Logo: Visual Studio Professional 2022

Visual Studio Professional 2022

  • Edition für anspruchsvolle Programmierer und kleinere bis mittlere Entwickler-Teams
  • Enthält die Entwicklungsumgebung (IDE) und Funktionen wie Xamarin oder CodeLens
  • Als Kauflizenz oder als Cloud-Abonnement, bzw. Standard-Abonnement verfügbar
Stefan Barth
Sie haben Fragen?
Ich bin für Sie da.
Stefan Barth

Visual Studio Professional 2022

Visual Studio 2022 Professional ist als Kauflizenz (Einmalkauf), als Standard-Abonnement zur lokalen Installation oder als Cloud-Abonnement aus der Azure Cloud, verfügbar. Abonnement-Lizenzen enthalten die MSDN Subscription und damit zusätzlich den Azure DevOps Server (TFS) inklusive einer CAL, sowie Azure DevOps Basisfunktionen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zur Lizenzierung.

Lizenzierung

Visual Studio 2022 Professional ist, als einzige Visual Studio Edition, wahlweise mit oder ohne MSDN Subscription verfügbar. Damit gibt es die folgenden Lizenzierungsmöglichkeiten für VS 2022 Professional:

Preise für Unternehmen

Kauflizenz (CSP)

Standard-Abonnement (Open Value)

Neben unseren aufgeführten Preisen gibt es auch die Möglichkeit Open Value Lizenzen als Subscription und auf Raten zu kaufen. Ein Angebot hierzu erstellen wir gerne auf Anfrage.

Preise für Behörden

Standard-Abonnement (Open Value)

Preise für Bildungseinrichtungen

Kauflizenz (CSP)

Standard-Abonnement (Open Value)

Preise für gemeinnützige Organisationen

Kauflizenz (CSP)

Standard-Abonnement (Open Value)

Visual Studio Professional 2022 Funktionen

Auf der Seite zum Visual Studio Editionsvergleich, finden Sie einen Überblick der Lizenzierungsmöglichkeiten und der Unterschiede zwischen den einzelnen Editionen.

  • Visual Studio IDE
    Zugriff auf die neuste Visual Studio IDE Version und Basis Features für Debuggen und Diagnose wie Static Code Analysis, Leistungs- und Diagnosehub. Komponententests und Plattformübergreifende Entwicklung (eingeschränkt). Eine genaue Auflistung finden Sie auf der Microsoft Seite.
  • Unterstützung für Entwicklungsplattformen
    Windows-Desktop, Universelle Windows-Apps, Web (ASP.NET), Office 365, Business Applications, Azure Stack, C++ für plattformübergreifende Entwicklung, Python, Node.js, .NET Core, Docker Tools (auch im Cloud-Abonnement enthalten).
  • Azure DevOps und Azure DevOps Server
    Zugriff auf Features in beliebigen Azure DevOps-Organisationen. Enhält Basis Features, Artefakte, eine Serverlizenz und CAL und selbstgehostete Pipelines beim Azure DevOps Server (auch im Cloud-Abonnement enthalten).
  • Cloud Services
    Windows Virtual Desktop, Microsoft 365 Entwicklerabo (Admin + 24 Benutzer), Azure Guthaben (50 USD pro Monat), Visual Studio App Center, Windows Store-Entwicklerkonto (zum Veröffentlichen von Apps).
  • Software für Dev/Test
    Windows, Windows Server, Windows Embedded, Microsoft SQL Server, R Server.
  • MSDN Abonnement
    Mit der MSDN Subscription erhält man Zugriff auf die Leistungen des Abonnement wie die Nutzung von Software für Dev/Test und Cloud Services, sowie eingeschränkte Schulungskurse und technischen Support.

Long Term Servicing Channel (LTSC)

Visual Studio 2022 Lizenzen können wahlweise im Current Branch (immer auf dem neuesten Stand) oder als LTSC (Long Term Servicing Channel) Version genutzt werden. Die LTSC-Version benötigt hier, im Gegensatz zu Office oder Windows, keine eigenständige Lizenz.

Die LTSC-Editionen deaktivieren automatische Updates, damit eine Version (aktuell: Visual Studio 2022 / Version 17.0) bis zu 18 Monate auf einer Nebenversion mit Sicherheits- und Fehlerbehebungen genutzt werden kann. Sobald der Supportlebenszyklus für den installierten LTSC endet, müssen Sie zu einem LTSC-Kanal wechseln, der noch unterstützt wird. Sie können auch immer zurück in den aktuellen Kanal wechseln. Eine genaue Übersicht zum Releaserhythmus der Visual Studio Kanäle finden Sie im Microsoft Technet.