Logo: GFI WebMonitor

GFI WebMonitor

  • Schützt Arbeitsplätze vor Gefahren aus dem Web
  • Der WebMonitor ist abgekündigt
  • Nachfolger ist Kerio Connect
Enrico Köhle
Sie haben Fragen?
Ich bin für Sie da.
Enrico Köhle

GFI WebMonitor

Der GFI Webmonitor hilft Unternehmen, die Internet-Nutzung am Arbeitsplatz zu regulieren – für umfassenden Schutz vor Gefahren aus dem Web.

GFI WebMonitor ist nicht mehr erhältlich. GFI Software empfiehlt Kerio Connect als Nachfolgeprodukt.

Lizenzierung des GFI WebMonitor

GFI WebMonitor ist eine Abonnement Lizenz, die für 1, 2 oder 3 Jahre abgeschlossen werden kann und nach Benutzer, bzw. IP-Anzahl lizenziert wird. Ein Software Maintenance Agreement (SMA) ist für die Laufzeit der Lizenz enthalten und kann nicht, wie bei anderen GFI Produkten, separat erworben werden. Für jeden Arbeitsplatz, der gesichert werden soll, wird eine Lizenz benötigt.

Für eine Bestellung werden mindestens 50 Lizenzen benötigt, ab 200 oder 500 Lizenzen erhalten Sie eine höhere Edition (Professional, bzw. Premium)

UnifiedProtection Edition Preise

GFI WebMonitor Verlängerungen sind seit Anfang 2020 nicht mehr bestellbar.
Kerio Connect ist das Nachfolgeprodukt von GFI Software bietet weiterreichende Funktionalität.

WebFilter Edition Preise

GFI WebMonitor Verlängerungen sind seit Anfang 2020 nicht mehr bestellbar.
Kerio Connect ist das Nachfolgeprodukt von GFI Software und bietet weitergehende Funktionen.

WebSecurity Edition Preise

GFI WebMonitor Verlängerungen sind seit Anfang 2020 nicht mehr bestellbar.
Kerio Connect ist das Nachfolgeprodukt von GFI Software und bietet weitergehende Funktionen.

GFI WebMonitor Plus/Pro/Premium Edition Preise

GFI WebMonitor Verlängerungen sind seit Anfang 2020 nicht mehr bestellbar.
Kerio Connect ist das Nachfolgeprodukt von GFI Software und bietet weitergehende Funktionen.

Funktionen GFI WebMonitor

  • Stellen Sie unternehmensgerechten Webzugriff sicher, mit Werkzeugen die das Surf-Verhalten kontrollieren und steuern und Downloads auf Viren und Malware überprüfen. Der GFI WebMonitor hilft Administratoren bei der Regulierung und Überwachung von Website-Aufrufen und Downloads in Echtzeit.
  • Mit Hilfe der WebGrade Database, einer vollständig manuell gepflegten Datenbank zur Website-Kategorisierung, kann der Administrator den Zugriff auf bestimmte Kategorien sperren, wie zum Beispiel Erotikseiten, Online-Spiele, Freemail-Anbieter, P2P-Tauschplattformen, Flugbörsen oder Social-Networking-Plattformen wie Facebook und MySpace. Durch die Überwachung von Downloads können Formate wie MP3-Dateien vom Netzwerk ferngehalten werden. Sämtliche heruntergelandene Dateien werden mit mehreren Anti-Virus-Engines auf Viren, Spyware und andere Malware überprüft.
  • Dank einer automatisch aktualisierbaren Datenbank zu Phishing-URLs lässt sich der Zugriff auf die manipulierten Websites sperren und so auch gegen die Gefahr des Informationsdiebstahls mit betrügerischen Phishing-Websites minimieren.
  • Mit GFI WebMonitor ist die Zugriffssteuerung von GFI Software nicht mehr länger auf ISA Server beschränkt. Den GFI WebMonitor 2009 gibt es weiterhin als Lösung für den ISA Server, sowie als Standalone Proxy Version die in den meisten Netzwerken funktioniert.