Logo: PRTG - Network Monitor

PRTG - Network Monitor

  • Analyse und Überwachung der Infrastruktur
  • Monitoring von IBM-, Microsoft-, VMware- und Citrix-Softwarelösungen und -Servern
  • Dashboard über Web, Lokal oder App
Timon Heidensohn
Sie haben Fragen?
Ich bin für Sie da.
Timon Heidensohn

PRTG - Network Monitor

PRTG Network Monitor, die Monitoring Lösung von Paessler, zur Überwachung Ihrer IT-Infrastruktur. Über das Dashboard können Sie Ihre Netzwerk-Bandbreite sowie -Geräte, Server, Anwendungen, virtuelle Umgebungen, Remote-Systeme wie auch IoT-Geräte beobachten und Probleme analysieren.

Preise

500 Sensoren

1000 Sensoren

2500 Sensoren

5000 Sensoren

Unbegrenzte Sensoren

Unbegrenzte Sensoren und 5 Server-Installationen

Hinweis: Die PRTG XL5/Unlimited gibt es nicht mehr als Neulizenz und wurde abgekündigt. Mit der war es möglich die Software auf 5 Servern zu installieren, mit den anderen Editionen ist nur eine Server-Installation möglich. Die Wartung kann weiterhin verlängert werden. Gerne können Sie mich kontaktieren, falls Sie Fragen haben.

Erklärung verwendeter Bezeichnungen
Neulizenz inkl. 1 Jahr Wartung:Neulizenz inklusive 1 Jahr Support und Unterhalt
Wartungsverlängerung; 1 Jahr Laufzeit:Ein weiteres Jahr Support und Update
Sensor:Was sind Sensoren
Upgrade:Upgrade mit Support (bei ausgelaufenem Wartungsvertrag)
Siehe auch:PRTG Lizenzierung

Beispiel zum Kauf

Ersteinkauf: Wenn 450 Sensoren überwacht werden müssen, dann benötigen Sie eine PRTG 500 Lizenz für max. 500 Sensoren. Eine Neulizenz enthält mindestens 1 Jahr Wartung.

Nachbestellung: Wenn später mehr Sensoren überwacht werden müssen, kann die PRTG-Lizenz jederzeit auf eine höhere Lizenz upgegradet werden. Es wird lediglich die Preisdifferenz gezahlt. Während einem laufenden Wartungsvertrag wird die Laufzeit der nachbestellten Lizenz angepasst. Die Lizenzen können nicht miteinander kombiniert werden. Eine PRTG-500- und eine PRTG-1000-Lizenz lassen sich beispielsweise nicht zu 1.500 Sensoren kombinieren. Gerne können Sie mich für ein Upgrade der Lizenz jederzeit kontaktieren.

Lizenzierung

PRTG Network Monitor wird nach Sensoren lizenziert. Im Durchschnitt geht man von 5-10 Sensoren pro Gerät aus. Neulizenzen enthalten immer mindestens ein Jahr Wartung und Support. Lizenzen können nicht miteinander kombiniert werden. Es wird empfohlen die Software auf einem Server zu installieren. Jede PRTG-Lizenz beinhaltet eine unbegrenzte Anzahl Remote Probes. Die Software lässt sich lokal oder webbasiert nutzen. Monitoring mehrerer Standorte und Failover Cluster sind inklusive.

Was sind Sensoren?

Paessler definiert Sensoren als Messpunkte, die einen bestimmten Aspekt auf einem Gerät überwacht, beispielsweise eine URL, einen Port an einem Switch oder die CPU-Auslastung auf einem Rechner. Eine detaillierte Übersicht finden Sie auf der Herstellerseite unter Liste der möglichen Sensoren. Als Sensor, der mit PRTG überwacht werden kann, zählt jeder Eintrag in dieser Liste.

Weitere Informationen, was genau ein Sensor ist, finden Sie in der Paessler Knowledge Base.

Update, Upgrade und Support

Update

Kunden mit einem aktiven Wartungsvertrag haben Sie Anspruch auf aktuelle Updates, wie Verbesserungen, Patches, Bugfixes und neue Features. Sie können sich auf der Paessler Seite mit Ihrem Account einloggen und dort die neueste Setup-Datei der Commercial Edition kostenlos herunterladen.

Kunden ohne einen aktiven Wartungsvertrag, haben keinen Anspruch darauf. Sie müssen erst wieder in die Wartung einsteigen und rückwirkend den ausgesetzten Wartungszeitraum zahlen inkl. der Kosten der weiterführenden Wartung.

Upgrade

Kunden mit einem aktiven Wartungsvertrag können sich jederzeit ein Upgrade vornehmen. Sie zahlen nur die Preisdifferenz. Gerne können Sie mich dazu kontaktieren.

Kunden, die keinen aktiven Wartungsvertrag haben, müssen erst wieder in Ihre Wartung einsteigen. Sie müssen dann rückwirkend den ausgesetzten Wartungszeitraum zahlen inkl. der Kosten des Upgrades und die weiterführende Wartung.

Support

Mit einem aktiven Wartungsvertrag erhalten Sie an Werktagen 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr technischen Support (5x8). Kostenlose Updates und Upgrades sind im Wartungsvertrag ebenfalls enthalten. Wenn Sie erweiterten Support benötigen, dann rufen Sie mich bitte an oder schreiben mir eine E-Mail.

Funktionen

Verwaltungskonsole

Die Monitoring Software kann über verschiedene Wege genutzt werden:

  • Voll funktionsfähiges Web Interface: auf der Basis von AJAX mit hohen Sicherheitsstandards, hochleistungsfähig dank Single-Page-Application-(SPA)-Technologie mit optimaler Anpassung an Ihre Systeme durch Responsive Design.
  • Enterprise Console: Native Windows-Anwendung für PRTG on-premises, speziell für mehrere PRTG-Installationen. Dies eignet sich für größere Installationen.
  • Kostenlose Apps für iOS und Android.

Alle Benutzeroberflächen ermöglichen SSL-gesicherten lokalen und Remote-Zugriff und können gleichzeitig verwendet werden.

Cluster-Failover-Lösung

PRTG Network Monitor bietet ein ausfallsicheres Monitoring. Mit dem automatischen Ausfallhandling bzw. bei einem Ausfall des primären Master des Clusters, übernimmt ein anderer Clusterknoten sofort alle seine Aufgaben einschließlich der Zusendung von Benachrichtigungen.

Alle Knoten überwachen alle Sensoren ihres Netzwerkes, sodass die Antwortzeiten von verschiedenen Standorten im Netzwerk (LAN / WAN / VPN) aus in Echtzeit verglichen werden.

Falls Sie PRTG in der Cloud hosten, übernimmt Paessler diese Aufgaben und bietet Ihnen ebenso ein hochverfügbares Monitoring (High Availabilty). Eine Unterstützung von Cluster in der Cloud ist deshalb hier nicht nötig.

Verteiltes Monitoring mit Remote Probes

Remote Probes sammeln Monitoring Daten, die an den Server zur Auswertung gesendet werden. Die Probes können im selben, als auch in getrennten Netzwerken installiert werden. Die Remote Probes benötigen nur eine Verbindung zwischen dem Server und dem Internet.

Weitere Informationen, zu der Installation von Remote Probes, finden Sie in dem Installationsguide des Herstellers.

Unterstützte Software

PRTG Network Monitor unterstützt das Monitoring der Softwarelösungen von IBM, Microsoft, VMware und Citrix. Speziell betrifft dies unter anderem Betriebssysteme und Server wie Linux, Windows, Microsoft Exchange- und SQL-Server.

Informationen zu den allgemeinen Systemvoraussetzungen finden Sie auf der Herstellerseite.

PRTG mit der Azure Cloud

Die Azure Cloud lässt sich problemlos mit PRTG Network Monitor überwachen. Azure-Monitoring bietet Ihnen einen Überblick über Ihre gesamten Azure-Anwendungen und -Ressourcen. Dadurch können Sie mögliche Fehlersuchen optimieren und sicherstellen, dass Anwendungen fehlerfrei laufen.

Mit dem Paessler-Partner AutomonX, ein Paket von 18 Microsoft-Azure-Sensoren, wird die REST-API mit der Azure-Verwaltungsumgebung verbunden und metrische Werte und Informationen, wie Leistungs- und Lastdaten gesammelt. Es meldet PRTG-relevante Metriken zurück und bietet benutzerdefinierte Fehlergrenzen in einer für den PRTG Sensor Programm/Skript (Erweitert) verständlichen Form. Weitere Informationen finden Sie auf im Blogeintrag How to deploy PRTG Network Monitor in AWS, Azure and GCP und Here’s How You Can Monitor Azure Resources with PRTG.

Azure Sensoren: Microsoft Azure Virtual Machine und Microsoft Azure Subscription Cost

PRTG überwacht 24/7, ob Ihre virtuellen Maschinen von Microsoft Azure verfügbar und performant sind. Der Sensor Microsoft Azure Virtual Machine ermittelt den Status jeder VM Ihres Microsoft Azure Accounts und zeigt die CPU-Auslastung sowie das verbrauchte und verbleibende CPU-Guthaben an. Damit sehen Sie auf einen Blick, ob Ihre virtuellen Maschinen die gewünschte Performance liefern oder ob Sie besser upgraden sollen.

Der Sensor Microsoft Azure Subscription Cost überwacht die Kosten für ein Azure-Abonnement. Konkret handelt es sich dabei um die Gesamtkosten der aktuellen und der vorherigen Laufzeit. Darüber hinaus haben Sie die Wahl, ob Sie Informationen über jedes Budget (verbrauchte Menge und Prozentsatz der verbrauchten Menge) im angegebenen Abonnement oder über die Kosten-Prognose erhalten wollen. Sie treffen die Wahl beim Hinzufügen des Sensors.

*Es werden stetig weitere Sensoren ausgebaut und entwickelt. Wir halten Sie auf den laufenden. Mehr dazu in der PRTG Roadmap

Testversion

Um die Funktionen vorher testen zu können, stellt Paessler eine Testversion zum Download bereit: PRTG Testversion Download. Die Einstellungen der Testlizenz können in die Kauflizenz übernommen werden.

Alternative