Avira AntiVir Service Pack 2

Am 28. Juni veröffentlicht Avira die deutsche und die englische Version des AntiVir Service Pack 2 (SP2), das die Produkte Avira AntiVir Professional und Avira AntiVir Server mit neuen und verbesserten Sicherheitsfunktionen ausstattet. Um Anwender auch vor dem nächsten Release mit sicherheits- und leistungsbezogenen Verbesserungen zu versorgen, wird das SP2 automatisch auf die Arbeitsplatz-Rechner, bzw. Server übertragen und muss nicht erst manuell gestartet werden. Beachten Sie bitte das hierbei ein Neustart des Systems erforderlich ist.

Die betroffenen Produkte

Alle Produkte, die AntiVir Professional oder AntiVir Server einsetzen. Dazu zählen:

  • Avira AntiVir Professional
  • Avira AntiVir NetWork Bundle
  • Avira SmallBusiness Suite
  • Avira Business Bundle
Bezeichnung
Avira Professional Security; Base License; 1 Jahr Laufzeit; 1 bis 49 Lizenzen
SKU: 01WORK-12
Avira Professional Security; Verlängerung 1 Jahr Laufzeit; 1 bis 49 Lizenzen
SKU: R01WORK-12
Avira Endpoint Security; Base License; 1 Jahr Laufzeit; 3 bis 24 Lizenzen
SKU: 03NWBD-12
Avira Endpoint Security; 1 Jahr Laufzeit; Renewal; 3 bis 24 Lizenzen
SKU: R3NWBD-12
Avira Small Business Security Suite; Base License; 1 Jahr Laufzeit; 3 bis 24 Lizenzen
SKU: 03SMBW-12
Avira Small Business Security Suite; 1 Jahr Laufzeit; Renewal; 3 bis 24 Lizenzen
SKU: R03SMBW-12
Avira Small Business Security Suite; Base License; 1 Jahr Laufzeit; 25 bis 49 Lizenzen
SKU: 25SMBW-12
Avira Business Bundle; Base License; 1 Jahr Laufzeit; ab 100 Lizenzen
SKU: 01NETWB100
Avira Business Bundle; Base License; 1 Jahr Laufzeit; ab 250 Lizenzen
SKU: 01NETWB250

Avira Webcast am 24. Juni

Zum Avira NetWork Bundle und der SmallBusiness Suite halten wir gemeinsam mit Avira am 24. Juni 2011 einen Webcast. Weitere Informationen zur Agenda und Anmeldung finden Sie in unserem Artikel

Ihre Vorteile mit dem Update

  • Verbesserungen bei Erkennung und Schutz

    SP2 integriert die neuesten Forschungsergebnisse im Bereich verhaltensbasierter und heuristischer Erkennung. Bisher unentdeckte Malware wird daran erkannt, wie der Code aufgebaut ist und wie er sich verhält.

  • Erweiterte Reparaturfunktionen

    Die Funktionen für generische Reparaturalgorithmen und die Ein-Klick-Entfernung wurden weiter verfeinert. So läuft die Bereinigung von Festplatten und Registry-Einträgen nach einer Infektion noch zuverlässiger ab.

  • Verbesserte Rootkit-Erkennung

    Mit SP2 steht ein neuer Treiber für die aggressivere Nachverfolgung verborgener Malware zur Verfügung.

  • Überarbeiteter WebGuard

    Die Benachrichtigungsseite, die angezeigt wird, sobald WebGuard eine schädliche Website gesperrt hat, ist jetzt nicht nur attraktiver, sondern auch informativer gestaltet.

  • Verbesserte Kompatibilität

    SP2 wurde für die einfachere und transparentere Integration in Varian, Acronis, Vodafone Mobile Connect und andere Lösungen optimiert.

  • Neue Dokumentation

    Die Hilfedateien und Benutzerhandbücher wurden überarbeitet und sind nun ausführlicher.

Veröffentlichung abweichender Sprachversionen

Am 28. Juni wird nur die englische und die deutsche Sprachversionen des SP2 veröffentlicht. Allen weiteren Sprachversionen folgen am 30. August 2011

Autor: Software-Express Team |

Kommentare