Microsoft Office 2010 – ab Juni erhältlich

Microsoft Office 2010 Systems wird vermutlich ab Juni erhältlich sein und soll durchgängig produktives Arbeiten auf PCs, Mobiltelefonen und Web-Browsern ermöglichen. Mit den Microsoft Office Web Apps können Sie über das Internet von überall auf Dokumente zugreifen und weltweit mit anderen Personen zusammenarbeiten. Die neuen, multimedialen Möglichkeiten reichen von Audio- und Videoschnitt in PowerPoint bis zu gemeinsamer Texterstellung in Word. Die ebenfalls zu Microsoft Office Systems gehörenden Produkte Project 2010 und Visio 2010 stehen voraussichtlich zeitnah in der ersten Jahreshälfte 2010 zur Verfügung.

Tipp: Erwerben Sie jetzt Office 2007 Small Business mit Software Assurance und Sie erhalten mit Release von Office 2010 die Professional Plus Edition. Wie das genau funktioniert erklären wir Ihnen weiter unten!

Lizenzierung und Editionen

Es werden sich einige Änderungen an der Verteilung der Einzelprodukte auf Editionen und deren Lizenzierungsmöglichkeiten ergeben. Besonders „schmerzhaft“ ist der Wegfall vom Re-Imaging-Recht bei MLKs. Sprechen Sie mit uns über alternative Sparmöglichkeiten.

  • Die Editionen Microsoft Office Small Business und Microsoft Office Enterprise wird es nicht mehr geben.
  • Einzel- und Volumenlizenzen sind jetzt klar voneinander getrennt.
  • Das Re-imagingrecht der Microsoft Office Small Business MLK beim Kauf einer einzelnen Open Lizenz entfällt.
  • Microsoft Office Standard enthält jetzt alle Komponenten von Microsoft Office Small Business (Tipp: bei aktiver Software Assurance erhalten Sie die zusätzlichen Komponenten kostenlos).
  • Microsoft Office Professional Plus enthält jetzt alle Komponenten von Microsoft Office Enterprise (Tipp: bei aktiver Software Assurance erhalten Sie die zusätzlichen Komponenten kostenlos).
  • Microsoft Office Groove wird zu Microsoft Office SharePoint Workspace.
  • Neue Editionen sind das kostenlose Microsoft Office Starter und das als PKC oder FPP erhältliche Microsoft Office Home & Business (entspricht dem Funktionsumfang von Office 2007 Standard).

Wie bisher wird es verschiedene Editionen geben, die sich im Umfang der enthaltenen Programme unterscheiden. Die Editionen sind nun jedoch klarer den einzelnen Lizenzierungsmöglichkeiten zugeordnet. Die Starter Editionen können nur als OEM, Home und Professional nur als PKC (OEM), FPP und Standard und Professional Plus nur über Volumenlizenzprogramme erworben werden.

Starter Home & Student Home & Business Professional Standard Professional Plus
verfügbar als FPP
X
X
X
verfügbar als OEM
X
verfügbar als PKC
X
X
X
verfügbar im Volumenlizenzprogramm
X
X
Word Starter
X
Excel Starter
X
Word
X
X
X
X
X
Excel
X
X
X
X
X
PowerPoint
X
X
X
X
X
OneNote
X
X
X
X
X
Outlook
X
X
X
X
Publisher
X
X
X
Access
X
X
Infopath
X
Communicator
X
Sharepoint Workspace
X
Business Contact Manager
X

Produktaktivierung

Bei der Aktivierung von Einzellizenzen per Telefon oder Internetverbindung gibt es keine grundlegenden Änderungen. Dagegen erfordern die Volumenlizenzeditionen von Office 2010 nun ebenfalls eine ‚echte’ Produktaktivierung (Volume Activation 2.0), die wahlweise mit den neuen Methoden KMS (Key Management Service) oder MAK (Multiple Activation Key) durchgeführt werden kann.

Upgrade-Pfade mit Software Assurance:

Ältere Office Versionen mit bei Release-Datum gültiger Software-Assurance enthalten ein kostenloses Upgrade-Recht. Wenn Sie Office 2007 Small Business, Professional Plus und Enterprise mit gültige SA haben, dürfen Sie auf Office 2010 Professional Plus upgraden. Office 2007 Standard mit gültiger SA, berechtigt zum Upgrade auf Office 2010 Standard.

Upgrade von/auf Office 2010 Standard Office 2010 Professional Plus
Office 2007 Standard X
Office 2007 Small Business X
Office 2007 Professional Plus X
Office 2007 Enterprise X

Mit einem aktiven Software Assurance Vertrag für Office 2007 Small Business und Professional Plus erhalten Sie ein Upgrade auf die neue Professional Plus-Edition. Auch bei Office Enterprise erfolgt ein Wechsel zu Office Professional Plus (dessen Umfang Office 2007 Enterprise entspricht). Ebenso erhalten Sie von der bisherigen Standardversion den gleichnamigen Nachfolger, dessen Umfang Office 2007 Small Business entspricht. Gewinner sind hier v.a. Besitzer von Office 2007 Small Business mit Software Assurance, die erheblich an Funktionsumfang gewinnen.

Kleines Beispiel zum Downgraderecht:

Sie erwerben jetzt Microsoft Office Small Business 2007 als MLK-Lizenz und innerhalb 90 Tagen die Software Assurance über ein Microsoft Volumenlizenzprogramm. Hierdurch erhalten Sie automatisch die Rechte für Office Professional Plus 2010.

Frage: Wenn Office Professional Plus 2010 den Kunden über VLSC zur Verfügung gestellt wird(voraussichtlich ab Mitte Mai 2010), dürfen diese dann auch auf Office Professional Plus 2007 downgraden?

Antwort: Office Small Business 2007 Kunden mit aktiver Software Assurance bekommen das Recht für Office Professional Plus 2010. Sie können dann zwischen dem Downgrade-Recht auf Office Small Business 2007 oder Office Professional Plus 2007 wählen.

Technische und funktionale Verbesserungen

Die wichtigsten technischen und funktionalen Verbesserungen zielen auf die Erweiterung der Zusammenarbeitsmöglichkeiten und die mobile Nutzung auf unterschiedlichen Endgeräten ab. Das Internet als Backbone-Infrastruktur für Office-Anwendungen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Google Apps steckt noch in den Kinderschuhen und ist weit davon entfernt, eine produktive Alternative zu traditionellen, desktop-basierten Office-Lösungen wie Microsoft Office oder Open Office zu werden. Betrachtet man aber Google und den Hype um Cloud Computing, sowie die prinzipielle Sinnhaftigkeit von mobiler Verfügbarkeit von Office Dokumenten und Anwendungen, ist klar das Office Anwendungen in Zukunft nicht mehr unbedingt an einen Desktop-Arbeitsplatz geknüpft sein müssen. Die immer besseren mobilen Internet Endgeräte von Apple bieten innerhalb Ihrer Infrastruktur zwar auch gute Anwendungen, haben dafür aber auch mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen. Microsoft Office 2010 bietet hier die natürliche und notwendige Weiterentwicklung zur Vorgängerversion Office 2007, da hier der erste Schritt zum plattformunabhängigen Office getan wird.

Verbinden, Teilen und mehr erreichen durch Zusammenarbeit

Microsoft Office 2010 bietet Ihnen mehr Möglichkeiten, um in der Gruppe zusammenzuarbeiten. Dank Co-Authoring in Microsoft Word 2010, Microsoft Powerpoint 2010 und Microsoft OneNote 2010 können mehrere Mitarbeiter gleichzeitig von verschiedenen Orten aus in demselben Dokument arbeiten. Brainstorming, bessere Kontrolle über die Versionen und schneller zum Abschlusskommen – das alles ist mit Microsoft Office 2010 ein Klacks.

Office 2010 auch im Web nutzen

Dank den Office Web Apps erhöht sich die Flexibilität beim Arbeiten mit Office 2010. Zugriff auf die Daten ist jederzeit von einem Smartphone oder einem PC mit Internetanschluss möglich. Kreieren Sie beindruckende Dokumente und stellen Sie sie ganz einfache Online, um sie mit der ganzen Welt zu teilen.

Verwalten Sie auch große E-Mailaufkommen schnell und einfach

Microsoft Outlook 2010 verbessert Nachverfolgung und Verwaltung von E-Mails und sorgt für mehr Platz in Ihrem Postfach. Kürzen Sie lange E-Mail Diskussionen auf die Länge von einfachen Gesprächen. Diese können nun einfach kategorisiert, abgelegt, ignoriert oder mit wenigen Klicks gelöscht werden.

Dateneinsicht durch Visualisierung

Dank neuen Möglichkeiten in Microsoft Excel 2010 Daten zu Analysieren und zu Visualisieren ist es viel leichter, wichtige Trends zu verfolgen und hervorzuheben. Zum Beispiel die neuen Sparklines. Das sind kleine Diagramme, die in einer Zelle Platz finden und sich leicht editieren lassen. Das neue Slicer Feature ermöglicht aus Pivot-Tabellen zum Beispiel nur Teilergebnisse anzeigen zu lassen. So haben Sie mehr Zeit zu Analysieren, da Sie weniger Zeit für das Formatieren brauchen.

Schnell Kommunizieren und Informationen austauschen

Der Office Communicator zeigt Ihnen den Online Status von Nutzern und ermöglicht Echtzeitkommunikation, zum Beispiel während mehrere Personen gemeinsam an einem Dokument arbeiten. Die Kommunikation kann über Instant Messaging oder Audio- beziehungsweise Video-Calls erfolgen.

Erledigen Sie die Dinge schneller und einfacher

Die Microsoft Office Backstage Ansicht ersetzt das traditionelle Ordnermenü. Sie hilft Ihnen Standardfunktionen wie Speichern, Share, Drucken und Veröffentlichen mit nur wenigen Klicks durchzuführen. Die neue Menüführung zieht sich einheitlich durch alle Office Programme. Sie können Kommandos schneller erreichen und nutzerdefinierte Tabs erstellen, um Office Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Alle Ideen und Notizen an einem Ort

Mit Microsoft OneNote 2010 erhalten Sie das ultimative digitale Notizbuch um Ihre Texte, Bilder sowie Video- und Audiodateien zu organisieren, speichern und mit anderen zu teilen. Neue Funktionen wie die Versionssuche, Hervorhebung und verlinkte Notizen geben Ihnen mehr Kontrolle über Ihre Notizen. Sie sind jetzt immer auf dem neuesten Stand der letzten Änderungen und Quellen Ihrer Informationen.

Autor: Software-Express Team |

Kommentare

1
Georg Trommer |

Sehr geehrte Damen und Herren,
Die Edition „Standard“ wird es im Vulumenlizenzprogramm geben. Was würde diese Lizenz + die Standard-Edition für 5 Arbeitsplätze kosten?
Mit freundlichen Grüßen
Trommer


2
Stefan Barth |

Sehr geehrter Herr Trommer,

ich kann Ihnen hierzu gerne ein unverbindliches Angebot zukommen lassen.
Bitte senden Sie Ihre Anfrage an:
stefan.barth@software-express.de