Acronis Backup 12.5 Standard Windows Server Essentials

Letzte Aktualisierung: 19.06.2019

Mit dem Acronis Backup 12.5 Standard Windows Server Essentials können Sie Windows Server Foundation und Essentials (und ältere SBS Versionen), inklusive der darauf laufenden Applikationen, sichern. Die Version ist nicht für die Windows Server Standard und Datacenter geeignet.

Ihr Ansprechpartner

Ich heiße Harald Wieke und bin Ihr Ansprechpartner für Acronis Backup 12.5 Standard Windows Server Essentials. Bei Fragen einfach melden.

Ihr Ansprechpartner

Ich heiße Harald Wieke und bin Ihr Ansprechpartner für Acronis Backup 12.5 Standard Windows Server Essentials. Wenn Sie Fragen haben…

Acronis Lizenzierung

Acronis Produkte können als Volumenlizenz oder als Abonnement (Subscription) gekauft werden. Die Lizenz für kommerzielle Unternehmen ist die ESD-Lizenz (Electronic Software Distribution). Die rabattierte Lizenz für Behörden und Bildungseinrichtungen ist die GESD-Lizenz. Wie der Name bereits sagt, wird die Software als Download bereit gestellt.

Bei den Volumenlizenzen benötigt jeder Anwender eine Lizenz. Die Software darf auf dem Rechner des Anwenders installiert und von ihm genutzt werden. Mehrere Seat-Lizenzen können mit einem Lizenz-Key verwaltet werden. Die Volumenlizenz kann mit einem Wartungvertrag (Maintenance) auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Mit den ein- bis dreijährigen Abonnement-Lizenzen gibt es eine flexible Beschaffungsalternative. Die Subscriptions sind auch für Behörden kaufbar, hier gibt es allerdings keine Sonderkonditionen.

Acronis Maintenance

Aktuelles Angebot zum Wiedereinstieg in die Wartung

Acronis bietet bis Ende des Jahres für alle Kunden, deren Wartung innerhalb des letzten Jahres ausgelaufen ist, den Wiedereinstieg ohne die überlicherweise fällige Reinstatement Fee in Höhe von 20% des Wartungspreises, an. Ein Angebot zur Aktion erhalten Sie auf Anfrage.

Die Acronis Maintenance gibt es in der Standard (AAS) und Premium (AAP)-Variante. Wartungsverlängerungen sind für die Vorgängerprodukte Acronis Backup 11.7 Advanced möglich und können bis maximal 30 Tage nach Ablauf verlängert werden. Anschließend ist eine sogenannte Reinstatement Fee fällig. Ab einem Jahr nach Ablauf ist ein Produkt-Upgrade nötig, um die aktuelle Version einzusetzen. Gerne berate ich Sie hierzu persönlich.

  • AAS – Acronis Advantage Standard – der Standard Support (8×5)
  • AAP – Acronis Advantage Premium – Premium Support (24×7, schnelle Reaktionszeit)

Acronis Backup 12.5 Standard Windows Server Essentials Preise

Bezeichnung
Acronis Backup 12.5 Windows Server Essentials; inkl. 1 Jahr AAS; ESD
SKU: G1EYLSZZS21
Acronis Backup 12.5 Windows Server Essentials; inkl. 1 Jahr AAP; ESD
SKU: G1EYLPZZS21
Acronis Backup 12.5 Windows Server Essentials; inkl. 1 Jahr AAS; GESD
SKU: G1EYLPZZE21

Wartungsverlängerungen

Bezeichnung
Acronis Backup 12.5 Windows Server Essentials; Renewal 1 Jahr AAS; ESD
SKU: G1EXRSZZS21
Acronis Backup 12.5 Windows Server Essentials; Renewal 1 Jahr AAP; ESD
SKU: G1EXRPZZS21
Acronis Backup 12.5 Windows Server Essentials; Renewal 1 Jahr AAS; GESD
SKU: G1EXRSZZE21

Subscription (Abonnement)

Bezeichnung
Acronis Backup 12.5 Standard Windows Server Essentials; Abonnement-Lizenz für 1 Jahr inkl. AAP; ESD
SKU: G1EBEBLOS21

Funktionen mit Acronis Backup 12.5 Standard Windows Server Essentials

Bare Metal und granulare Wiederherstellung einzelner Elemente von Windows Server (2012/2012R2/2016) Foundation und Essentials, sowie älterer Windows Small Business Server Editionen (2003/2003R2/2008/2011).
Unterstützung des Backups von laufenden Exchange-, SQL-, SharePoint- und Active Directory-Datenbanken.
Unterstützung von Backups auf die lokale Festplatte oder auf Netwerk-basierte Speichersysteme (NAS, SAN).
Wiederherstellung von Windows-Systemen auf abweichenden Plattformen (andere Hardware, Hypervisor, Cloud).
Erkennt verdächtige Änderungen an Daten, Backups und Acronis Agenten. Diese werden blockiert und zurückgesetzt. Schützt somit Daten und Systeme vor Ransomware-Attacken.
Die integrierte Deduplizierung reduziert Speicherverbrauch und/oder Netzwerkverkehr.
Wiederherstellung kompletter Systeme aus einem Image Backup, ohne Neuaufsetzen des Betriebssystems, Installation der Programme, Konfigurieren der Einstellungen, etc.