SQL Server 2017 – Vergleich der Editionen

Auf dieser Seite vergleichen wir die folgenden SQL Server 2017 Editionen:

Auf die SQL Server 2017 Web Edition gehen wir nicht ein. Die Web Edition ist Hosting-Anbietern vorbehalten.

Ich bin Ihr Ansprechpartner.
Ich bin Ihr Ansprechpartner.

Harware-, Speichernutzung und Datenbankgröße

FeatureEnterpriseStandardDeveloperExpress
Maximale Anzahl Kerne:Unbegrenzt24 KerneUnbegrenzt4 Kerne
Speicher: Max Pufferpoolgröße pro InstanzMax. Betriebssysteme128 GB Max. Betriebssysteme1410 MB
Speicher: Max. Spaltenstore-Segmentcache pro InstanzMax. Betriebssysteme32 GBMax. Betriebssysteme352 MB
Speicher: Max. speicheroptimierte Daten pro DatenbankMax. Betriebssysteme32 GBMax. Betriebssysteme352 MB
Maximale Datenbankgröße524 PB524 PB524 PB10 GB

Funktionsumfang

FeatureEnterpriseStandardDeveloperExpress
Programmierbarkeit und Entwicklungstools: T-SQL, SQL CLR, Service Broker, JSON, XML, Unterstützung von Diagrammdaten
Advanced OLTP: In-Memory-OLTP, operative Analyse
Verwaltbarkeit: Management Studio, richtlinienbasierte Verwaltung
Basic High Availability: Failover in einer einzelnen Datenbank mit zwei Knoten, nicht lesbares sekundäres Replikat
Erweiterte Sicherheit: Always Encrypted, Sicherheit auf Zeilenebene, Datenmaskierung, differenzierte Überprüfung
Unbegrenzte Virtualisierung, eine Software Assurance-Vergünstigung
Erweiterte hohe Verfügbarkeit: Always On-Verfügbarkeitsgruppen, Failover auf mehreren Datenbanken, lesbare sekundäre Replikate
Transparent Data Encryption
Kompatibilitätsberichte mit SQL Server Audit
Advanced Data Integration: Fuzzygruppierung und Lookups
Data Marts und Data Warehousing: Partitioning, Datenkomprimierung, Erfassung von Datenänderungen, Datenbankmomentaufnahme
In-Memory-Columnstore
Adaptive Abfrageverarbeitung
PolyBase
Enterprise Data Management: Master Data Services, Data Quality Services
Basic Reporting und Analytics
Grundlegende Datenintegration: SQL Server Integration Services, integrierte Connectors
Grundlegende Business Intelligence für Unternehmen: Grundlegende mehrdimensionale Modelle, grundlegendes tabellarisches Modell, In-Memory-Speichermodus
Mobile Berichte und KPIs
Erweiterte Business Intelligence für Unternehmen: Erweiterte mehrdimensionale Modelle, erweitertes tabellarisches Modell, DirectQuery-Speichermodus, erweitertes Data Mining
Zugriff auf Power BI-Berichtsserver, eine Software Assurance-Vergünstigung
Grundlegende Machine Learning-Integration: Konnektivität mit Open Source-Python und -R, begrenzter Parallelismus
Erweiterte Machine Learning-Integration: Vollständiger Parallelismus von R- und Python-Analytics und Möglichkeit der Ausführung auf GPUs
Machine Learning für Hadoop/Spark und Machine Learning für Linux, eine Software Assurance-Vergünstigung
Stretch Database