VMware vCenter Server 6.7

Letzte Aktualisierung: 14.07.2019

vCenter Server, das zentrale vSphere Management-Tool, wird pro Instanz lizenziert. Die aktuelle Version ist vCenter Server 6.7. Die Edition vCenter Server Standard unterstützt bis zu 2.000 vSphere Hosts. vCenter Server Foundation ist für kleinere Umgebungen mit bis zu 4 vSphere Hosts ausgelegt. vCenter Server Essentials ist in den vSphere Essentials Kits enthalten und wird einzeln nicht angeboten.

Ihr Ansprechpartner

Ich heiße Marco Strehl und bin Ihr Ansprechpartner für VMware vCenter Server 6.7. Bei Fragen einfach melden.

Ihr Ansprechpartner

Ich heiße Marco Strehl und bin Ihr Ansprechpartner für VMware vCenter Server 6.7. Wenn Sie Fragen haben…

vCenter Server Preise

vCenter Server Standard enthält alle verfügbaren vCenter Server Funktionen. Mit vCenter Server Standard können bis zu 2.000 vSphere ESXi Hosts verwaltet werden. Enthalten ist unter anderem vRealize Orchestrator (Automatisierung), Enhanced Linked Mode (ELM), vCenter Server High Availability (VCHA), vCenter Server File-Based Backup/Restore und das vCenter Server Migration Tool. vCenter Server Standard eignet sich zur Verwaltung größerer vSphere-Umgebungen mit vielen Hosts. vCenter Server Standard ist in den Acceleration Kits enthalten oder kann als einzelne Lizenz separat gekauft werden.

vCenter Server Standard Preise

Mit vCenter Server Foundation können bis zu 4 vSphere ESXi Hosts verwaltet werden. Funktional ist vCenter Server Foundation gegenüber Standard etwas eingeschränkt. Für die meisten kleineren Umgebungen sollten die Features jedoch ausreichen. vCenter Server Foundation wird nur einzeln verkauft. Die Funktionen vRealize Orchestrator (Automatisierung), Enhanced Linked Mode (ELM), vCenter Server High Availability (VCHA) und vCenter Server File-Based Backup/Restore sind nicht enthalten.

vCenter Server Foundation Preise

vCenter Server Essentials ist in den Bundles vSphere Essentials und Essentials Plus enthalten. Einzeln wird vCenter Server Essentials nicht angeboten. Der Server darf nur für die Verwaltung der drei in den Kits enthaltenen vSphere ESXi Hosts (Max 2 CPU je Host) verwendet werden. vMotion, vSphere High Availability, vSphere Replication und VSAN sind nur im Essentials Plus Kit enthalten.

vCenter Server Essentials Preise

vCenter Server Lizenzierung

Lizenziert wird vCenter Server pro Instanz. Für jede Instanz muss man eine vCenter Server Lizenz kaufen. Die zugrunde liegende Hardware ist nicht relevant. Man muss also keine CPUs zählen. Die Kosten hängen nur von den benötigten Instanzen ab. Für mittleren Umgebungen ist eine Instanz ausreichend. Mit einer vCenter Server Standard Instanz lassen sich bis zu 2.000 vSphere Hosts managen.

vCenter Server Appliance

vCenter Server kann auf physikalischen und virtuellen Windows und Linux Betriebssystemen installiert werden. Software inklusive Installer sind als Download erhältlich. Aktiviert werden Installationen mit Lizenz-Keys.

vCenter Server Appliance ist eine weitere Installationsmöglichkeit. vCenter Server Appliance ist eine vorkonfigurierte virtuelle Maschine (Betriebssystem Linux). Beim Deployment werden nur noch wenige Parameter abgefragt. vCenter Appliance ist keine weitere vCenter Edition. Sie ist in der vCenter Standard Lizenz enthalten.

vCenter Server Heartbeat (Hochverfügbarkeit für vCenter Server) ist seit 2014 End of Live (EOL). Es gibt kein Ersatzprodukt. Die empfohlene Lösung ist vCenter in einer virtuellen Maschine auszuführen und mittels vCenter Server High Availability (VCHA) und anderen vSphere Funktionalitäten abzusichern. vCenter Server Appliance wird als Linux-VM ausgeliefert.

Sonderkonditionen und Academic

Einige Kundengruppen erhalten Sonderkonditionen beim Kauf von vCenter Server Lizenzen. Dazu gehören Schulen, Universitäten, Ausbildungseinrichtungen und generell alle Körperschaften, die von der Körperschaftssteuer befreit sind. Beispiele für körperschaftssteuerbefreite Organisationen sind

Ich prüfe gerne, ob für Ihre Organisation zusätzliche Rabatte oder Sonderkonditionen möglich sind. Schicken Sie mir einfach ein Mail oder rufen Sie mich an.

vCenter Server Support (SnS)

Bei vCenter Server ist das erste Jahr Basic Support/Subscription Pflicht und muss bei neuen Lizenzen immer mitbestellt werden.

VMware bietet für vCenter Server vier Support-Optionen an. Kostenlose Updates sind immer enthalten. Updates werden separat nicht angeboten, können folglich nur über Support-Subscriptions bezogen werden.

vCenter Server Support und Wartung

Ich erstelle Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Einfach anrufen oder ein E-Mail schicken.
Basic Support: Kostenlose Updates, 12 x 5, 4 Stunden (Severity 1). Siehe Basic Support Details.
Production Support: Kostenlose Updates, 12 x 24, 30 Minuten (Severity 1). Siehe Production Support Details.
Business Critical Support: Add-on. Setzt Production Support voraus. Dediziertes Support-Team. Siehe Business Critical Support Details.
Mission Critical Support: Add-on. Setzt Production Support voraus. Dediziertes Senior-Level Support-Team und Account Manager. Siehe Mission Critical Support Details.
Das erste Jahr Support ist bei vCenter Server Pflicht. Mindestens Basic Support/Subscription muss mit Neulizenzen und Tradeups mitbestellt werden.

vCenter kostenlose Tools

VMware vCenter Converter

VMware vCenter Converter Standalone hilft bei der Konvertierung von physikalischen und virtuellen Maschinen anderer Formate in VMware VMs. Mehrere lokale und entfernte (remote) Maschinen lassen sich gleichzeitig und unterbrechungsfrei umwandeln. Die kostenpflichtige Version VMware vCenter Converter Enterprise ist EOL und wird nicht mehr angeboten. Die Funktionalität ist nun in der kostenlosen Free-Edition enthalten.