MobileIron Online-Katalog

Kaufoptionen und Mieten - Lizenzierung - Produkt-Bundles - Installation und Konfiguration zum Festpreis.




Mobile Device Management

MobileIron gehört zu den führenden EMM-Lösungen am Markt und bietet MDM (Mobile Device Management), MAM (Mobile Application Management) und MCM (Mobile Content Management).

Kauf und Lizenzierung

Die Kaufoptionen sind bei MobileIron eigentlich recht übersichtlich. Dennoch gibt es ein paar Details, die Sie wissen sollten. Sie können mich gerne anrufen.

Mindestbestellung

Bei MobileIron gibt es bei der ersten Bestellung eine Untergrenze. Sie müssen mindestens 50 Lizenzen kaufen. Bei Nachbestellungen gibt es keine Untergrenze. Man kann also bei Bedarf einzelne Lizenzen nachordern.

Sie erkennen an dieser Stelle bereits die Zielgruppe von MobileIron. Organisationen, in denen mindestens 50 Mitarbeiter mobile Endgeräte nutzen. Aus unserer Erfahrung ist das eher ein theoretischer Wert. Wir empfehlen MobileIron daher bei Deployments ab ca. 250 Devices. Darunter ist der Aufwand für Installation und Betrieb der Infrastruktur einfach zu hoch. MDM-Lösungen wie IBM MaaS360 und Sophos Mobile Control (SMC) sind in manchen Situationen sogar überlegen und bei Betrachtung der TCO (Gesamtkosten für Einrichtung und Betrieb der Infrastruktur inklusive Lizenzen) in kleineren Umgebungen deutlich günstiger.

Die EMM-Produkt-Bundles

MobileIron bietet drei unterschiedliche Produkt-Bundles. Die Namen sind intuitiv verständlich. EMM Silver, EMM Gold und EMM Platinum. Wer hätte es gedacht? In genau dieser Reihenfolge werden die Pakete immer mächtiger. Gold hat alles von Silver und Platinum hat alles von Gold (und damit auch alles von Silver). EMM steht übrigens für Enterprise Mobility Management und ist eine Obermenge vom Mobile Device Management.

Benutzer oder Geräte lizenzieren

Jedes Produkt-Bundle (Silver, Gold oder Platinum) kann entweder per User oder per Device lizenziert werden. Für Mitarbeiter, die genau ein mobiles Endgerät nutzen, ist die Device-Lizenzierung am günstigsten. Für Mitarbeiter mit zwei oder gar drei Geräten sind User-Lizenzen besser. Eine User-Lizenz berechtigt zur Nutzung von drei Devices. Solch ein Poweruser könnte beispielsweise mit einer User-Lizenz ein firmeneigenes Android Smartphone, ein Tablet und ein privates Apple iPhone geschäftlich nutzen.

User- und Device-Lizenzen können gemischt werden. Sie könnten beispielsweise für Ihre Poweruser 10 User-Lizenzen und für die übrigen Mitarbeiter 40 Device-Lizenzen erwerben.

Die zum Betrieb erforderlichen MDM Server (Core und Sentry) müssen nicht separat lizenziert werden.

Kaufen oder Mieten

Auch an dieser Stelle ist MobileIron flexibel. Nutzungsrechte können dauerhaft gekauft (Perpetual License) oder jährlich im Abo „gemietet“ werden (Subscription). Im ersten und im zweiten Jahr der Nutzung ist die Miete günstiger. Ab dem dritten Jahr wird die Perpetual License günstiger. Subscriptions kommen bei kürzeren Planungshorizonten in Frage und wenn Wert auf eine einen kontinuierlichen Cash-Flow gelegt wird.

Beispiel: Alle Kaufoptionen des EMM Gold Bundles

Hier sehen Sie am Beispiel EMM Gold Bundle alle Kaufoptionen auf einen Blick. Es gibt Device und User Lizenzen jeweils als dauerhafte Kauflizenz (Perpetual) oder als jährliches Abo (Subscription)

MobileIron Enterprise Mobility Management Gold Bundle per Device Perpetual License

MobileIron Enterprise Mobility Management Gold Bundle per User Perpetual License. 3 devices/user

MobileIron Enterprise Mobility Management Gold Bundle per Device Subscription License for 1 Year with Assurance (Knowledge Base + Product Updates)

MobileIron Enterprise Mobility Management Gold Bundle per User Subscription License for 1 Year. 3 devices/user with Assurance (Knowledge Base + Product Updates)

Maintenance und Support

MobileIron Perpetual Lizenzen können nur zusammen mit Maintenance und Support bestellt werden! Bei Subscriptions ist Maintenance und Support enthalten und muss nicht separat gekauft werden. Diese Anforderung sorgt manchmal für Verwirrung. Daher ein kleines Beispiel:

Sie möchten MobileIron einführen und bestellen 200 x MobileIron Enterprise Mobility Management Gold Bundle per Device Perpetual License. Zusätzlich müssen Sie 200 x MobileIron Enterprise Mobility Management Gold Bundle per Device Maintenance Support for 1 Year with Assurance (Knowledge Base + Product Updates) bestellen.

Ab dem zweiten Jahr können Sie auf die Wartung theoretisch verzichten. In der Praxis ist das jedoch wegen der hohen Patch- und Update-Frequenz der MobileIron Plattform nicht ratsam. Neben kostenlosen Updates und Patches ist in der Maintenance E-Mail Support ohne zugesicherte Reaktionszeit enthalten.

Installation und Konfiguration zum Festpreis

Die beiden Server Core (Verwaltungskonsole) und Sentry (Gateway) werden als virtuelle Appliances (Hyper-V und VMware) ausgeliefert. Sie zum Laufen zu bringen ist schnell gemacht. Die wirklich Arbeit beginnt erst danach. MobileIron ist eine komplexe Infrastruktur und es gibt unzählige Optionen und Einstellungen (= Fehlermöglichkeiten). Viele Wege führen nach Rom. Um von Anfang an den besten Weg zu finden, benötigt man solide MDM-Erfahrung und MobileIron Expertise. Wir möchten Sie von eigenen Gehversuchen nicht abhalten. Ein Spaziergang wird es sicher nicht und anfängliche Fehler lassen sich nur mit großem Aufwand später wider beseitigen.

Wir bieten Ihnen einen Installations- und Konfigurations-Workshop zum Festpreis an. Enthalten ist alles. Selbst die Spesen sind enthalten (nur Deutschland, geringer Aufpreis für Österreich und die Schweiz).

MobileIron Installations- und Konfigurationsworkshop vor Ort inklusive Spesen

Ca. ein Tag vor Ort und ca. ein Tag Remote. Ergebnis ist eine robuste Basis-Konfiguration des Produktivsystems inklusive Dokumentation.

Netto 2.490,00 € zuzüglich 19% MwSt.

Preise und weitere Infos

Alternative MDM Lösungen



MobileIron und MYPHONE@WORK sind eingetragene Markenzeichen der Mobile Iron, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Alle anderen, hier nicht aufgeführten Markenzeichen, sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Author: Massimo Martusciello | Veröffentlicht: 21. November 2014 | Aktualisiert: 27. Juli 2016

Kommentare