Oracle Datenbank Lizenzierung – neue Processor Core Factor Table

Oracle Datenbanken können entweder auf Basis von Benutzern (Named User Plus Lizenzen) oder Prozessoren (Prozessor Lizenzen) lizenziert werden. Bei der Prozessor-Lizenzierung der Oracle Database Enterprise Edition müssen alle Cores der Prozessoren mit einem Faktor (core processor licensing factor) multipliziert und summiert werden. Der Faktor ist abhängig vom CPU-Modell. Aktuelle Werte sind in der neuen Oracle Processor Core Factor Table enthalten.

Alles Kerne eines Multicore Prozessors müssen summiert und dann mit dem passenden core processor licensing factor multipliziert werden. Dezimalbrüche müssen auf die nächste Ganze Zahl aufgerundet werden. Z.B. müssen bei einer Oracle Database Enterprise Edition, die auf 6 Cores mit einem core processor licensing factor von 0,25 betrieben wird, 2 Prozessor Lizenzen gekauft werden (6 * 0,25 = 1,5. Dann aufrunden = 2).

Autor: Matthias Kimmit |

Kommentare

1
Kurt Niefert |

ist ein Lizenz-Upgrade von Standard Edition One oder Standard Edition
Named User auf Prozessorlizenzen möglich.?

ist ein Lizenz-Upgrade von Standard Edition One – Named User auf
Standard Edition Named User möglich.?

Mit freundlichen Grüßen

Kurt Niefert