Logo: Exchange

Exchange

  • Lokale oder Cloudbasierte Lösung für E-Mail, Kontakte und Kalender
  • Flexible Lizenzierungsmöglichkeiten mit lokalen Kauflizenzen und Online Plänen
Stefan Barth
Sie haben Fragen?
Ich bin für Sie da.
Stefan Barth

Exchange

Microsoft Exchange ist eine lokale oder cloudbasierte E-Mail Lösung. Die Cloud-Lösungen enthalten Funktionen für E-Mail, Kontakte, Aufgabenverwaltung, Kalender und lassen sich mit zusätzlichen Archivierungs- oder Schutzfunktionen erweitern. Exchange Online Kiosk bietet nur E-Mail Funktionen.

Alternativ gibt es die On-Prem Lösung Exchange Server 2019 mit den dazu gehörigen Zugriffslizenzen (CALs).

Exchange Server 2022 Release

Das Exchange Server 2022 Release Date wurde ursprünglich für das 2. Halbjahr 2021 angekündigt. Seit Juni 2022 ist bekannt, dass die nächste Exchange Server Version erst 2025 veröffentlicht wird (siehe Microsoft Roadmap).

Bislang bekannte Änderungen: Den Microsoft Exchange Server 2022 wird es nur als Subscription im Modern Lifecycle geben. Die dauerhaften Lizenzen mit 5 Jahren Mainstream + 2 Jahre erweitertem Support sind von Microsoft abgekündigt. Mehr Informationen finden Sie in unserem Beitrag Release der neuen Office-Clients und -Server im zweiten Halbjahr 2021.

Update Mai 2022 Der Exchange Server 2019 lässt sich mit dem 2022 H1 Update jetzt auch unter Windows Server 2022 installieren. Diese Funktion war eigentlich erst für die neue Exchange Server Version vorgesehen.
Update Juni 2022 Microsoft hat die nächste Exchange Version auf 2025 verschoben (siehe Microsoft Roadmap). Der Support für Exchange 2019 wird daher über das aktuelle Supportende (14.10.2025) hinaus verlängert.

Exchange Online Pläne (Cloud)

Exchange Server 2019 Editionen & CALs (On-Prem)

Für die Nutzung des Exchange Server 2019 wird, wie auch bei Exchange Server 2016, eine Serverlizenz und Zugriffslizenzen (CALs) für alle zugreifenden Nutzer oder Geräte benötigt.

Exchange Server Standard und Enterprise bieten identische Funktionalität und unterscheiden sich lediglich in der Anzahl der unterstützten Postfachdatenbanken. Zusätzliche Funktionalität (u.a. Unified Messaging und DLP) erhalten Sie mit der Enterprise CAL.

  • Exchange Server Standard 2019

    Der Exchange Server Standard bietet alle Funktionen und unterstützt bis zu 5 Postfachdatenbanken.

  • Exchange Server Enterprise 2019

    Die Professional Edition bietet dieselbe Funktionalität, wie die Standard Edition, unterstützt aber bis zu 100 Postfachdatenbanken.

  • Exchange Server Standard CAL 2019

    Exchange Server Standard CAL wird für den Zugriff auf den Exchange Server benötigt. Zugriffslizenzen gibt es für Nutzer und Geräte.

  • Exchange Server Enterprise CAL 2019

    Die Enterprise CALs bieten zusätzliche Funktionalität, wie Unified Messaging, eine integrierte Archivierungfunktionalität und DLP. Voraussetzung: Standard CAL.

Neue Funktionen mit Exchange 2019

Exchange 2019 enthält gegenüber Exchange 2016 unter anderem folgende Funktionen:

  • Verbesserte Suche unterstützt durch Bing-Technologie
  • Verbesserter Kalender und einfacheres Teilen von Kalendereinträgen
  • Die Unified Messaging-Rolle für den Exchange Server ist nicht mehr verfügbar
  • Support verkürzt auf 7 Jahre

Microsoft reduziert die Laufzeit des Support-Lifecycles für die On-Premises Office Produkte auf 7 Jahre (5 Jahre Mainstream + 2 Jahre Extended Support). Bislang wurden die Exchange Server, wie beispielsweise der Exchange Server 2016 Standard oder Exchange Server 2016 Enterprise, für 10 Jahre (5 Jahre Mainstream + 5 Jahre Extended Support) unterstützt. (Quelle)

Lizenzierung

CSP

Die Kauflizenz für gewerbliche Kunden ist im CSP-Lizenzprogramm erhältlich. Es gibt hier keine Mindestbestellmenge und auch keine Software Assurance. Das Downgrade-Recht, zum Einsatz älterer Versionen, ist aber enthalten. Die Lizenzen können im CSP Portal heruntergeladen werden.

Open Value

Open Value Volumenlizenzen enthalten immer Software Assurance (SA) und können als Kauflizenz mit 3 Jahren Software Assurance im Voraus oder auf Raten gekauft werden. Wir listen die Preise für gewerbliche Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen erhalten ein Angebot auf Anfrage. Seit Ende 2021 werden Open License Kunden bei SA-Verlängerungen auf das Open Value Lizenzprogramm umgestellt. Beachten Sie bitte, dass sich hierbei die Vertragslaufzeit von 2 Jahren (Open License) auf 3 Jahre (Open Value) ändert. Gerne beraten wir Sie beim Wechsel.

Open License

Open License ist seit Anfang 2022 nicht mehr verfügbar. Im Microsoft Open Volumenlizenzen waren Lizenzen mit optionaler, zweijähriger Wartung (SA - Software Assurance) verfügbar. SA-Wartungsverlängerungen können weiterhin im Open Value Programm durchgeführt werden. Weitere Details zum ehemaligen Lizenzprogramm finden Sie auf unserer Seite zu Microsoft Open License.