Microsoft Office Home & Business 2010 PKC


Diese Promo ist leider abgelaufen. Für Alternativen siehe:


Microsoft Office Home & Business 2010 Product Key Card (PKC) gibt es jetzt für Firmenkunden für nur 229,90 € netto. Diese Aktion gilt solange unser Vorrat reicht und ist auf 10 Stück pro Kunde begrenzt.

Bestellen Sie jetzt mit nur vier Mausklicks und ohne umständliche Registrierung!

Bezeichnung
Microsoft Office 2010 Home & Business PKC

Sie sind sich nicht ganz sicher, ob die Office PKC Versionen für sie geeignet sind? Welche Alternativen gibt es? Sind Microsoft Open Volumenlizenzen die bessere Wahl? Wir geben Ihnen Antworten in unserem Artikel Microsoft Office Product Key Card (PKC) vs. Open Volumenlizenz.

Abbildung einer verpackten Microsoft Office Product Key Card

Mit einer PKC oder ausgeschrieben Product Key Card erhalten Sie den Freischalt-Code (-Schlüssel, -Key) für die legale, uneingeschränkte Nutzung von Office Home & Business 2010. Die Software wird nicht mitgeliefert. Entweder ist das Office-Paket bereits auf Ihrem Computer vorinstalliert (oft beim Neukauf eines Computers) oder sie holen sich die passende Office Version per Download von der Microsoft Seite. Die Edition Office Home & Business enthält Word (Textverarbeitung), Excel (Tabellenkalkulation) PowerPoint (interaktive Präsentation), OneNote (ein Notizbuch) und Outlook (E-Mail Client). Geeignet sind die PKC-Versionen vor allem für preisbewusste Lenker kleinerer Unternehmen und Organisationen. Siehe dazu den bereits oben erwähnten Artikel Microsoft Office Product Key Card (PKC) vs. Open Volumenlizenz.

Unser Sonderangebot gilt, solange der Vorrat reicht und ist auf 10 Stück pro Kunde limitiert. Bei Bestellungen vor 16:00 Uhr, verschicken wir die Ware üblicherweise noch am gleichen Tag per DHL. Wenn Sie nach 16:00 Uhr bestellen und es eilig haben, dann rufen Sie kurz an.

Bestellen Sie jetzt ohne Registrierung mit nur vier Klicks. Lieferzeit ein Arbeitstag.

Bezeichnung
Microsoft Office 2010 Home & Business PKC
Autor: Stefan Barth |

Kommentare

1
M. |

Guten Tag,

was geschieht bei einem Hardware-Tausch ?

Beispiel: PC installiert mit PKC, nach 2 Jahren wird der PC „platt gemacht“ und in einer anderen Abteilung verwendet.
Kann die PKC dann auf dem Neuen PC wieder intstalliert werden ? oder ist die PKC an die Ursprungshardware gebunden ?

Wir sind interessiert an Office 2010 H+B / bzw. Standard.

Bitte unterbreiten Sie uns ein Angebot über je 5, 10, 20, 25 Lizenzen
(Volume und PKC)

Vielen Dannk.

Gruß

MS


2
admin |

Hallo,

das können und dürfen Sie tun. Wenn der alte PC „platt gemacht“ wird, dann ist die Software dort nicht mehr installiert und nicht mehr nutzbar. Sie können und dürfen dann die Software auf einem anderen PC installieren. Die Aktivierung bei MS muss jedoch erneut durchgeführt werden.

Lesen Sie dazu auch den folgenden Artikel:

https://www.software-express.de/lizenzierung/product-key-card-pkc-oder-microsoft-open-volumenlizenz/

Eventuell ist das Zweitnutzungsrecht aus dem Microsoft Open License Lizenzprogramm für Sie von Vorteil.

Für das Angebot gebe ich ihre Anfrage gleich ins MS-Lizenzteam weiter.

Viele Grüße,
das Software-Express Team.


3
M. |

Hallo Admin,

ich habe mir inzwischen die EULA zu Office 2010 hier heruntergeladen:
http://www.microsoft.com/downloads/de-de/details.aspx?FamilyID=2B37AD5E-DC64-400B-A00D-88D982292B07

Ein Auszug von Punkt 3. PRODUCT KEY CARD-BESTIMMUNGEN

+++++
2. RECHTE ZUR INSTALLATION UND NUTZUNG.
a. Eine Kopie pro Gerät. Die Softwarelizenz wird dem Gerät, auf dem
die Software anfänglich aktiviert wird, dauerhaft zugewiesen. Dieses
Gerät ist das „lizenzierte Gerät“.
+++++

Das Wort „Dauerhaft“ ist danach für mich so zu verstehen, daß die Lizenz dauerhaft an die Hardware gebunden ist.

Ein weiteres Zitat aus einer Mail von „Software-Express“ vom 28.10.2011

++++
ich habe bei meinen Kollegen vom MS Team nachgehakt.
Die Sachlage sieht so aus, dass Sie den Key tatsächlich nur 1x verwenden können.
Sollten Sie die Hardware wechseln müssen, dann müssten Sie auch ein neues PKC erwerben.
++++

Darf ich fragen, welche Aussage für uns gültig ist, bzw. wie ich die Lizenz-Eula von Microsoft auslegen sollte ?!? Ich würde mich gerne richtig entscheiden und legal Office 2010 auch noch in 2-4 verwenden dürfen, wenn einige jetzt noch moderne PC ersetzt werden müssen.

Vielen Dank für Ihre Antwort

Gruß

M.


4
admin |

Hallo, der Sache gehe ich nach. Bin selbst nicht vom MS Team und habe von dort auch keinen „Einspruch“ erhalten. Eine solche Klausel dachte ich wäre eh unzulässig (OHG OEM Urteil) und MS hätte die aus den PURs (Product Use Rights) genommen, aber jetzt bin ich mir auch nicht mehr ganz sicher. Im Herbst hat MS angeblich die PKC-Infos an geltendes Recht angepasst. Die Koppelung des PKC-Nutzungsrechts an den Verkauf von PCs wurde definitiv abgeschafft. Sie lesen von mir.


5
admin |

Hallo, der Reihe nach:

Ich möchte „dauerhaft“ nicht interpretieren. Wir dürfen keine Rechtsberatung machen, da wir kein Anwaltsbüro sind. Ich kann ihnen aber bestätigen, dass meine Antwort vom 11.1. korrekt ist. Wir lesen nichts gegenteiliges aus den Lizenzbestimmungen heraus und haben das von Microsoft mehrfach bestätigt bekommen. Zum letzten mal heute :-) MS wird uns dazu noch ein Mail schicken, aus dem ich eventuell zitieren darf. Das kann jedoch ein paar Tage dauern. Nicht jeder darf sich dort „aus dem Fenster lehnen“.

Zum Mail meiner Kollegen kann ich nicht viel sagen. Heute ist die Aussage jedenfalls falsch. Das Mail ist vom Oktober. Genau im Oktober hat MS die Lizenzbestimmungen und offiziellen Unterlagen „angepasst“. Bis solche Nachrichten aus USA nach MS Deutschland und dann zu den Partnerbetreuen durchdringen, können schon mal ein paar Tage vergehen. Ich vermute, dass es damals zu einer Überschneidung kam, bzw. die neuen, offiziellen Regeln erst nach dem besagten Mail galten. Zitat:

„…The Microsoft Office Division will be refreshing the Office 2010 Product Key Card (PKC) packaging, messaging, sales guidance, and training in October 2011. Starting in October (aligned with your market’s Holiday refresh), the PKC will primarily be messaged as a one-user/one-PC SKU that can be sold and purchased with or without a PC, and used with any PC that meets the Office 2010 system requirements….“

OEMs, PKCs und wie die günstigen Versionen auch alle heißen mögen sind schon immer ein Problem seitens der Lizenzierung. Die Vertriebs- und Lizenzpolitik entspricht/entsprach nicht immer deutschem Recht. Microsoft möchte die PKCs am liebsten nur über neue PCs vertreiben und deren Nutzung an genau diesen PC binden. Solche Lizenzbestimmungen scheinen aber in DE nicht so einfach durchzusetzen zu sein. Vielleicht ist das eine Erklärung für die immer noch zurückhaltende Informationspolitik seitens MS. Aber wir sind ja auch noch da :-)

Ich werde an dieser Stelle weitere Referenzen und Quellen nachlegen, sobald von MS Feedback kommt.


6
Jens |

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kann ich diese Software für meinen Computer benutzen?
Microsoft Office 2010 Home & Business PKC (Promo)
Und was bedeutet das Promo?
Betriebsdaten:Windos XP Professional, Version 2002, Service Pack 3,
1,99 GB Ram, 1,8GHz
Mfg
J.


7
admin |

Guten Tag,

Ja. Ihr PC und System muss natürlich die technischen Voraussetzungen erfüllen und Sie müssen die PKC (Product Key Card) erwerben. Die PKC ist im Prinzip der Freischaltschlüssel inkl. der Lizenz, also dem Nutzungsrecht. Die dritte Komponente, die Software selbst, die laden Sie sich aus dem Internet.

Siehe
http://technet.microsoft.com/de-de/library/ee624351.aspx

Promo bedeutet, dass wir zu einem günstigen Dollarkurs eine große Menge der Produkte auf Lager genommen haben und diesen Preisvorteil nun unseren Kunden weitergeben. Promo bedeutet auch, dass wir das Angebot täglich vom Markt nehmen können, wenn das Lager leer ist und wir nur zu höheren Kosten nachkaufen können. Das Produkt selbst ist eine ganz normales Office PKC. Das „Promo“ kommt von uns, wegen dem günstigen Tagespreis.

Unser Microsoft-Team hilft Ihnen gerne, wenn Sie noch Fragen haben. Sonst einfach bestellen. Dann verschicken wir das Paket gleich morgen.

Viele Grüße vom Software-Express.


8
M. |

Guten Abend,

gibt es Neuigkeiten von Microsoft zur legalen Nutzung von PKC-Lizenzen beim Austausch der Hardware ?

Vielen Dank für ein kurzes Feedback.

MfG.
MS


9
admin |

Guten Abend,

ich habe bisher nur mündliche Bestätigungen meiner Aussagen vorliegen. Ich bin schon im Thema ganz gut drin, jedoch über alle Hersteller und nicht so tief in MS wie unsere Microsoft-Leute. Zusätzlich habe ich es der Geschäftsleitung vorgelegt, weil mir die schriftliche, klare Antwort von Microsoft zu lange dauert. Das muss doch schneller gehen.

Ich erinnere mich an einen uralten Fall. Das begann schon in den 90er Jahren im OEM Bereich. Da kamen bis heute noch keine schriftlichen Bestätigungen von Microsoft. Dafür gab es ein Urteil vom Bundesgerichtshof.

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=13514&linked=pm

Ich hoffe, die Geschichte wiederholt sich nicht.

Es tut mir leid, wenn ihnen das alles nun bei der Entscheidung auch nicht so richtig weiter hilft. Ein kleiner Tipp, wenn Sie vielleicht lieber in Richtung „jährliche Kosten“ denken, was manchmal auch steuerlich besser sein kann.

Die weniger bekannte Open Value Subscription Lizenzierung ist eine günstige und vor allem flexible Art, Office mit allen Vorteilen vom Re-Imaging-Recht, Downgrade-Recht, Zweitnutzungsrecht, Home-Use, für Mitarbeiter, Terminal-Server-Nutzung und kostenlose Upgrades professionell zu lizenzieren. Günstiger gegenüber anderen Open Volumenlizenzen ist die Subscription durch die Möglichkeit des Ausstiegs nach drei Jahren. Sie hatten die Software dann zwar gemietet und diesen Teil bezahlt, jedoch ist der Kaufpreis bis dahin nur in kleinen Tilgungsraten in die Miete eingeflossen. Ich hatte mal vor drei Jahren einen Break-Even-Punkt ausgerechnet. Damals war der Kauf von Open-Lizenzen inkl. SA erst nach 13 Jahren günstiger als die Subscription. Also 13 Jahre lang profitiert man von der Subscription.

Aber gleich vorweg. Unter den Preis der PKCs kommen Sie nicht.

Rufen Sie einfach mal im MS-Team an und fragen Sie nach Herrn Barth. Wir haben kein Interesse, sie in irgendein Lizenzmodell zu bringen. Wir möchten sie einfach gut beraten, ihnen ein gutes Angebot unterbreiten und hoffen, dass sie bei uns bestellen.

Gruß, ihr Software-Express-Team.


10
M. Schäfer |

Guten Tag,

in Bezug auf PKC und Nutzungsrechte habe ich auf der Seite von Microsoft nun die Antwort.

Hier steht unter PKC:
Product Key Cards:

1 Benutzer/1 PC (Systemanforderungen müssen erfüllt werden)
Kein Datenträger; Softwaredownload verfügbar
Nicht auf einen anderen Computer übertragbar

Selbige Aussage habe ich auch über einen Händler erhalten, der bei Microsoft Hotline nachgefragt hat.

Für mich ist dieses Thema geklärt. Die PKC verliert mit Ändern der Hardware Ihre legalität und somit für uns als Unternehmen uninteressant.

Gruß und schönen Tag.

M


11
Hilmar |

Ich bekomme per Post am Samstag von Amazon die Keykart Office Home and Busines 2010 zugeschickt. Mein Laptop hat keine Vorinstalierung.( Vista 32Bit)Wie muß ich vorgehen, um das Programm zu instalieren? Ich danke,mit freundlichen Grüßen, Hilmar.


12
admin |

Hallo Hilmar, Sie fragen Amazon oder hoffen auf eine Antwort von einem unsere Kunden oder Website-Besucher. Gruß, Admin.


13
M. |

Hallo,

der Zeitpunkt, die PKC 2010 gekauft zu haben, war denkbar schlecht gewählt, da ab sofort/wenn überhaupt nur noch 2013 verfügbar als Download wäre.
Office 2013 steht ab sofort in den Läden und auch MS-Seite zeigt nix mehr von 2010.

Um den PKC 2010 nutzbar zu machen benötigst Du difinitiv den Download der Office-2010 Testversion, wie sie über Microsoft zum Testen verfügbar war (Anmeldung in Microsoft-Live vorausgesetzt) Der Download war je nach Quelle bis zu 1 GB groß.

Da aber 2013 auf Vista nicht lauffähig ist, kannst du den PKC ungeöffnet an Amazon zurückschicken. Oder du hast Glück mit etwas Google, und irgendwo ist der Download Office 2010 TEST noch verfügbar.

http://msft.digitalrivercontent.net/office2010/X17-75062.exe

vielleicht klappt der noch !! Viel Erfolg !

Gruß

MS


14
Fabian Bürger |

Hallo,

die Office 2010 PKC-Version ist nach wie vor bei Microsoft zum herunterladen verfügbar:
http://office.microsoft.com/de-de/buy/verwenden-der-product-key-karte-FX101853163.aspx

Mit freundlichen Grüßen,
Fabian Bürger
Software-Express Lizenz-Team


15
Stefan Barth |

Guten Tag,

die offizielle Aussage von Microsoft lautet, wie schon bei Office 2010 Home and Business PKC, dass eine Übertragung nicht möglich ist. Nichts desto trotz war eine Neuinstallation bei Office 2010 problemlos möglich und uns ist nicht bekannt dass es Probleme bei Lizenzplausibilisierungen gab.

Da Office 2013 frisch auf dem Markt ist fehlen uns hier noch die Erfahrungswerte. Falls jemand Praxisberichte zu dem Thema gesammelt hat kann er diese hier gerne Posten um uns und den Kommentatoren Licht ins Dunkel zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen aus Sindelfingen

Stefan Barth