

Bezeichnung
Oracle Database Enterprise Edition; Named User Plus; Englisch
SKU: ORADBEE-NU
Oracle Database Enterprise Edition; Named User Plus; 1 Jahr Maintenance; Englisch
SKU: ORADBEE-NU-MNT
Oracle Database Enterprise Edition; Prozessor Lizenz; Englisch
SKU: ORADBEE-PL
Oracle Database Enterprise Edition; Prozessor Lizenz; 1 Jahr Maintenance; Englisch
SKU: ORADBEE-PL-MNT

Oracle Database 11g Standard Edition

Bietet eine günstige, voll funktionsfähige Datenbank für Server mit bis zu 4 Prozessor-Sockeln. Die Skalierbarkeit bei größeren Bedarf ist mit den Oracle Real Application Cluster gegeben.

Bezeichnung
Oracle Database Standard Edition Two; Named User Plus; Englisch
SKU: ORADBSE-NU
Oracle Database Standard Edition Two; Named User Plus; 1 Jahr Maintenance; Englisch
SKU: ORADBSE-NU-MNT
Oracle Database Standard Edition Two; Prozessor Lizenz; Englisch
SKU: ORADBSE-PL
Oracle Database Standard Edition Two; Prozessor Lizenz; 1 Jahr Maintenance; Englisch
SKU: ORADBSE-PL-MNT

Oracle Database 11g Standard Edition One

Die Einstiegsedition erlaubt ab 5 Nutzern eine Ausbringung auf Servern mit bis zu 2 Prozessor-Sockeln.

Bezeichnung
Oracle Database Standard Edition One; Named User Plus; Englisch
SKU: ORADBSEONE-NU
Oracle Database Standard Edition One; Named User Plus; 1 Jahr Maintenance; Englisch
SKU: ORADBSEONE-NU-MNT
Oracle Database Standard Edition One; Prozessor Lizenz; Englisch
SKU: ORADBSEONE-PL
Oracle Database Standard Edition One; Prozessor Lizenz; 1 Jahr Maintenance; Englisch
SKU: ORADBSEONE-PL-MNT

Lizenzierung

Oracle Lizenzen müssen immer zusammen mit Maintenance bestellt werden. Alle Editionen werden nach Prozessor-Sockeln lizenziert, erlauben eine unbegrenzte Datenbank-Größe und unterstützen die Betriebssysteme Windows, Linux und Unix in 32- und 64-bit.

  • Named User Plus Lizenz: Jeder User, der direkt oder indirekt auf die Datenbank zugreift, benötigt eine Lizenz.
  • Prozessor Lizenz: Deckt alle Zugriffe auf eine Datenbank ab, die auf einem Server installiert ist, der entsprechend der Anzahl seiner Prozessoren lizenziert ist.
Funktion Standard Edition One Standard Edition Enterprise Edition
Maximale Prozessor-Sockel 2 4 unbegrenzt
High Availability
Total Recall optional
Active Data Guard optional
Fail Safe
Flashback Query
Flashback Table, Database and Transaction Query
Oracle Secure Backup optional optional optional
Server Managed Backup and Recovery
Skalierbarkeit
Real Application Clusters optional
Real Application Clusters One Node optional
Integrated Clusterware
Automatic Workload Management
Java, PL/SQL Native Compilation
In-Memory Database Cache optional
Security
Oracle Database Vault optional
Oracle Audit Vault optional optional optional
Oracle Advanced Security optional
Oracle Label Security optional
Secure Application Roles
Virtual Private Database
Proxy Authentication
Data Encryption Toolkit
Real Application Testing optional
Manageability
Enterprise Manager
Automatic Memory Management
Automatic Storage Management
Automatic Undo Management
Database Warehousing
Exadata Database Machine optional
Advanced Compression optional
OLAP optional
Partitioning optional
Advanced Analytics optional
Transportable Tablespaces, Including Cross-Platform
Star Query Optimization
Information Lifecycle Management
Summary Management – Materialized View Query Rewrite
Integration
Advanced Querying
Distributed Queries/Transactions
Content Management
XML DB
Multimedia
Text
Locator
Spatial optional
Autor: Matthias Kimmit |

Kommentare

1
Peter Bommert |

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir planen eine Instandhaltungssoftware anzuschaffen.
Hierfür gibt es die folgenden Hard- und Software Anforderungen
Welche Oracle Datenbank müssten wir dazu erwerben.
Vielen Dabnk
Peter Bommert

Database Server:
For Intel-based systems—Dual 2.4 GHz Xeon processor

Application Server Using JBoss and Apache:
Processor
For Intel-based systems—Dual 2.4 GHz Xeon processor

Advanced Reporting Server (Cognos):
Processor
Dual 2.4 GHz Xeon processor

Es werden ca. 30 User auf die Software zugreifen.


2
Matthias Kimmit |

Sehr geehrter Herr Bommert,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Bei den Oracle Datenbanken bestimmt die Anzahl der Prozessorsteckplätze auf dem Server die Edition. Die Anzahl der User gibt dann Auskunft darüber ob man die Named User Plus Lizenzen kauft oder die Prozessorlizenz.
Am Besten Sie rufen mich kurz an, dann können wir die Einzelheiten telefonisch besprechen.
Einen Überblick finden Sie auf unserer Oracle Seite mit den verschiedenen Editionen, Oracle Standard Edition One, Oracle Standard Edition und Oracle Enterprise Edition:
https://www.software-express.de/hersteller/oracle/

Meine Telefonnummer: 030 49987088-120
matthias.kimmit@software-express.de

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Kimmit