Windows 10 Enterprise

Windows 10 Enterprise gibt es ausschließlich als Update, entweder über die Volumenlizenzprogramme (z.B. Open License, MPSA) oder im CSP. Enterprise/Enterprise E3 enthält gegenüber Windows Pro zusätzliche Sicherheits- und Kontrollfunktionen, sowie erweiterte Management-Eigenschaften. Windows 10 Enterprise E5 enthält noch zusätzlich den Microsoft Defender for Endpoint.

Neben den beiden Editionen gibt es noch das Upgrade auf Windows 10 Enterprise LTSC (eingeschränkte Funktionen und Updates) und für Thin Clients Windows 10 Enterprise VDA.

Bei der Volumenlizenzierung wird pro Gerät lizenziert, über CSP wird der Nutzer lizenziert. Die lizenzierten Benutzer dürfen Windows Enterprise auf bis zu 5 Geräten nutzen. Für Bildungseinrichtungen gibt es Windows 10 Education A3/A5.

Windows 10 Enterprise Pläne sind ab 2022, Abschaffung des Open License Programms, im Open Value Volumenlizenzprogramm und CSP verfügbar.

Windows 10 Enterprise Editionen

Es gibt 4 Enterprise Editionen und spezielle Lizenzen für beispielsweise Thin Clients:

  • Windows 10 Enterprise E3

    Enterprise E3 enthält alle Funktionen aus Windows Pro und zusätzliche Sicherheits- und Kontrollfunktionen, sowie erweiterte Management-Eigenschaften. Lizenziert wird pro Benutzer.

  • Windows 10 Enterprise E5

    Enthält alle Funktionen von Enterprise E3 und zusätzlich den Microsoft Defender for Endpoint für erweiterte Managementfunktionen. Lizenziert wird pro Benutzer.

  • Windows 10 Enterprise LTSC

    Windows 10 Enterprise LTSC (Long Term Servicing Channel) liefert nur Sicherheits-Updates und keine Feature-Updates aus. Die Servicing Branches CB (Current Branch) und CBB (Current Business Branch) sind nicht enthalten. Windows 10 LTSC ist für den Einsatz von speziellen, kritischen Rechnern gedacht, wie beispielsweise Geldautomaten, Anlagensteuerungen oder spezielle Systeme im Krankenhausbetrieb.

  • Windows 10 Enterprise per Device

    Enthält Windows Pro Funktionen und zusätzliche Sicherheitsfunktionen, sowie erweiterte Management-Eigenschaften. Alle SA Vorteile können genutzt werden. Lizenziert wird pro Gerät. Es gibt keine Option für die Lizenzierung pro Benutzer. Software Assurance (SA) ist immer enthalten. Alle SA Vorteile

  • Windows 10 Virtual Desktop Access (VDA)

    Mit Windows 10 Virtual Desktop Access können beispielsweise virtuelle Desktops für externe Mitarbeiter bereitgestellt werden. Die Virtualisierungsrechte sind bereits in Windows 10 Enterprise Software-Assurance (Volumenlizenz) oder Windows 10 Enterprise E5 (CSP) enthalten.

    Jedoch gibt es Szenarien, in denen das zugreifende Gerät nicht mit Software-Assurance bzw. Windows Enterprise E5 lizenziert werden kann. Zum Beispiel bei der Nutzung von Thin Clients. Für diese Situationen gibt es im Open Value Lizenzprogramm die Microsoft Virtual Desktop Access (VDA) Subscription. Im CSP gibt es die Windows 10 Enterprise E3 VDA. Bei Interesse können Sie mich gerne per E-Mail kontaktieren.

    Alle bei der SA aufgeführten Rechte gelten auch für die VDA-Subscription. Ausnahme: Der Thin PC ist nicht enthalten.

Microsoft 365 Enterprise

Windows Enterprise E3 bzw. E5 ist auch in Microsoft 365 enthalten, ein Bundle aus Office 365 Enterprise E3 bzw. E5, Enterprise Mobility + Security und der Windows Lizenz.