VMware Horizon 8

Horizon 8 Standard, Horizon 8 Advanced, Horizon 8 Enterprise und Horizon 8 for Linux sind Lösungen für Desktop- und Applikationsvirtualisierung. Jede on-prem Edition (Bundle) enthält alle Komponenten, die für den Aufbau einer virtuellen Desktop Infrastruktur (VDI) benötigt werden. Dazu gehören VDI-Clients für alle gängigen Endgeräte/Betriebssysteme, vSphere for Desktop zur Virtualisierung der Desktops und vCenter for Desktop zur Verwaltung der VDI Umgebung.

Die traditionellen Horizon Standard, Advanced und Enterprise on-prem Lizenzen sind seit 5. Mai 2021 nicht mehr erhältlich (Ausnahme: Wartungsverlängerungen). Diese werden ersetzt durch die neuen Term Lizenzen. Daneben gibt es auch Subscriptions, mit denen auch Cloud- oder Hybrid-Cloud Deployments möglich sind. Funktionell sind diese auf dem Niveau der on-prem Horizon 8 Enterprise Edition. Mehr zu den Unterschieden, siehe in unserem Horizon 8 Vergleich bzw. Horizon Subscription Vergleich.

Horizon 8 on-prem Preise

Mit Horizon 8 ist vSAN nicht mehr Bestandteil der perpetual Horizon Bundles, Horizon Subscription und Horizon Apps Subscription. vSAN ist aber noch in den Term Editionen (ab Advanced) und der VMware Cloud unter AWS, Google Cloud VMware Engine und Azure VMware Solution, bei den Universal License und Apps Universal License Subscriptions enthalten. vSAN ist also nur noch in vSphereoder vCenter selbst enthalten.

  • [Horizon 8 Standard(standard/): Einfache und leistungsfähige Virtual Desktop Infrastruktur (VDI) für Microsoft Windows Desktops. Enthält alle benötigten Komponenten. VDI Clients für gängigen Betriebssysteme, vSphere for Desktop und vCenter Server for Desktop.

  • Horizon 8 Advanced: Enthält Horizon Standard und zusätzlich Unified Workspaces (XenApp, RDSH, SaaS), Published Applications (RDSH) and sitzungsbasierte Desktops, App Virtualisierung, Single Sign On (SSO) und Virtual Storage.

  • Horizon 8 Enterprise: Enthält Horizon Advanced und zusätzlich Packaged Applications, Echtzeit-Applikationsbereitstellung, Just-in-Time Bereitstellung mit Instant-Clone, Help Desk, Health Monitoring, Performance Analytics und Kapazitätsmanagement.

  • Horizon 8 for Linux: Einfache und leistungsfähige Virtual Desktop Infrastruktur (VDI) für Linux Desktops. Enthält alle benötigten Komponenten. VDI Clients für gängigen Betriebssysteme, vSphere for Desktop und vCenter Server for Desktop.

Horizon Subscription Preise

  • Horizon Subscription: Für Kunden, die bereits eine bestehende vSphere Umgebung haben. Dies ist also ein Add-On und bietet Desktop- und Anwendungsbereitstellungsoptionen für die Cloud.

  • Horizon Apps Subscription: Für Kunden, die bereits eine bestehende vSphere Umgebung haben. Dies ist also ein Add-On und bietet Anwendungsbereitstellungsoptionen für die Cloud.

  • Horizon Universal License: Bundle aus Horizon Subscription und Horizon Cloud. Bietet Desktop- und Anwendungsbereitstellungsoptionen in On-Premises-Umgebungen oder in der Cloud.

  • Horizon Apps Universal License: IBundle aus der Horizon Subscription und Horizon Cloud. Bietet Anwendungsbereitstellungsoptionen in On-Premises-Umgebungen oder in der Cloud.

Horizon Vergleich

Einen Vergleich der Subscriptions finden Sie unter Horizon Subscription Vergleich.

Horizon for LinuxHorizon StandardHorizon AdvancedHorizon EnterpriseHorizon Subscriptions
LizenzmodellOn-PremOn-PremOn-PremOn-Prem/TermSubscription
LizenzierungConcurrentConcurrentConcurrent/Named UserConcurrent/Named UserConcurrent/Named User
Deployment
Cloud/Hybrid, Multi-Cloud Deployment----
On-Premises Deployment
Virtual Desktops und RDSH
Virtual Desktops (Windows) mit Instant/Full Clones-
Virtual Desktops (Linux) mit Instant/Full Clones--
RDSH Session-basierte Desktops und Apps mit Instant/Full Clones--
Linux hosted Apps---
Support für Windows 10 Multi-Session (Microsoft Windows Virtual Desktop)----
VM-hosted Apps (Windows 10 OS)---
Remote Windows 10 Physical PC Access-
Support für nonvSphere VDI/RDSH (Windows)-
Support für nonvSphere VDI/RDSH (Linux)--
Management
Zugriff auf: Always up-to date control plane----
VMware-managed, Multi-Tenant DaaS Deployment Option----
Horizon Control Plane services----
Rest APIs---
Help desk tool---
AppStacks/App Volumes (Lifecycle Management)---
VMware Dynamic Environment Manager (Policy Management)---
User Access and Remote Experience
VMware Workspace ONE Zugriff mit Multi-Faktor-Authentifikator--
Zugriff auf Anwendungskatalog--
Blast Extreme, PCoIP, RDP protocol
Integrierbar mit Collaboration-Software (bspw. Teams)--eingeschränkt
VMware Unified Access Gateway

Neuerungen mit Horizon 8 im Überblick

  • Mit Horizon 8 ist vSAN kein Bestandteil mehr der perpetual/Subscription Horizon-Bundles, aber vSAN ist noch in der VMware Cloud unter AWS, Google Cloud VMware Engine und Azure VMware Solution enthalten
  • Mit Horizon Standard und Advanced kann nun auch Instant Clones verwendet werden
  • vRealize Operations for Horizon wird aus allen Horizon 8 Bundles entfernt, ControlUp kann nun separat bei VMware erworben werden
  • Anwendungen können jetzt von einem Linux-Server veröffentlicht werden
  • Automatisierung durch APIs bspw. Überwachung, Berechtigungen sowie Anwender- und Gerätemanagement
  • Optimierte Audio- und Videounterstützung für Microsoft Teams, Zoom und andere Kommunikations- und Collaboration-Tools
  • Mehr zu den Neuerungen, Lizenzierung und Upgradepfade, finden Sie in unserem VMware Horizon 8 Release Beitrag

Horizon 8 Lizenzierung verstehen

Die Horizon 8 Editionen (Standard, Advanced, Enterprise und Linux) setzen sich aus verschiedenen Komponenten zusammen (Bundles). Die Vollversionen enthalten alle benötigten Komponenten wie VDI-Clients (Windows, macOS, Linux, Android und iOS), vSphere for Desktop (Virtualisierung der Desktops) und vCenter Server Desktop (Verwaltung, Konfiguration und Überwachung), die Add-Ons nicht. Lizenziert wird nach Benutzern. Die Hardware, die zum Betrieb der VDI-Umgebung benötigt wird, ist für die Lizenzierung unerheblich.

Die Horizon Subscriptions hingegen sind ein wenig anders unterteilt, und enthalten je nach Edition vSphere Komponenten oder sogar mehr Funktionen wie die on-Prem Editionen. Mehr dazu sehen Sie in unserem Horizon Subscription Vergleich.

Horizon 8 Concurrent User Lizenzen (CCU)

CCU werden für alle on-prem Bundles/Editionen angeboten und für die Subscriptions [Horizon Subscription] und [Horizon Apps Subscription]. Lizenziert wird die gleichzeitige Nutzung von Horizon 8. Auch wenn ein Anwender nur eine Komponente des Lizenz-Bundles benutzt, gilt die gesamte Bundle-Lizenz als dem Anwender zugeordnet. Wenn beispielsweise ein Nutzer seinen virtuellen Desktop jedoch nicht ThinApp nutzt, ist auch die ThinApp Lizenz “verbraucht” und kann keinem anderen Anwender zugeordnet werden.

Horizon 8 Named User Lizenzen (NU)

NU werden für die on-prem Bundles [Horizon 8 Advanced] und [Horizon 8 Enterprise] angeboten und für alle Horizon Subscriptions. Wie bei CCU Lizenzen wird die gesamte Bundle-Lizenz dem Anwender durch Nutzung irgendeiner Bundle-Komponente zugeordnet. Bei der NU-Lizenzierung bleibt die Zuordnung bei jedem Zugriff für 60 Tage bestehen. Bei CCU nur, solange die Lizenz genutzt wird. NU-Lizenzen werden Mitarbeitern fest (mindestens 60 Tage) zugeordnet. Beim Verlassen der Organisation kann sofort neu zugeteilt werden.

Horizon 8 Add-on

Alle Horizon 8 Lizenzen werden auch als Add-on angeboten. Add-ons sind für die Nutzung in vorhandenen vSphere Umgebungen vorgesehen. Enthalten sind weder vSphere noch vCenter Server Desktop. Rechnen Sie genau nach, ob Add-on Lizenzen ökonomisch sinnvoll sind. Muss wegen des zusätzlichen Workloads die vSphere Hardware-Basis verstärken werden, können zusätzliche Kosten für vSphere Lizenzen schnell den Preisvorteil von Horizon Add-on Lizenzen aufbrauchen.

Horizon 8 Term Edition

Die neuen Horizon 8 Term Editionen ersetzen die Horizon Standard, Advanced und Enterprise pereptual Lizenzen. Die Term Editionen bieten die selbe Funktionaliät, sind aber über die Laufzeit in der Nutzungsdauer eingeschränkt.

vSphere und vCenter Desktop

Mit Horizon werden virtuelle Desktop auf vSphere Hosts virtualisiert und mit vCenter Server administriert. vSphere Desktop und vCenter Desktop sind in den Bundles/Editionen enthalten (nicht im Add-on). Sie können nur für die Horizon VDI-Umgebung und nicht zur Ausführung und Verwaltung anderer virtueller Maschinen verwendet werden. Bei der Lizenzierung der Desktop Server wird Hardware nicht berücksichtigt. vSphere Desktop kann auf beliebig vielen Prozessoren ausgeführt werden. Nur User (NU oder CCU) sind für die Lizenzierung relevant.

Horizon 8 Support (SnS)

Bei Horizon 8 ist das erste Jahr Basic Support/Subscription Pflicht und muss bei neuen Lizenzen immer mitbestellt werden. Bei Subscriptions-Bundles ist Support immer mit enthalten.

VMware bietet für Horizon 8 vier Support-Optionen an. Kostenlose Updates sind immer enthalten. Updates werden separat nicht angeboten, können folglich nur über Support-Subscriptions bezogen werden.

Ich erstelle Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Einfach anrufen oder schicken Sie eine E-Mail.