Cloud Solution Provider (CSP)

Cloud Solution Provider (CSP) ist der optimale und von Microsoft standardmäßig unterstützte Bezugsweg für Microsoft-(Cloud) Produkte. Mit Abschaffung des Open Lizenzprogramms 2022 ist es auch die einzige Möglichkeit, Lizenzen ohne Support zu erhalten. Der Solution Provider bietet technische Unterstützung/Support und kann zusätzliche Dienstleistungen anbieten. Der Endkunde erhält die selben Nutzungsrechte, wie in den Volumenlizenzprogrammen Open License oder Open Value.

Die neuen CSP Mietlizenzen bieten ähnlich Rechte, wie die Software Assurance für Volumenlizenzprogramme.

Das Cloud Solution Provider Lizenzmodell

Als Solution Provider bieten wir Ihnen, unterstützt von Microsoft, die Bereitstellung und Verwaltung der Microsoft Cloud Dienste, den Support und die direkte Abrechnung.

Das CSP ist für kommerzielle Unternehmen, sowie mit Sonderkonditionen für Bildungseinrichtungen (CSP Education/Faculty) erhältlich. Behörden erhalten die selben Konditionen, wie kommerzielle Unternehmen.

Beim CSP gibt es, gegenüber den Volumenlizenzprogrammen (Open License oder Open Value), keine Einstiegshürden. Die Produkte können ab einer Nutzerlizenz bestellt werden. Die Laufzeit beträgt normalerweise einen Monat oder ein Jahr und die Rechnungsstellung erfolgt ebenfalls monatlich, bzw jährlich im Voraus. Auf Wunsch können wir die Produkte auch Tagesgenau buchen.

Mit den 2021 neu eingeführten CSP Mietlizenzen erhalten Sie ähnliche Nutzungsrechte wie mit Software-Assurance für Volumenlizenzen.

Produkte im CSP

Das CSP ist der normale Bezugsweg für alle Microsoft Online Services. Neue Produkte werden hier zuerst veröffentlicht (beispielsweise Windows 10 Enterprise). Die folgenden Produkte gibt es im CSP:

Mit der Abkündigung des Open Lizenzprogramms 2022 ist das CSP für die meisten ehemaligen Open License Produkte verfügbar.

Eine vollständige Übersicht finden Sie auf unseren Microsoft Seiten.

Rechte mit dem CSP

Die Produkt-Rechte beim CSP entsprechen den Microsoft Online Services Terms, das CSP ist der reine Bezugsweg.

Die Nutzungsrechte hängen daher von den Office 365 Plänen ab. Mit den Office 365 Enterprise Plänen erhalten Sie folgende Rechte:

  • Bereitstellung – Mit dem Deployment Tool können Sie die Software auf beliebigen Geräten bereitstellen (ähnlich der Volumenaktivierung)

  • Kein Downgraderecht – Online Services müssen Sie normalerweise in der aktuellsten Version. Es gibt eine Übergangsphase von einem halben Jahr in der Sie ältere Versionen weiterhin verwenden können.

  • Reimaging-Recht – Über das Deployment Tool kann eine Image-fähige Installation bereitsgestellt werden

  • Virtualisierungsrechte (produktabhängig) – Die Bereitstellung in virtuellen Umgebungen ist produktabhängig und benötigt teilweise zusätzliche Rechte (beispielsweise VDA für Windows)

    In den Office 365 Business Plänen ist das Deployment Tool nicht verfügbar. Damit sind auch keine automatisierte Bereitstellung oder Remimaging nicht möglich.

    Da es sich bei den Cloud Diensten aus dem CSP um Nutzerlizenzen handelt, dürfen diese normalerweise auf mehreren Geräten installiert und genutzt werden. Die genauen Rechte hängen von der Software ab: Beispielsweise darf Windows 10 Enterprise E3/E5 auf bis zu 5 Geräten installiert werden. Die Office 365 Pläne dürfen sogar bis zu 15 mal pro Nutzer installiert werden (5 Smartphones, 5 Tablets und 5 PCs/Macs). Die Nutzungsrechte hängen daher von den einzelnen Produkten ab. Mittelstandskunden haben seit dem 1. September 2019 die Möglichkeit über das CSP die exklusive Möglichkeit neuen Microsoft 365 Pläne zu beziehen. Die genauen Produktnutzungsrechte hängen von den Microsoft Online Services Terms ab.

Rechte mit CSP Mietlizenzen

Mit der Einführung der ein- oder dreijährigen Mietlizenzen bietet Microsoft auch für das CSP ähnliche Rechte, wie mit der Software Assurance für Volumenlizenzen.

Die CSP Mietlizenzen sind für die Windows Server 2019 Standard und SQL Server Standard und Enterprise Core Lizenzen verfügbar.

  • On-premises Nutzungsrechte - Die Software kann in einer beliebigen on-premises oder virtuellen Umgebung bereitgestellt werden.
  • Downgraderecht – Nutzungsrecht für ältere Versionen.
  • Upgraderecht – Nutzungsrecht für neue Versionen, die nach dem Kauf veröffentlicht werden.
  • Azure Hybrid Benefit – Die Lizenzen können auch in der Azure Cloud genutzt werden.
  • Bereitstellung – Zusätzliche Möglichkeiten zur Bereitstellung, u.a. Fail-Over-Rights, Disaster Recovery Rights und unbegrenzte Virtualisierung.

CSP im Vergleich mit den Volumenlizenzprogrammen

Wir zeigen die Unterschiede bei den Voraussetzungen und Bestandteilen des CSP und der Volumenlizenzprogramme für mittelständische Unternehmen (Open License / Open Value) und für Großkunden (Enterprise Agreement und MSPA).

CSPOpen License/ValueEnterprise AgreementMPSA
Mindestanzahl Seats11500+250
Hinzufügen/Entfernen von SeatsMonatlich/JährlichJährlichJährlichJährlich
ZahlungsweisePay as you go (monatlich/jährlich)JährlichJährlichJährlich
Laufzeit1 Monat/1 Jahrkeine, bzw. 2 Jahre3 Jahrekeine, bzw. 3 Jahre
Verfügbare ProdukteCSPOpen License/ValueEnterprise AgreementMPSA
Microsoft Online Services
Windows 10 Enterprise E3/E5 nutzerbasiert
Microsoft on-premise Produkte

Vorteile mit CSP

  • Flexibel - Mindestlaufzeit 1 Monat und jederzeit erweiter- oder kündbar
  • Schnelle Bereitstellung - während der regulären Geschäftszeiten in wenigen produktiv einsetzbar (ca. 30 Minuten)
  • Einheitliche Rechnungsstellung - Monatliche (geplant auch jährliche) einheitliche Rechnungstellung über die CSP-Produkte
  • Preisschutz für 1 Jahr - Die Abonnements bieten einen Preisschutz bis zu einem Jahr
  • Umfangreichste Produktauswahl - Das CSP bietet unter den Microsoft Lizenzprogrammen die größte Auswahl an Cloud Produkten