Lotus Notes

Optionen für den Kauf oder das Renewal von IBM Lotus Notes Lizenzen. Preise und Kosten. Informationen für Entscheidungsträger, Administratoren und Einkäufer.



Beim Kauf neuer Lotus Notes Lizenzen und beim Renewal (Verlängerung) vorhandener Lizenzen gibt es unterschiedliche Optionen. Entscheidungsträger, Administratoren und Einkäufer müssen die alternativen Beschaffungsmöglichkeiten kennen und bewerten. Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Neukauf und zur Verlängerung von IBM Lotus Domino/Notes Lizenzen.

Überblick

Die aktuelle Version ist Lotus Notes 9.0 bzw. 9.0.1 für das letzte Maintenance Release.

Domino/Notes ist eine E-Mail bzw. Messaging Plattform, ein Applikationsserver und eine dokumentenbasierte Datenbank (NoSQL Database). Zum Verständnis der Lizenzierungsmöglichkeiten ist diese Unterscheidung wichtig. Man kann nur Messaging, nur den Applikationsserver inkl. Notes Datenbanken oder alles zusammen lizenzieren.

Lotus Notes ist in Clients und Server eingeteilt. Die Clients heißen Notes und der Server heißt Domino. Wir werden auf diesen Seiten Notes, Lotus Notes und Domino/Notes synonym verwenden. Gemeint sind beide Komponenten bzw. das gesamte Domino/Notes System.

IBM bietet Lizenzierungsoptionen für kleine bis mittlere Organisationen (Express-Lizenzierung), große Deployments (Client/Server Lizenzierung) und für Organisationen, die auf Domino/Notes standardisieren möchten (CEO Lizenzierung, steht für Complete Enterprise Option). Für Cloud- und hybride On Demand und On Premises Deployments gibt es ebenfalls eine Lizenzierungsoption (Dual Entitlement).

Notes and Domino 9 Social Edition Version 9.0.1: Seit der 9er Version führt Domino/Notes den Namenszusatz Social Edition. Damit möchte IBM auf neue Social Media Features und die verbesserte Integration mit der eigenen Enterprise Social Media Plattform IBM Connections hinweisen. Wir lassen den Namenszusatz meist weg.

Kaufhilfe

In der folgenden Matrix sind die wichtigsten Entscheidungskriterien (Zeilen) aufgeführt. In der linken Spalte können Sie die geeigneten Produkte/Lizenzen ablesen. Zwei Beispiele:

Sie benötigen Messaging für 250 User. Damit bleiben Sie unter 1.000 Usern pro Domino Domäne. Den Applikationsserver benötigen Sie nicht. Folglich ist Messaging Express das beste Paket.

Sie benötigen Messaging und Notes Datenbanken für 2.000 Benutzer, die alle in einer Domino-Domäne liegen. Infrage kommen Enterprise Server mit user-basierter CAL-Lizenzierung und CEO Communications Lizenzen. Welches Lizenzmodell für Sie günstiger ist, muss individuell ermittelt werden.

Produkt \\ Kriterium Max 1.000 User pro Domäne Messaging App-Server und Notes DB
Collaboration Express
Messaging Express
Enterprise Server und Enterprise CAL
Messaging Server und Messaging CAL
CEO Communications
Max 1.000 User pro Organisation Messaging App-Server und Notes DB
Utility Express

Hinweis: Die kleineren Messaging-Lösungen können mit den größeren Lösungen (Collaboration, Enterprise Server) kombiniert werden. Angenommen Sie betreiben einen Domino Enterprise Server als E-Mail- und Applikationsserver. 200 Mitarbeiter nutzen Messaging und Applikationen, 900 Mitarbeiter nur E-Mail. Sie können die Lizenzkosten optimieren, indem Sie 200 Enterprise CAL und 900 Messaging CAL erwerben. Mit den Messaging CAL darf man auf einen Enterprise Server zugreifen, wenn man ausschließlich Messaging Funktionen nutzt.

Express Lizenzen

Die Express-Lizenzierung ist beim Collaboration Express und beim Messaging Express benutzerbasiert. Für jeden Nutzer muss eine Lizenz erworben werden. Server werden nicht berücksichtigt. Es dürfen beliebig viele Server installieren und benutzt werden. Der Utility Server Express wird serverbasiert lizenziert. Hier muss die Hardware betrachtet werden. Die Kosten sind vom Prozessormodell und von der Anzahl verwendeter Cores (Prozessorkerne) abhängig. Benutzer müssen nicht lizenziert werden. Auf den Server dürfen beliebig viele externe wie interne Anwender zugreifen.

Collaboration Express und Messaging Express ist auf 1.000 User pro Domino Domäne (Domino Directory) beschränkt. Utility Express ist auf 1.600 PVU und Organisationen mit maximal 1.000 Mitarbeitern beschränkt.

Wie bei allen IBM Lizenzen gibt es Neulizenzen inkl. einem Jahr Maintenance (Support und Updates) und jährliche Maintenance-Verlängerungen (Renewals).

Vergleich der Express Angebote
Collaboration Express Messaging Express Utility Express
E-Mail
Instant Messaging (IBM Sametime® Entry)
Kontakte, Kalender, Aufgaben
Notes Traveler
Connectins Files and Profiles (eingeschränkt)
Domino Designer
Application Server und Notes Datenbanken
User-basierte Lizenzierung
Server- bzw. Hardware basierte Lizenzierung (PVU)

Lotus Notes Express Preise

Bezeichnung
IBM LOTUS DOMINO COLLABORATION EXPRESS AUTHORIZED USER LICENSE + SW SUBSCRIPTION & SUPPORT 12 MONTHS
SKU: D52VQLL
IBM LOTUS DOMINO COLLABORATION EXPRESS AUTHORIZED USER ANNUAL SW SUBSCRIPTION & SUPPORT RENEWAL
SKU: E00ZZLL
Bezeichnung
IBM LOTUS DOMINO MESSAGING EXPRESS AUTHORIZED USER LICENSE + SW SUBSCRIPTION & SUPPORT 12 MONTHS
SKU: D53V5LL
IBM LOTUS DOMINO MESSAGING EXPRESS AUTHORIZED USER ANNUAL SW SUBSCRIPTION & SUPPORT RENEWAL
SKU: E01B3LL
Bezeichnung
IBM LOTUS DOMINO UTILITY EXPRESS PROCESSOR VALUE UNIT (PVU) LICENSE + SW SUBSCRIPTION & SUPPORT 12 MONTHS
SKU: D55MVLL
IBM LOTUS DOMINO UTILITY EXPRESS PROCESSOR VALUE UNIT (PVU) ANNUAL SW SUBSCRIPTION & SUPPORT RENEWAL
SKU: E0227LL

Client/Server Lizenzen

Bei der Client/Server Lizenzierung müssen Server und Anwender lizenziert werden. Die Lizenzierung der Server ist abhängig von den Prozessor-Modellen und den verwendeten Cores. Unterschiedlichen Prozessor-Modellen hat IBM unterschiedliche Faktoren zugewiesen. Die sogenanten PVU (Processor Value Unit). Die werden mit den vCores (VM) bzw. Cores (physischer Host) multipliziert. Das Ergebnis ist die Anzahl zu lizenzierender PVU. Hinzu kommen noch CAL (Zugriffslizenzen) für die Benutzer.

Express-Lizenzen sind immer günstiger. Wenn Sie unter 1.000 User pro Domäne bleiben, sollten Sie das Express Lizenzmodell nutzen.

Wie bei allen IBM Lizenzen gibt es Neulizenzen inkl. einem Jahr Maintenance (Support und Updates) und jährliche Maintenance-Verlängerungen (Renewals).

Vergleich der Server-/Client Angebote
Enterprise Server und CAL Messaging Server und CAL
E-Mail
Instant Messaging (IBM Sametime® Entry)
Kontakte, Kalender, Aufgaben
Notes Traveler
Connectins Files and Profiles (eingeschränkt)
Domino Designer
Application Server und Notes Datenbanken

Lotus Notes Client/Server Preise

Bezeichnung
IBM LOTUS DOMINO ENTERPRISE SERVER PROCESSOR VALUE UNIT (PVU) LICENSE + SW SUBSCRIPTION & SUPPORT 12 MONTHS
SKU: D55JDLL
IBM LOTUS DOMINO ENTERPRISE CLIENT ACCESS LICENSE AUTHORIZED USER LICENSE + SW SUBSCRIPTION & SUPPORT 12 MONTHS
SKU: D0B7HLL
IBM LOTUS DOMINO ENTERPRISE SERVER PROCESSOR VALUE UNIT (PVU) ANNUAL SW SUBSCRIPTION & SUPPORT RENEWAL
SKU: E020KLL
IBM LOTUS DOMINO ENTERPRISE CLIENT ACCESS LICENSE AUTHORIZED USER ANNUAL SW SUBSCRIPTION & SUPPORT RENEWAL
SKU: E07UMLL
Bezeichnung
IBM LOTUS DOMINO MESSAGING SERVER PROCESSOR VALUE UNIT (PVU) LICENSE + SW SUBSCRIPTION & SUPPORT 12 MONTHS
SKU: D55J9LL
IBM LOTUS DOMINO MESSAGING CLIENT ACCESS LICENSE AUTHORIZED USER LICENSE + SW SUBSCRIPTION & SUPPORT 12 MONTHS
SKU: D0B7JLL
IBM LOTUS DOMINO MESSAGING SERVER PROCESSOR VALUE UNIT (PVU) ANNUAL SW SUBSCRIPTION & SUPPORT RENEWAL
SKU: E020ILL
IBM LOTUS DOMINO MESSAGING CLIENT ACCESS LICENSE AUTHORIZED USER ANNUAL SW SUBSCRIPTION & SUPPORT RENEWAL
SKU: E07UNLL

CEO Communications Lizenzen

CEO Communications Lizenzen sind wie Express Lizenzen rein benutzerbasiert. Server werden nicht berücksichtigt. Einschränkungen gibt es keine. Jedoch gibt es eine Verpflichtung. Jedes notes-fähige Endgerät muss lizenziert werden, auch wenn es nicht mit Lotus Domino/Notes genutzt wird. CEO steht für Complete Enterprise Option. Bei Microsoft gibt es mit der Option Company-wide bei EA und Open Value ein ähnliches Konstrukt. CEO Communications soll die Stadardisierung auf Lotus Notes innerhalb einer Organisation vereinfachen.

Problematisch – und immer wieder Gegenstand von Diskussionen mit IBM – ist bei der Complete Enterprise Option, welche Geräte als „notes-fähig“ eingestuft werden. Unterschiede in den deutschen und englischen Dokumenten geben Anlass zu Spekulationen über die Auslegung der Lizenz-Regelungen. Wir empfehlen allen Kunden, vor Bestellung, die individuelle Situation von IBM schriftlich abzeichnen zu lassen. Kommen Sie auf uns zu, wenn Sie über die Standardisierung auf Lotus Notes nachdenken.

CEO Communications enthält alle Features und Komponenten vom Collaboration Express, inklusive der Lizenzierung pro Benutzer. Statt der Einschränkung auf 1.000 Anwender pro Domäne gibt es eine Mindesanforderung von 100 Lizenzen bei der Erstbestellung.

Lotus Notes CEO Communications Preise

Bezeichnung
IBM LOTUS CEO COMMUNICATIONS USER LICENSE + SW SUBSCRIPTION & SUPPORT 12 MONTHS
SKU: D0C1YLL
IBM LOTUS CEO COMMUNICATIONS USER ANNUAL SW SUBSCRIPTION & SUPPORT RENEWAL
SKU: E08BRLL

Ihr Ansprechpartner:
Massimo Martusciello. IBM, SPSS, Analytics, Docker
Massimo Martusciello
+49-7031-79433-350
Diese Seite wurde am zuletzt aktualisiert.

Kommentare

1
W. Wolf |

Betrifft Seite:
https://www.software-express.de/hersteller/ibm/lotus-notes/

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Thema „Kosten / Lizenzen Lotus Notes“ finde ich viele Links auf Seiten, welche jedoch mitunter einen sehr veralterten „Stand“ aus den Jahren 2009 bis 2011 enthalten. Z.B. „Lotus Notes Lizenzen für Sparfüchse“ (Stand: 10. Januar 2011). Dort steht dann: „Zeitraum des Angebots
ab sofort, bis zum 31. Dezember 2010“.

Das Lizenzierungsmodell wird mir damit nicht klar und schon gar nicht, welche Kosten nun aktuell (2013!) für die hier beworbenen „EXPRESS“ Lizenzen anfallen.

Darf ich mit „Lotus Domino Collaboration Express“ eigene Anwendungen programmieren (wie bekomme ich den Entwickler-„Designer“ Client bzw. die Lizenz dazu? Ist dieser enthalten?) und dürfen die individuell erstellten Anwendungen dann auch genutzt werden?

Wie erhalte ich den für den / die Server benötigten Administrator-Client? Ist dieser extra zu bezahlen oder enthalten?

Anmerkung:
Es geht mit um die Nutzung / Entwicklung eigener Anwendungen in einem Unternehmen mit ca. 50 Mitarbeitern und NICHT um die e-Mail Funktion.

Mit freundlichen Grüßen

W.Wolf


2
admin |

Hallo Herr Wolf,

bei Lotus Domino/Notes hat sich seitens der Lizenzierung zum Glück schon lange nichts mehr signifikant verändert. Sie sind beispielsweise hier schon mal auf einer Seite mit aktuellen Preisen.

Generell ist die Software-Lizenzierung ein komplexes Thema geworden. Sie erhalten bei uns erstklassige aktuelle Infos und zusätzlich nützliche Tipps zum Thema Software-Lizenzierung. Generell sollten Sie sich im Netz nur einen groben Überblick verschaffen und dann ihren konkreten Bedarf mit uns telefonisch, per Mail oder auch persönlich vor Ort diskutieren. Nur so können wir sie optimal beraten.

Z.B. gibt es auf Ihre Fragen hier leider keine eindeutige Antwort. Der Designer ist enthalten. Wenn Sie Collaboration Express Lizenzen erwerben, dann finden Sie im Download-Bereich auch den Designer. Administrator-Clients sind auch immer enthalten. Natürlich dürfen die erstellten Anwendungen auch genutzt werden. Je nach Funktionalität und Installationsgröße und Einsatzgebiet muss dazu über Collaboration Express, Client-Server-Model, Communications Bundle, Utility Server oder Domino Extranet Server lizenziert werden. Das können wir beim Besten Willen nicht alles generell erläutern.

Bei einer Applikation für 50 Benutzer ohne E-Mail passt bei Ihnen vermutlich am besten:

1 x Domino Collaboration Express für einen Entwickler/Administrator
1 x Domino Utility Server Express, zum Betrieb der Applikation. Utility Express Server wird mit PVU (hardware-abhängig) lizenziert.

Bitte rufen Sie unseren Herrn Wolf an. Er rechnet die verschiedenen Möglichkeiten zusammen mit Ihnen durch und erläutert auch Vor- und Nachteile. Leider machen die Hersteller die Lizenzierung derart kompliziert, dass nur noch Spezialisten durchsteigen. Wir arbeiten jedoch transparent. Nach einer Beratung verstehen Sie, warum eine bestimmte Empfehlung von uns auch wirklich die beste ist.

Viel Erfolg mit ihrem Projekt
Site-Admin


3
admin |

Noch ein kleiner Nachtrag, auf den mich unser Lotus-Spezialist hingewiesen hat:

„IBM Lotus Domino Collaboration Express

IBM Lotus Domino Collaboration Express software provides all the functions of the IBM Lotus Domino Messaging Express offering, plus support for custom intranet and Internet applications. The applications may be developed in house using IBM Lotus Domino Designer software which is available at no charge, or acquired from an independent software vendor. (A Lotus Domino Designer developer who deploys applications to Lotus Domino Collaboration Express servers must have a license of the IBM Lotus Domino Enterprise Client Access License offering.)“

Quelle: http://www-01.ibm.com/software/lotus/notesanddomino/domino-express-licensing.html


4
gabriele bobek |

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich arbeite in einer großen Organisation, die auf allen PC´s Lotus Notes installiert hat. Ich halte das Mailsystem für besser, als Outlook und möchte es gerne auch privat nutzen. Was muss ich kaufen und kann ich mein Samsung Handy oder später mein Iphone mit Lotus Notes synchronisieren?

Danke
Gabriele Bobek


5
Massimo Martusciello |

Sehr geehrter Herr Bobek,

wenn Sie Lotus Notes gerne privat nutzen möchten, um Ihre E-Mails, Kontakte und Ihren Kalender zu verwalten,würde ich Ihnen „Lotus Domino Messaging Express“ empfehlen.

Falls Sie jedoch noch zusätzlich Funktionen, wie z.B. den Zugriff auf Datenbanken und Notes Anwendungen benötigen,
brauchen Sie „Lotus Domino Collaboration Express“.

Als Business Partner verkaufen wir jedoch IBM Software ausschließlich an Unternehmen.

Unter folgendem Link können Sie jedoch Ihre Anfrage direkt an die IBM stellen:
http://www-03.ibm.com/software/products/de/ibmdominoexpress

Ich hoffe diese Informationen konnten Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen
Massimo Martusciello | IBM Vertrieb