VMware vSphere Data Protection – jetzt mit 15% Rabatt

VMware-Lizenzen kaufen Sie bei uns. Guter Preis und gute Beratung.

Bis zum 15. September 2013 erhalten Sie einen Preisnachlass von 15% auf die Lizenzen. Mit der in VMware vSphere 5.1 enthaltenen neuen Backup und Recovery Lösung „vSphere Data Protection“ (VDP) lassen sich festplattenbasierte Backups virtueller Maschinen erstellen. Mit Hilfe der bereits enthaltenen Deduplication Technologie, lässt sich der Backup-Speicherplatz um bis zu 95 Prozent und die Netzwerkbandbreite der Backups um bis zu 99% reduzieren. Durch die volle Integration in den vCenter Server und die komplette Administration über den Web-Client, können Sie alle administrativen Aufgaben bequem über eine zentrale Oberfläche erledigen. vSphere Data Protection ist in allen vSphere 5.1 Editionen enthalten (ausser Essentials), vSphere Data Protection Advanced ist in den Enterprise und Enterprise Plus Acceleration Kits enthalten und kann auch einzeln gekauft werden. Im Artikel zeigen wir die Unterschiede zwischen den beiden Editionen.

VMware vSphere Data Protection (VDP) – Vorteile

vSphere Data Protection (VDP) sichert alle virtuellen Maschinen (VMs) auf dem ESX/i-Host, selbst wenn diese ausgeschaltet sind und ohne das eine Installation eines separaten Agenten in den VMs nötig ist. Bei der Wiederherstellung haben Sie die Möglichkeit einzelne Dateien, Ordner oder auch ganze VMs wiederherzustellen. In der Advanced Edition zusätzlich enhalten ist der Schutz geschäftskritischer Anwendungen, wie Microsoft SQL Server und Exchange Server, durch Agenten mit anwendungskonsistenten, detaillierten Backup- und Recovery Prozessen. Die Nachverfolgung geänderter Blöcke (Changed Block Tracking, CBT) verkürzt Recovery-Zeiten bis um das 30-Fache.

Als Linux basierte Appliance lassen sich bis zu 10 VDP Appliances in einen vCenter Server integrieren. Pro VDP Appliance werden 4 vCPUs und 4GB RAM vorrausgesetzt. Sie haben die Möglichkeit zwischen 3 unterschiendlichen Backup-Storage-Kapazitäten zu wählen. 500GB, 1TB und 2TB, wovon 850GB, 1,3TB oder 3,1TB Speicher benötigt werden. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Lizenzierung

vSphere Data Protection (VDP) ist in allen vSphere Editionen, ausser Essentials, enthalten. Die VDP Advanced Edition wird pro Prozessor lizenziert, d.h. normalerweise benötigen Sie die selbe Anzahl, wie Sie vSphere Lizenzen im Einsatz haben. In den vSphere Enterprise und Enterprise Plus Acceleration Kits ist VDP Advanced bereits enthalten.

Wenn Sie Ihre gewünschten Produkte in der Preisliste nicht finden, erstellt Ihnen unser VMware Spezialist Marco Strehl (030-49987088-120) gerne ein Angebot auf Anfrage. vSphere Data Protection Advanced Lizenzen müssen immer zusammen mit mindestens einem Jahr Basic Support/Subscription bestellt werden. Nutzen Sie gerne auch das kleine Warenkorb-Symbol, um mit zwei Klicks Anfragen zu stellen und Angebote anzufordern.

Preise

Bis zum 15. September erhalten Sie vSphere Data Protection Advanced zum Promotionspreis mit einem Rabatt von ca. 15% gegenüber dem Standard Preis. Ein Jahr Support und Subscription wird auch hier zusätzlich benötigt.

Bezeichnung
VMware vSphere Data Protection Advanced (pro Prozessor); Promo
SKU: VS5-DPA-PRO
Support
Bezeichnung
Basic Support/Subscription VMware vSphere Data Protection Advanced; 1 Jahr Laufzeit
SKU: VS6-DPA-G-SSS-C
Basic Support/Subscription VMware vSphere Data Protection Advanced; 3 Jahre Laufzeit
SKU: VS6-DPA-3G-SSS-C
Production Support/Subscription VMware vSphere Data Protection Advanced; 1 Jahr Laufzeit
SKU: VS6-DPA-P-SSS-C
Production Support/Subscription VMware vSphere Data Protection Advanced; 3 Jahre Laufzeit
SKU: VS6-DPA-3P-SSS-C
Zusätzliche Funktionen mit vSphere Data Protection Advanced

Mit der Advanced Edition von vSphere Data Protection können Sie bis zu 8TB deduplizierter Storage pro virtuelle Appliance sichern, anstatt 2TB in der Standard Edition. Zusätzlich enthält vSphere Data Protection Advanced Agenten zur Sicherung von Microsoft Exchange- und SQL-Servern.

Funktions-Vergleich der beiden Editionen VDP VDP Advanced
Maximal geschützte VMs pro CPU Unlimited Unlimited
Maximal deduplizierten Speicherplatz pro Gerät 2TB 8TB
Maximal unterstützte VMs pro Appliance 100 400
maximale Appliances pro vCenter-Instanz 10 10
Agentenlose Sicherung
Variabler Länge der Deduplizierung
CBT für Backup und Wiederherstellung
vSphere Web Client Management
Self-Service-Sicherung und Wiederherstellung
Vollständige VM und Datei-Ebene Wiederherstellung
Integritätsprüfung und Rollback-Mechanismus
Dynamische Bereitstellung – 2TB -> 8TB
Microsoft Exchange Server Agenten
Microsoft SQL Server Agenten
Migration von VDP
Autor: Software-Express Team |

Kommentare